Frage von VanessaFlower, 81

Vater ist Alkoholiker, Hilfe?

hallo,

ich bin 14 Jahre weiblich und mein Vater trinkt häufig Alkohol und ist bösartig zu mir und meiner Mutter. Könnt ihr mir Möglichkeiten oder Tipps geben, weil ich es nicht mehr aushalte! Bitte

Antwort
von XLeseratteX, 28

Ich gehe mal davon aus, dass er auch nicht mit sich reden lässt, oder?
Bei Alkoholikern ist das so eine Sache. Meine Mama ist davon auch betroffen gewesen. Bei ihnen muss es selber im Kopf klick machen.

Ich kann Dir nur raten Dich an das Jugendamt zu wenden und dort nach Hilfe für Dich und Deine Mutter zu suchen. So habe ich es auch gemacht. Ich habe denen von meiner Mutter erzählt. Die haben sich dem angenommen und für sie auch einen Termin beim Drogenberater gemacht und mit ihr geredet usw. Und es ist tatsächlich besser geworden.
Meine Mama ist auch für 3 Monate ausgezogen, ohne Internet und Fernsehen. Also es war sehr langweilig und das hat sie zum nachdenken angeregt. Sie saß oft dort und hat geweint. Aber sie hat sich geändert. Manchmal muss man Menschen ins kalte Wasser schubsen, damit sie aufwachen.
Aber da kann ich nicht für alle sprechen. Bei manchen funktioniert das auch nicht.

Man wird Dich aber nicht gleich von Deinen Eltern weggenommen. Außerdem leidet Deine Mutter darunter sicher auch und ihr wird dann auch geholfen. Demnach bleibt ihr beide sowieso zusammen.
Aber die können Euch Tipps geben und auch helfen.

Es hat aber wirklich keinen Zweck, wenn er auch handgreiflich sein sollte. Das wird mit der Zeit immer schlimmer.
Was genau meinst Du denn mit bösartig? Schlägt er einen von Euch? Oder beschimpft er Euch? Zerstört er irgendwelche Sachen?

Du kannst Dich auch hier von Menschen erstmal beraten lassen, die Ahnung haben, was sie schreiben/sagen: https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Du musst nicht unbedingt telefonieren. Du kannst auch eine Mail senden. Die antworten innerhalb von 1 - 2 Tagen.

Kommentar von VanessaFlower ,

Hi, 

Das mit "nummergegenkummer" hab ich schon mal gemacht und es hat mir nichts gebracht und beim Jugendamt will ich mich erstmal auch nicht melden. Gibt es Alternativen?

Kommentar von XLeseratteX ,

Verwandte die eventuell einschreiten können? Schulsozialarbeiter oder Lehrer/in denen Du Dich anvertrauen kannst? Ansonsten bleibt wirklich nur das Jugendamt. Oder Du und Deine Mutter zieht beide vorübergehend aus. Zur Oma, Tante etc. So das er sieht, was er mit seinem Verhalten anrichtet. Für Euch mag es hart sein, aber Deinem Vater könnte es die Augen öffnen, wenn er sieht, was er dadurch verlieren kann.
Von alleine wird sich leider nichts ändern... :-(

Antwort
von leonie199, 46

bösartig und handgreiflich? ich würde in deiner situation mit meinem vater reden, ob er vielleicht eine therapie machen möchte... aber ich weiß ja nicht, wie er darauf reagiert

Antwort
von palusa, 7

leider hilft da nichts außer darauf achten, dass du möglichst wenig mit deinem vater zu tun hast (hast du zb eine gute freundin, bei der du im notfall übernachten kannst?) und deine mutetr dazu bringen, dass sie auszieht und dir (und sich selbst) das nicht mehr antut

alternativ mit hilfe des jugendamtes ausziehen. evtl gibt es so etwas wie betreutes wohnen

als kind ist man leider auf die eltern angewiesen :/ dein vater ist nicht in der lage, verantwortung zu übernehmen und wenn deine mutter es nicht tut, geht es nur mit hilfe des staates.

deinen vater "trockenlegen" wird leider nicht funktionieren.

Antwort
von Ille1811, 7

Hallo Vanessa!

Schau mal auf die Webseite Nacoa.de. Dort gibt es dienstags die Möglichkeit an einem Chat teilzunehmen. Außerdem kannst du montags dort anrufen und jederzeit Kontakt per Mail aufnehmen.

Die Menschen, die du dort erreichen kannst, kennen sich aus, da sie selbst in alkoholkranker Familie aufgewachsen sind oder so wie du in der Situation stecken.

Kennt deine Mutter Al-Anon? Dort sollte sie hingehen. Falls sie es nicht kennt, zeig ihr mal die Webseite Al-Anon.de.

Antwort
von dsupper, 30

Hallo,

in jeder Stadt gibt es die berühmte "Nummer gegen Kummer", eine Telefonnummer, unter der sich Jugendliche Hilfe holen können, wenn es Probleme gibt.

Bitte such diese Nummer für deinen Ort raus und rufe dort an - die werden sich um dich und deine Probleme kümmern und dir helfen.

Alles Gute

Daniela

Antwort
von Greta1402, 44

Sprich mit deiner Mutter .Wenn sie es nicht versteht /verstehen will ,melde ich beim Schulsozialarbeiter oder beim Jugendamt .

Antwort
von joyce011115, 35

Polizei und wenn deine mama nicht will Jugendamt? 

Antwort
von MrBambi, 28

Würde zum Jugendamt gehen. Die kennt man zwar nur als die, die einem die Kinder wegnehmen, doch das ist Schwachsinn. Die sind für genau solche Sachen da.

Antwort
von player176, 5

Bring ihn vor die wahl: der Alkohol oder seine Familie!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community