Frage von parkwaydrive98, 49

Vater im Krankenhaus - wie gehen meine Sorgen weg?

Hallo. Mein Vater liegt am Montag eine Woche im Krankenhaus, da er an der Bandscheibe operiert wurde. Er hatte erst starke Schmerzen und konnte nicht richtig sitzen, liegen und laufen. Das geht nun alles wieder aber jetzt hat er kaum noch Gefühl im Bein und muss vielleicht nochmal operiert werden. Ich mache mir so grosse sorgen das vielleicht was schlimmes passiert.

Antwort
von Negreira, 9

Mach Dich jetzt bitte erst mal nicht verrückt. Ich habe in den letzten Jahren 2013/2014 mindest 24 mal staionär im Krankenhaus gelegense, ohne die Besuche der Norarztwagen, mkt denen ich erst gar nicht mitgefahren bin. 2014 wurde ich um 2. Mal an der Bandscheibe operiert worde,, weil bei der 1. OP bei einem Sturz eine Schraubwe gesprochen warIch konnte zum Schluß noch nicht einam eine Dose Katzenfutter vom Band heben. Der Neurochirurg aus Hamburg, ein ganz junger Mann;meinte, ich würde nie mehr schmerzfrei sein, aber man mache es mir ertrüglich Ich konnte kaum krauwn, in die Reha wollte ich auch nicht, ich wollte nur noch nach Hause.Da bin ich dann gleich 2 x hingefallen,also wieder Schmerzklinik, die haben mich sofort wieder in die Klinik gebracht, wo ich operiert wurde. Nach 6 Wochen durfte ich dann in die Reha, die ich aufgrund anderer Beschwerden abbrechen mußte. Nich hbei jedem geht es so schlecht, wieb bei mir. Ich habe Patienten herumkaufen sehen, die konnten nch 3 Tagen draußen herumlaufen, hatten keine oder kaum Schmerzen und andere, so wie mich, haben wochenlang geheult.

Bei diesen OPs werden Nerven durchtrennt, die müssen erst mal wieder zusammnewchsen iúnd Impulse anderer Nerven bekommen, was das Laufen anbelangt. Auch das Kribbeln in den Füßen hängt damit zusammen.Schreibt einfach mal alles auf,was noch nicht in ordnung ist und arebeitet diese sZettel mit dem Arzt durch, dmit Ihr auf jedes bßchen eine zufriedenstelklende undverständliche Antwort bekommen. Auch wenn der Arzt keine Zeit hat, solltet Ihr mit ihm einen Termin machen, zu dem er Rede und Antwort stehen kann. Dann wird Euch sicher eine große Last genommen. Gute Besserung für Deinen Vater.

Antwort
von Wuestenamazone, 17

Das habe ich mit dem ganzen Rest meiner Familie durch. Ich habe mehr Krankenhäuser in 3 Jahren gesehen wie andere ihr ganzes Leben nicht. Ich kenne die Sorgen und die Warterei. Aber da muß man durch geht ja nicht anders und wenn man umkommt vor Sorge man muß da durch. Alles Gute und viel Glück

Antwort
von loema, 9

Deine Sorgen haben ja einen angemessenen Grund. Also müssen sie nicht weggehen. Das "was schlimmes" solltest du allerdings auf das begrenzen, was wirklich passieren könnte. Eine 2. OP oder, dass dein Vater noch länger damit zu kämpfen hat und deswegen angeschlagen ist.

Antwort
von vogerlsalat, 22

Mach dir keine Sorgen, er ist sicher in guten Händen und es wird alles für ihn getan um ihn wieder mobil zu bekommen.

Keine Gefühl im Bein, ist übrigens etwas, das bei Bandscheibenvorfall ganz oft vorkommt.

Antwort
von DerCooleMann145, 23

lenke dich irgendwie ab und es ist sehr unwarscheinlich das da was passiert ich wurde schon oft genug am knie operiert und alles ist so wie es sein soll also mach dier keine sorgen falls du dich immer noch nicht beruigen kannst bete das hilft immer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten