Frage von Selkiade, 21

Vater verbietet mir das Lernen (Ferien)?

Hallo,

ich bin in der Q1 eines Gymnasiums und habe momentan Herbstferien. Da ich aber 2 Tage nach Schulbeginn d.h. am Dienstag eine Chemieklausur schreibe, muss ich in den Ferien lernen.

Doch genau dies verbietet mir mein Vater, da er meint, die Ferien seien zum Erholen und Entspannen da und nicht um für die Schule zu lernen. Hat er Recht oder was kann ich tun?

LG Selkiade

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von adabei, Community-Experte für Schule, 20

Nein, er hat nicht recht. Da kannst und sollst die Ferien für beides nutzen.
Jetzt in den Ferien kannst du bestimmt entspannter lernen als am Anfang der Schulwoche. Je kürzer die Zeit vor der Arbeit ist, umso größer wird der Druck.

Kommentar von adabei ,

Danke. ☺

Antwort
von MissMaple42, 4

Ich denke ihr habt beide Recht. Versuche einen guten Mittelweg zu finden (z.B. Vormittags lernen, Nachmittags frei). Dein Vater wird das sicherlich verstehen, vielleicht wollte er ja nur nicht, dass du nur noch lernst. Kann mir kaum vorstellen, dass er was gegen das Lernen ansich hat.

Antwort
von DerOnkelJ, 11

Klar sind die Ferien zum Entspannen da. ABer vor allem kannst du auch entspannter lernen, wann du willst, wie du willst, ohne den Druck der Schule im Hinterkopf.

Ich musste in den Ferien immer lernen, vor allem Französisch weil ich da so schlecht war... ALso die Sprache...

Antwort
von beangato, 11

Dein Kopf muss sich auch mal erholen. Dein Vater hat vollkommen recht.

Sezt Dich abends mal 1 Stunde hin, dagegen wird er ja nichts haben.

Antwort
von pruddle, 21

Du lernst ja nicht den ganzen Tag, sondern evtl. höchstens eine Stunde am Tag, so sollte das ja kein Problem für deinen Vater darstellen.

Antwort
von Kuhlmann26, 5

Sowohl, als auch. Er hat mit der Auffassung recht, dass Du nicht für die Schule (Klausur) lernen sollst und das Ferien zur Erholung da sind.

Für eine Klausur zu lernen, ist unsinnig. Du wirst nach der Klausur nicht mehr wissen, als davor. Du schreibst die Klausur für den Lehrer und nicht für Dich. Der will schließlich nichts weiter, als eine Zahl zwischen 1 und 6 unter Deine Arbeit malen. Verändert sich dadurch Dein Chemiewissen? Wollen wir wetten, dass es das nicht tut?

Dein Vater hat Unrecht, weil man Erholung nicht befehlen kann. Ob man Erholung braucht, entscheidet man selbst und das ist von Mensch zu Mensch verschieden. Das Problem sind also die für alle angeordneten Ferien. Sie dienen nicht dem Lernenden, sondern der Aufrechterhaltung des Schulsystems. Nicht die Schule steht dem Lernenden zur Verfügung, sondern die Lernenden der Schule.

An diese verrückten Zustände haben sich die meisten Leute gewöhnt und stellen sie deshalb nicht mehr infrage. Du hältst es für völlig normal, für die Klausur zu lernen.

Dir etwas zu verbieten, was niemandem schadet, ist natürlich Unfug. Vielleicht hast Du ja sogar Spaß an der Chemie. Allerdings ist dann die Klausur um so fragwürdiger.

Gruß Matti

Antwort
von noname68, 12

dann mach ihm klar, dass er doch eigentlich stolz auf dich sein kann, wenn du so ein fleißiges bürschlein bist, um einen guten schulabschluss zu erreichen. vereinbare einen kompromiß mit 50% freizeit und 50% lernen pro stunde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten