Frage von Ferien01, 17

Vater meckertnur rum?

Hallo 😢 Heute morgen habt ihr ja vllt schon gelesen dass meine Freundin mir abgesagt hat mit vorspielen. Das war schon das erste Tief wo ich hatte und fast geweint hab. Und genau so geht es weiter: Heute nachm Mittagessen meckert mein Vater an mir rum, dass ich doch meine Füße auf den boden tun soll und nicht auf bank. Das hab ich jetzt einmal in ner ganzen woche gemacht, früher war es öfter. Und dann macht er weiter und sagt, dass ich die ganze Bank kaputt mache und er das geld zum wieder richten von meinem Konto nimmt und und und. Dann meckert er noch rum dass mein Bruder und ich nie Fahrrad fahrn zu unseren hobbys, obwohl dass gar nicht stimmt, weil wir im Sommer sehr oft mitm Fahrrad fahrn, nur eben im Winter nicht, da wir unser Fahrrad da nicht nehmen sollen wegen dem Salz. Jetzt ist heute der 3. Schöne tag und schon motzt er rum, dass wir nie das Fahrrad nehmen und ich am Mittwoch Fahrrad fahren soll und meine mutter nicht fahren soll.... Deswegen ajch weil meine mutter nie so lang und oft an mir herummeckert mag ich sie auch mehr ♡. Wieso macht meim Vater das? Er weiß doch genau dass ich danach immer verschwinde und dank ihm auch schlechte Laune habe. Denn oft macht er das auch und lässt seine schlechte laune an mir raus, weil ihm i-was nicht passt oder er Kopfschmerzen hat... Was kann ich nur tun? Ich bin jz schon wieder am weinen...

Antwort
von GrumpyLilo, 13

Hey Ferien01,

dass dein Vater seine Unzufriedenheit und seine schlechte Laune an dir auslässt, ist nervig und auch nicht in Ordnung. Er müsste eigentlich merken, dass dich das nervlich fertig macht und du deswegen oft traurig bist. 

Wenn du dich mit deiner Mutter besser verstehst, könntest du versuchen, mit ihr über deine Probleme zu sprechen. Erklär ihr genau was dich stört und wie du dich dabei fühlst. Vielleicht kann sie in Ruhe mit deinem Vater sprechen und dafür sorgen, dass sich sein Verhalten ändert. 

Du kannst natürlich auch versuchen, mit deinem Vater direkt zu sprechen. Leider ist es oft so, dass solche Gespräche gleich in Streitereien ausarten. Vor allem wenn dein Vater sowieso schon eine gereizte Grundstimmung mitbringt. 

Wenn das alles nichts hilft, lass die Aussagen deines Vaters gefühlsmäßig nicht so nah an dich heran. Versuch darüber hinweg zu hören, wenn er an dir herum meckert und denk an was anderes. Vielleicht kannst du ja auch öfters mit Freunden raus gehen um einfach auf andere Gedanken zu kommen. Lass dich nicht unterkriegen!

Antwort
von Wyron, 2

Sag einfach nichts und mach gut in die Schule, dann wird er froh sein.

Und jedes mal ,dass er an dir meckert , sag einfach "Entschuldigung" und mach´s nicht mehr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community