Vater verbringt mehr Zeit mit seiner Freundin als mit uns?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Leute frisch und ernsthaft zusammenkommen, dann brauchen die am Anfang viel Zeit - egal wie alt die sind. Bei Euch geht das jetzt schon seit 2 Monaten so. Normalerweise normalisiert sich so etwas nach 6 Monaten. Ihr habt also halbzeit. Also durchhalten.

Und für die Wochenenden könntet Ihr ja vorschlagen auch mal was zusammen zu machen. Wenn Ihr die Frau un Eueren Vater zusammen und in der Iteraktion seht, dann versteht Ihr auch eher od und was er ihr bedeutet.

Und wenn Sie wieder mal etwas verletzendes gegen Eure Mutter sagt, dass einfach Ihr sagen, dass Sie Euch gerade verletzt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst mal: Ihr tut mir von Herzen leid! So, wie Du es schilderst, scheint Euer Papa dieser Frau "verfallen" oder "hörig"" zu sein. Nach Deiner Schilderung scheint es auch kaum zu helfen, wenn Ihr mit Eurem Papa redet. Bleibt nur, einen Erwachsenen um Hilfe zu bitten. Wenn Ihr jemanden in der Verwandtschaft habt, dem Ihr vertraut, dann spricht mit diesem Menschen. Wenn es sojemanden nicht gibt, dann habt keine Scheu, zum Jugendamt zu gehen. Ihr seid noch minderjährig, und das Jugendamt ist u.a. für Kinder wie Euch da. Dort kennt man Probleme, wie Ihr sie habt, ganz genau und weiß, wie zu helfen ist. Mehr oder bessere Ratschläge kann ich Euch leider nicht geben. Ihr seid leider auf fremde Hilfe angewiesen. Alles Gute für Euch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

,,Dann kann ich aber nicht so lange bei ihr bleiben"

Was für eine Sch...-Antwort! Er ist Euer Vater und hat in erster Linie für Euch dazu sein. Darunter, dass Eure Mama gestorben ist, leiden schließlich alle Familienmitgleider, aber ganz besonders Ihr Kinder.

Dass die Erwählte in Euren Augen nicht gerade das Highlight ist, naja, wo die Liebe hinfällt, ...

Schlimmer finde ich, dass sie, ohne ein schlechtes Gewissen dabei zu haben, Euren Papa so richtig in Beschlag nimmt. Entweder entspricht es auch seinem Interesse, viel Zeit ohne Euch mit ihr zu verbringen, oder er ist wirklich so richtig blind vor Liebe, dass er sich dieses Verhalten abverlangen lässt.

Hier wurde schon vorgeschlagen, dass Ihr Euch an eine(n) Verwandte(n) wenden solltet. Ich halte das für eine gute Idee. Es muss aber jemand sein, auf den Euer Papa hört (vllt. ein Elternteil), der ihm auch so richtig ins Gewissen reden kann.

Parallel dazu könntet Ihr Euch Vorschläge für gemeinsame Unternehmungen einfallen lassen. Es ist schon traurig, dass Ihr Euch so etwas einfallen lassen müsst. So etwas sollte eigentlich von ihm kommen.

Eine schöne Geste wäre es auch, wenn die Auserwählte auch einmal einen solchen Vorschlag unterbreiten würde. Damit könnte sie auch gut zeigen, dass ihr wirklich an Eurer Familie gelegen ist.

Wenn Ihr niemanden finden könnt, der Eurem Papa ins Gewissen redet, er sich nicht zu gemeinsamen Unternehmungen überreden lässt, könnt Ihr auch die/ den Schulpsychologin/ en Deines Bruders (weil er jünger ist) kontaktieren. Eine Einladung der/ des Schulpsychologin/ en kann Euer Papa nicht einfach so ignorieren.

Das Jugendamt könnt ihr einschalten, wenn alles andere nichts hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist wirklich ein Dilemma, in dem sich wohl jeder Wittwer/Witwe befindet. Die Familie brauch verstärkte Aufmerksamkeit, aber das eigene Leben soll ja auch noch stattfinden.

Es scheint deinem Dad ja ernst zu sein, daher ist es normal das er viel Zeit mit dieser Dame verbringen will. Ob sie dir gefällt ist zweitrangig, das ist Sache deines Vaters.

Vielleicht solltet ihr mal ein sachliches Gespräch über eure Ängste und Emfindungen führen. Dabei dürfen auf keinen Fall unsachliche Vorwürfe in den Raum geworfen werden. Das Aussehen der Freundin deines Vaters ist zum Beispiel vollkommen unerheblich.

Gut wäre es, wenn ihr zum Beispiel einen "Familienabend" einführen würdet. Also ein Abend wo du, dein Bruder und dein Vater zusammen esst und etwas spielt. Das wirkt wirklich.

Alles GUte,

der Halbammi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Leben ist Veränderung und Kommunikation.

Leider schaffen es Kinder kaum mit Ihren Eltern vernünftig zu reden, weil der Ein oder andere schlecht zu hört oder zu schnell aufgibt....

Mach Deinem Dad jeden Tag aufs Neue klar, dass Ihr eine Familie mit hohen Ansprüchen seit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung