Frage von mimimaalik, 44

Vater koma, bekommt man Geld trotzdem?

Von einer Freundin von mir liegt der Vater seit fast einem Jahr im Koma und viele sagen sie nutzt die Situation aus weil die das Geld vom Vater bekommen, stimmt es dass wenn eine Person im Koma liegt trotzdem Geld bekommt es aber zu der Familie gelangt ?

Antwort
von implying, 33

was ist daran ausnutzen? ist doch unsinn. egal was das für geld ist, wenn er es bekommt steht es ihm zu. und als vater ist das geld doch selbstverständlich auch für die familie gedacht. wäre er nicht im koma würde davon haus, miete oder essen bezahlt werden. also warum sollte man es nicht nutzen? die kritik ist also unangebracht meiner meinung nach.

Antwort
von Hardware02, 12

Was sind denn das für Idioten, die sagen, dass sie die Situation "ausnützt"? Ehrlich, so etwas regt mich auf!

Der Vater wird wohl krank geschrieben sein und weiter seinen Lohn bekommen, von daher, ja, rein theoretisch bekommen sie noch Geld von ihm. Aber ihm wäre es bestimmt lieber, wenn er weiterhin jeden Tag in die Arbeit gehen könnte!

Richte diesen Leuten einmal aus, was ich über sie gesagt habe. Und ich bin froh, dass ich sie nicht kenne.

Antwort
von Rolf42, 20

Um was für Geld geht es?

Einkommen, Versicherungszahlungen oder Sozialleistungen? Oder ist das Vermögen des Vaters gemeint?

Antwort
von leoll, 22

Kommt auf die Art der Familie/Ehe an. An sich bleibt das Eigentum aber auch im Koma das Eigentum des Patienten.

Antwort
von Esbatine, 19

Dann bekommt er Krankengeld und das wird auf sein Konto gezahlt von der Krankenkasse für 72 Wochen

Antwort
von Mirarmor, 12

Wenn der Vater nicht mehr aufwacht und als austherapiert gilt, dann entstehen für die Familie jahrezehntelang horrende Pflegekosten, die sie in die Verschuldung treiben können.

Die Menschen, die etwas von ausnutzen sagen, sind Idioten und haben ein Herz aus schmutzigem Eis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten