Vater nach Jahren besuchen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

du weisst wo er wohnt und du weisst wie er heisst. da ist es heute doch recht einfach, eine telefonnummer raus zu bekommen und den besuch anzukündigen. einfach so vor der türe stehen finde ist jetzt nicht wirklich gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du selbst keine schlechte Erinnerung an ihn hast, sondern der Kontakt mehr oder weniger durch die Trennung und den Stress zwischen den Eltern verloren gegangen ist, dann würde ich es versuchen. Denn wenn du unangekündigt vor der Tür stehst, siehst du eine ehrliche Reaktion. Und vielleicht hat er dich ja genauso vermisst und sich einfach nicht mehr getraut. Klar kann es auch enttäuschend sein, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Vielleicht nimmst du eine Freundin oder einen Freund mit. Ich wünsche dir viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorab würde ich zB bei goyellow.de nachschauen, ob dein Vater noch da wohnt, wo du ihn vermutest. Wenn er Fesrnetzanschluss hat, wirst du ihn wohl finden. 

Die Idee, zu deinem Vater zu fahren, finde ich gut. Mein Sohn hat auch schon mal davon gesprochen,  seinen Vater zu besuchen,  von dem ich seit 18 Jahren geschieden bin. (Der letzte Besuch beim Vater liegt giäut 10 Jahre zurück, und das letzte Treffen anlässlich einer Abänderungsklage des Unterhalts ist drei Jahre her.) 

Bisher hat er noch nicht die Zeit dafür gefunden,  aber ich als Mutter habe auch nichts dagegen. Mein Sohn hat damit argumentiert,  dass er es sonst später mal bereuen könnte, wenn er es nicht täte.  

Ich wünsche dir viel Glück! LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte Dir davon abraten und Dir auch den Grund nennen:

Zunächst mal gehen einer Trennung oft manche üblen Sachen voraus. In Deinem Fall kann zumindest daran gedacht werden. Du weißt also nicht, ob Dein Anblick bei Deinem Vater so unvorbereitet vor allen Dingen die Erinnerung an diese Geschichten zwischen Deinen Eltern wach ruft. Damit würdest Du keinem einen Gefallen tun. 

Dann weißt Du nicht, ob Dein Vater zuhause ist. In dem Fall würdest Du vor der Tür stehen bis zum Nimmerleinstag. 

Ich möchte Dir einen Vorschlag machen: 

Schreibe Deinem Vater einen Brief. Bestenfalls wählst Du die Ich-Form in diesem Brief, denn die Du-Form wird von uns Menschen unterbewusst als Angriff wahr genommen. 

Berichte ein wenig von Dir. Dann schreibe ihm, dass Du ihn gerne sehen möchtest und dass Deine Mutter davon Nichts wissen soll. Einfach, damit Du mit ihr kein unnötiges und absehbar arges Theater haben wirst. 

Schlage ihm vor, Dir einfach eine Karte zu schicken. Da kann er ja dann einen von Dir genannten Termin einfach als Nummer oder Buchstabe drauf schreiben. Mehr ist ja als Antwort nicht nötig. 

Vielleicht bist Du ihm ja die Mühe wert, diese Postkarte von einem etwas weiter weg gelegenen Ort von ihm aus betrachtet in den Briefkasten zu werfen. 

Falls Deine Mutter fragt, wozu diese Karte gut sein soll und woher sie wohl kommt, erkläre ihr, eine Dir bekannte Person habe sich diesen Spaß erlaubt. Kannst Du ja im Bedarfsfall mit Freunden entsprechend absprechen. 

Dein Vater kann sich vorbereiten. Er kann sich Zeit für Dich, seinen Sohn, frei machen - falls nötig, wovon durchaus berechtigt auszugehen ist. 

Vielleicht hat er eine neue Lebenspartnerin. Vielleicht hat er kleine Kinder.  Vielleicht möchte er darüber nachdenken, ob es besser ist, Du lernst sie erst mal kennen, oder besser, sich erst mal alleine zu treffen.

Nein. So einen Überfall finde ich äußerst respektlos, rücksichtslos und auch unverschämt. Denn er ist Dein Vater. Beißt keine Maus einen Faden von ab. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass er sein Leben damit zu verbringen hat, vorsichtshalber zur Verfügung zu stehen, falls sein Sohn eines schönen Tages unangemeldet vor der Tür steht. 

Aus Deinen Antworten lese ich zwischen den Zeilen, dass es vor allen Dingen ein Konflikt zwischen Deinen Eltern war. 

Dein Vater hätte nun auf Deinem Rücken mit Deiner Mutter einen Machtkampf um das ihm selbstverständlich zustehende Kontaktrecht austragen können. Überlege, ob er diesen Machtkampf nicht Dir zuliebe unterlassen hat. Ich kenne einige solcher Väter. Gerade ihnen tut eine Vorankündigung schon aus gesundheitlichen Gründen gut. Denn auch ein positiver Schock kann zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Alles schon vorgekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wenn er weit weg wohnen sollte und du da unangekündigt klingelst und er nicht da ist... schauste natürlich blöd aus der Wäsche. Das solltest du auch bedenken. Wohnt er natürlich nur 0-100 km weg oder so, dann ist das nicht so schlimm. Aber halb Deutschland würde ich nicht durchqueren mit dem Risiko.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cutx1
29.08.2016, 14:06

Er wohnt nur ca eine Stunde weit weg.

1

unangekündigt würde ich das nicht machen . schick ihn einen kurzen brief mit einem bild vonn dir und sage ihm das du ihn gerne mal wiedersehen möchtest hinterlass ihm deine handnummer so das er sich bei dir melden kann wenn ER auch will


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann besuch ihn lieber nicht wenn du so große Angst davor hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird Dich immer erkennen Du bist sein,,Kind``

Nimm wen mit den Du magst dann bist nicht so alleine

Und wenn er die Türe wieder zuknallt hast Du es wenigstens versucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schick ein Brief oder ruf an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du hingehst, geh auf keinen Fall alleine hin, auch wenn es dein eigener Vater ist. Ob du ihn besuchst, ist deine Sache, weil wir ja nicht wissen, wie er drauf ist und warum sich deine Eltern getrennt haben usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cutx1
29.08.2016, 14:06

Er würde mir auf keinen Fall was tun. So einer ist er nicht.

0

Ich würde evtl. nicht ohne Vorankündigung hin gehen. Setze doch einen kleinen Brief auf, in dem du schreibst, dass du ihn gerne sehen möchtest.

Schreibe dazu deine Handy Nr mit rein und schlage ihm vor, einen Termin zu nennen. So ist ein kleines Kennenlernen (via SMS oder Whatsapp) nach einer so lange Zeit möglich.

Ich denke, dass ist die beste Möglichkeit für beide Personen. Also für dich und deinen Vater. Du musst daran denken, dass er evtl. kein Interesse hat dich wieder zu sehen. Wenn er die letzten Jahre keine Anstregungen gemacht hat dich sehen zu wollen, kann dies gut sein. Aber das wird es dann zeigen.

Versuch es mal ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Endeffekt kann man viel spekulieren.. Gewissheit kriegst du nur, wenn du ihn besuchst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?