Frage von User5217, 2

Vater meines guten Freundes gestorben,wie heitere ich ihn auf?

Also ein wirklich sehr guter Freund von mir, den ich auch schon seit meiner Kindheit kenne, hat leider gestern seinen Vater verloren. Ich weiß nichts genaueres darüber, allerdings ist er jetzt selbstverständlich total traurig. Kann man da als Außenstehender was unternehmen oder hilft da nur abwarten?

Das macht mich echt fertig ihn so unten zu sehen und ich würde echt gerne was tun.

Danke für alle Antworten

Antwort
von Schwoaze, 1

Weißt Du, so wie es Zeiten gibt zu feiern, so gibt es auch Zeiten, zu trauern. Dein Freund ist jetzt in so einer Situation, in der es unpassend wäre, ihn aufzuheitern.

Du kannst ihn fragen, wie das passiert ist mit seinem Vater. Er wird es Dir erzählen und Du kannst ihm zuhören. Das braucht er jetzt vielleicht mehr, als Aufheiterung. Sei einfach sein Freund..

Antwort
von Prinzessle, 2

Du kannst einfach da sein für ihn....sage ihm, dass Du immer Zeit hast für ihn....und ob Du etwas für ihn tun kannst...

Menschen reagieren unterschiedlich in der Trauer...manche wünschen sich Abwechslung, andere wollen lieber alleine sein...manche möchten reden...

also überlasse es einfach Deinem Freund und nimm Dir Zeit für das was ihm gerade gut tut...

Antwort
von Blogbbtofei, 1

Naja aufheitern hilft da nur bedingt. Ich weiß ja nicht wie woran oder wie er verstorben ist.... auf jeden Fall muss dein freund das erst mal verarbeiten. Hier gibt es verschiedene Stufen die er durchleben muss und soll. Du als freudig solltest mit im Reden beziehungsweise zuhören und zeit geben. Wenn er den ersten "schock" überstanden hat kann/wird er wieder fröhlicher. 

Antwort
von Belladonna1971, 1

Trauer muss durchlebt werden! Am Anfang steht oft die Verneinung, dann kommt der Zorn (warum?) und so weiter.

Was Du empfindest, ist Deine eigene Trauer und Hilfosigkeit. Und damit solltest Du Deinen Freund nicht zusätzlich belasten.

Du kannst helfen, in dem du einfach da bist. Manchmal reicht gemeinsames Schweigen. Frage deinen Freund, was ihm jetzt gut tut. Aber nur, wenn es gerade stimming für IHN ist.

Es gibt Situationen im Leben, die muss man einfach aushalten. Und du solltest wissen, dass es eine lange Zeit braucht und es immer wieder Täler gibt.


Alles Gute!


Antwort
von KeineAhnug2016, 2

Sei da für ihn wenn er deine Gesellschaft   braucht.. biete ihm das an und sonstige Hilfe die du tatsächlich im Stande bist zu leisten.. 

Ggf wird er darauf zurückkommen

Antwort
von Tigerin75,

wenn  erst passiert ist braucht er zeit das zu verdauen. dann kannst du ihn ja besuchen und einfach bei ihm sein. Reden.

Kommentar von Mojoi ,

Genau. Einfach bei ihm sein. Aufheitern ist nicht notwendig und auch gar nicht möglich.

Sei einfach da, hör zu wenn er redet oder schweigt einfach in den Raum hinein.

Kommentar von Tigerin75 ,

genau nicht versuchen ihn aufzuheitern. in nem Monat oder so kannst du ihn dann mal was mit ihm versuchen zu unternehmen.

Antwort
von Geisterstunde, 1

Aufheitern funktioniert da nicht. Du kannst nur versuchen, ihn zu trösten.

Antwort
von BadANDHappy, 1

Lass ihn erstmal Zeit für sich.. Kannst ihn ja ein paar mal fragen ob ihr euch treffen wollt und dann macht irgendwas cooles. Aber du musst ihn ja jetzt nicht ununterbrochen aufheitern. Sei einfach so wie immer

Antwort
von ErsterSchnee, 1

Aufheitern??? Ziemlich unpassend... Warum darf man in der heutigen Zeit noch nicht mal mehr trauern, wenn der eigene Vater stirbt?

Kommentar von User5217 ,

Nicht dein Ernst

Antwort
von Tamborin666,

Hmm schwierige Frage.

Biete ihm deine Unterstützung an und dränge dich nicht auf. Jeder Mensch trauert anders, also lass ihn auf dich zukommen, falls er deine Hilfe in Anspruch nehmen möchte.

Mein Beileid :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten