Frage von Tobi7689, 70

Vater sieht seine Kinder bei sich zu haben als "Pflicht" an bzw als "muss", was ist eure Meinung dazu?

Hallo,

in dem Fall bin ich der Jugendliche. Bin jedes zweite Wochenende bei meinem Vater und jede Woche einmal unter der Woche. Doch in den letzten Wochen fällt mir sehr auf, dass er es eigentlich als muss ansieht uns bei ihm zu haben.

Denn es kommen jetzt schon desöfteren gewisse Handlungen, wo ich mich frage, was soll das. Wie zum Beispiel heute wieder: Fragt er mich ob ich einen Fußballschal haben möchte der 10 Euro kostet, und sagt dass ich 5 drauf zahlen muss. Oder auch bei Fußballeintrittskarten. Normalerweise zahlt sowas schon eher der Vater. Und immer mehr so Aktionen. Oder auch das an den Wochenenden nie etwas spannendes gemacht wird, oder etwas gutes zum essen gibt.

Was ist eure Meinung dazu?

Antwort
von Goodnight, 7

Dein Vater versucht zu kneifen. Für die Tage bei ihm, muss er  selber aufkommen.

Antwort
von BiggerMama, 34

Ich glaube eher, dass er fianziell klamm ist. Wenn sich sein Verhalten erst in den letzten Wochen geändert hat, hat er ein  spezielles Problem. Vielleicht ist er von Arbeitslosigkeit bedroht. Oder er hat eine größere Anschaffung vor, fürdie er vorher asparen muss.

Lass den Schal, dann muss keiner was bezahlen! Denk nach, was Ihr unternehmen könntet, ohne viel zu bezahlen. Schlag ihm das vor! Es geht eigentlich um gemeinsam verbrachte wertvolle Zeit.

Kommentar von Tobi7689 ,

Danke für deine Antwort! Gut, man kann jetzt aber nicht auf alles verzichten. Und vor der Arbeitslosigkeit steht er zu 101% nicht, denn als Leiter von einer Abteilung, wird man nicht einfach so entlassen.

Antwort
von Shadaya, 39

Solltest deinen Vater drauf ansprechen.

Antwort
von chaoskindmama, 28

voll okay. Wieso soll dein Vater dir denn Zucker in den Hintern blasen und dir alles zahlen?

Kommentar von Tobi7689 ,

Voll ok. Mit dieser Antwort, kann ich zwar nicht wirklich viel anfangen aber ok. Trotzdem möchte ich diesen sehr gerne beantworten, doch wahrscheinlich werden Sie/du ihn eh nicht verstehen.

In Ordnung finde ich es wenn ich z.B einen Fernseher um 500 Euro haben möchte. Dass das nicht nur eine Person zahlt sonder ich auch etwas dazu beitrage, ist vollkommen in Ordnung. Wenn es sich hierbei aber um ein 10 Euro Produkt handelt und ich als Sohn, der noch kein Einkommen hat, dazu mein Taschengeld hergeben muss, sehe ich das anders. 

Denn ich finde, dass man als Vater dem Kind sein Geld größtenteils für die Zukunft sparen lassen soll, und nicht für jeden "Blödsinn" das Geld verlangen soll. Auch bei Fußball spielen. Andere Eltern gehen ins Kino, andere mit ihren Kindern ins Stadion. Habe noch nie gehört das Eltern von Kinder die Hälfte der Kinokarte verlangen.

Danke.

Kommentar von chaoskindmama ,

Brauchst du unbedingt diesen Schal? Vermutlich nicht. Wieso soll dein Vater dir denn ständig irgendetwas kaufen, was u nicht brauchst?

Es ist wichtig das du den Umgang mit Geld lernst. Das tust du, wenn du selber mal für Dinge Geld ausgeben musst. Du kannst dankbar sein, dass dein Vater dir noch die Hälfte dazu zahlt. Sieh das mal aus dieser Perspektive. 

Als ich in deinem Alter war musste ich alles selber zahlen und Taschengeld kannte ich nicht. Du bist alt genug um dir einen Nebenjob zu suchen.

Antwort
von fadwa178, 27

Kommt mir bekannt vor 😥

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten