Frage von Sabia88, 151

Vater holt nach Trennung Kinder nicht ab?

Ich bin jetzt schon 2 Monate lang getrennt von meinem Ex Mann. Kinder sind 2 & 3 Jahre Alt & er hat die Kinder noch kein einziges Mal abgeholt. Ich habe ihm im ersten Monat angeboten die Kinder ab zu holen, aber er wollte immer dass ich da bleibe, was ich nicht wollte. Seine Mutter wohnt gleich um die Ecke & hat sich auch nicht bei uns gemeldet. Der große fragt öfters nach ihm. Wir wohnen 30 Minuten von ihm entfernt. Mein Ex meinte er wäre nicht in der Lage dazu auf die Kinder auf zu passen..aber er hat doch Unterstützung von seiner Mutter. Dass zeigt mir dass die beiden gar nicht an dass wohl der Kinder denken..oder seht ihr dass anders? :(

Antwort
von kiniro, 28

Mache deinen Kindern klar, dass sie nichts für den Unwillen ihres Vaters können.

Du kannst ja abwarten und schauen, wie es in einem halben Jahr aussieht.
Wenn dein Ex und seine Familie immer noch so ticken, brauchst du dich nicht mehr mit dem Thema zu befassen.
Es ist nämlich ziemlich frustrierend, auf die Einsicht mancher Leute zu warten, die sich nichts aus ihren (eigenen) Kindern machen.l

Kommentar von Sabia88 ,

Dass was ich auch nie mache ist schlecht über ihn zu reden. Mein Sohn hatte letztens einen Alptraum :( Hat im Schlaf gesagt ,, Ich will zu mein Papa" :( Dass war so schrecklich da er auch immer nach ihm fragt. Zwingen kann man den Kindesvater nicht, ich hoffe einfach es ändert sich was. Wenn nicht dann bedeuten ihm seine Kinder wohl auch nicht viel. :/

Kommentar von kiniro ,

Mehr als für deine Kinder da sein kannst du nicht, wenn sie zu ihrem Papa möchten und nicht können.
Sie halt durch ihren Frust begleiten.
Klar, kannst du hoffen, dass sich dein Ex diesbezüglich noch ändert.
Die Trennung ist ja noch relativ frisch.

Ansonsten: es geht auch ohne Ex - manchmal etwas schwieriger und auf der anderen Seite einfacher.

Kommentar von Sabia88 ,

Danke für die Aufmunterung 🤗 werde für meine beiden immer da sein & Familie unterstützt uns auch fleißig 🙂

Antwort
von nettermensch, 45

mir scheint so, das er kein bock darauf hat. das ist immer eine traurige Sache bei scheidungskinder. ich würde mit ihmm Tacheles reden, immerhin ist es auch seine kinder.

Kommentar von Sabia88 ,

Wo wir noch zusammen gelebt haben, hat er sich leider auch nicht viel um die Kinder gekümmert. Saß immer viel vorm Lapi. Kinder wollten immer nur was von mir..& wenn ich mal meinte ,,dass kann Papa doch auch machen" dann wollten die Kinder halt nie.

Antwort
von Apfel2016, 35

aber er wollte immer dass ich da bleibe, was ich nicht wollte

Dann kann dir das Wohl der Kinder ja auch nicht so wichtig sein. Nur weil du darauf keine Lust hast sehen deine Kinder ihren Vater nicht. Er sagt doch, dass er sich allein nicht in der Lage fühlt und Hilfe braucht. Du kannst ja die Oma nicht verpflichten! Aber du bist die Mutter und ein gemeinsamer Spielplatzbesuch zum Wohle der Kinder ist ja nicht viel verlangt!

Kommentar von Sabia88 ,

Es geht doch nicht um keine Lust haben. Es war alles sehr frisch...ich habe mich vielleicht auch etwas falsch ausgedrückt..er wollte dass ich mit Kinder dort übernachte, aber genau dass wollte ich nicht. Paar Stunden da bleiben hätte ich gemacht. Ich hatte aber auch Angst davor, dass er vor den Kinder nicht so schön redet. Ich verbitte ihm ja nicht die Kinder zu sehen.

Kommentar von Apfel2016 ,

Dann hättest du ja hinfahren können für ein paar Stunden, wenn es dir wichtig gewesen wäre. Bist du aber nicht....Nicht immer nur die Schuld auf eine Person schieben

Kommentar von Sabia88 ,

Ich war schon 2 mal da mit den Kids. Habe auch momentan kein Geld um die Strecke zu fahren, da er bis dato kein Unterhalt gezahlt hat. Er muss sein Arsch auch mal selber bewegen.

Kommentar von kiniro ,

Unterhaltsvorschuss beantragen.

Keinen Unterhalt für die Kinder zahlen und diese auch nicht abholen - solche Erzeuger habe ich gefressen wie n Pund Schmeersaaf..

Kommentar von Sabia88 ,

Unterhaltvorschuss habe ich 1 mal bekommen. :( Muss auch die Kinder davon ernähren und und...ich verstehe solche Männer einfach nicht 😝

Kommentar von Sabia88 ,

Er will wohl nur so viel zahlen wie dass Jugendamt gibt & den Rest bekomme ich ja sowieso vom Amt. Er muss bis zu 700 Euro an uns zahlen & weigert sich. 😠

Antwort
von beangato, 36

Leider kannst Du den Vater nicht zwingen, die Kinder zu holen. Und auch die Oma ist offensichtlich nicht an ihren Enkeln interessiert - finde ich (auch Oma) seht traurig.

Ich denke auch nicht, dass Du verpflichtet bist, ihnen hinterherzulaufen.

Kommentar von gunnar90 ,

Da bist du leider im Irrtum. Man kann sehr wohl den Vater "zwingen" sich um seine Kinder zu kümmern. Das ist dann Sache des Familiengerichts.

Kommentar von beangato ,

Selbst, wenn das Familiengericht ihn dazu "verdonnert" - was nützt das der FG?

Sie kann ihn doch schlecht zu ihren Kindern zerren.

Und Kinder spüren ganz genau, ob sie willkommen sind oder nicht.

Meine Kinder wurden genau so lange abgeholt, wie die Oma lebte - danach nie mehr. Eins der Kinder hat die Konsequenzen gezogen - es lehnt jetzt (im Erwachsenenalter) JEDEN Kontaktversuch des Vaters ab.

Kommentar von kiniro ,

Was bringt dieser Zwang?

Gar nichts!

Ein sich deswegen eingeschnappt / mürrisch verhaltender Vater ist nicht das, was Kinder brauchen.

Kommentar von Sabia88 ,

Dass entscheidet am Ende dass Gericht ist schon richtig. Kann es trotzdem nicht verstehen dass auch seine Mutter sich nicht meldet. Dass sind doch ihre einzigen Enkelkinder. Und die beiden haben auch schon öfters bei ihr übernachtet. Ich vermute mal da steckt wieder zu viel Stolz dahinter. Die Kinder tun mir einfach nur Leid. :( Muss schon mit den Gedanken spielen, dass die beiden meine Kinder in deren Heimat bringen wollen & jetzt schonmal alles planen. :(

Kommentar von Sabia88 ,

Da gebe ich dir Recht kiniro. So wäre mir es auch lieber die Kinder nicht zu seinem narzisstischen Vater zu bringen. Ich weiß zu gut wie er auch vor den Kindern redet. :(

Antwort
von DieFragenWaffel, 39

Vielleicht will er die Kinder auch nicht abholen weil es ihn daran erinnert was er verloren hat.

Kommentar von Sabia88 ,

Dass kann auch sein. :( Ich habe ihm bereits gesagt, dass er an die Kinder denken muss als erster Stelle & er hat doch noch seine Mutter die ihre Enkelkinder auch vermisst. Ich muss mir schon Gedanken machen, dass die beiden was im Schilde führen.

Antwort
von Nataljaschoen, 42

Ja ich finde da hast du recht. Wieso kann er sich denn bitte seiner Meinung nach nicht kümmern?

Also ich persönlich finde das schon sehr schäbig überhaupt kein Interesse an den eigenen Kindern zu zeigen. 

Das einzige, was ihn noch etwas in Schutz nehmen kann ist dass er eventuell dich zurück haben möchte und deswegen drauf beharrt dass du dabei bist. Kenne mich allerdings in deiner Familiensituation nicht aus..

Alles Gute

Kommentar von Sabia88 ,

Dass habe ich auch so gesehen, nur bin ich leider nicht in der Lage zurück zu gehen & habe ihm schon so viele Chancen gegeben.

Antwort
von Nashota, 33

Inwiefern ist dein Ex nicht in der Lage, hat er das auch gesagt?

Kommentar von Sabia88 ,

Er hat es geschrieben. Da ihm die Trennung gerade auch nicht leicht fällt. :(

Kommentar von Nashota ,

Dann schreib ihm zurück, dass die Trennung nichts mit seinen Kindern zu tun hat und er sich zusammenreißen soll.

War es eine nötige Trennung?

Kommentar von Sabia88 ,

Habe ich ihm bereits auch schon persönlich gesagt. :( Ich habe diesem Mann schon so viele Chancen gegeben...zum Schluss war er nur noch schlecht gelaunt & hat meinen Sohn auch ziemlich vernachlässigt & ihm ständig Ärger gegeben. Er ist 3 Jahre alt. Es ist viel vor gefallen mit seinen Freunden & seiner Mutter. Es war halt so dass er zu denen gestanden hat & alles aus meiner Sicht nicht anhören wollte. Diese Menschen haben sich in unser Leben eingenistet & Intrigen geplant, reden viel Müll hinter unserm Rücken...so war ich immer die dumme von allen. :( Naja & mein Ex ist wohl nicht damit klar gekommen, dass ich mit 2 kleinen Kindern schon so lange zuhause war & nicht arbeiten gegangen bin. Die Kinder hatten dahin noch kein Kita Platz..also fragte ich ihn wie soll ich bitte arbeiten gehen.? Er schlug mir vor dass ich & seine Mutter im Wechsel auf die Kinder aufpassen. Was ich aber nicht wollte. Hab zu ihm immer gesagt wenn die Zeit da ist & die Kinder zum Kindergarten gehen, dann werde ich auch wieder arbeiten gehen. Dass hat bei ihm ausgelöst dass er immer schlecht gelaunt war wenn er zur Nacht Schicht ging. Und ständig schlecht gelaunt. Sorry für den langen Text 🙈

Kommentar von Nashota ,

Hm, solche Dinge sind mir nicht unbekannt. Wo sich Söhne nicht abnabeln und Mütter auch nicht loslassen, hat eine Frau immer verloren.

Ich kann dir sagen, was ich gemacht habe: Ich habe meine Kinder niemanden hinterhergeworfen, der sie nicht wollte. Kinder merken eh, wo sie nicht willkommen sind und nicht geliebt werden.

Dein Ex kann sie holen - oder es lassen. Seine Entscheidung.

Wo er nicht sagen kann, dass er nicht in der Lage ist, sich zu kümmern, ist der Unterhalt. Sieh zu, dass du den durchsetzt.

Und deinen Kindern sage die Wahrheit. Sie merken sowieso, wenn und dass ihr Vater sie nicht abholt.

Antwort
von gunnar90, 29

Der Vater ist offensichtlich froh, die Last der Kindererziehung los zu sein. Das musst du aber nicht hinnehmen. Bei einer Scheidung hat der Vater sogar die Pflicht, sich regelmäßig um die Kinder zu kümmern. Das kannst du beim Familiengericht einklagen. Ob das sinnvoll ist und ob es dem Wohle der Kinder dient, wenn sie zu einem Vater müssen, der sie nicht will, ist eine andere Frage. Aber die meisten Mütter sind froh, wenn sie regelmäßig "freie" Wochenenden haben, wo sie mal ihren eigenen Bedürfnissen nachkommen können.

Ich bin Witwer und hatte immer meine Kinder. Ich hätte sie auch ungern abgegeben.

Kommentar von Sabia88 ,

Meine Familie sagt wenn er sich nicht um die Kinder bemüht,dann will er sie auch nicht. Ich kann mir dass gar nicht vorstellen 😳 Wo wir noch zusammen gelebt haben, hat er leider auch schon wenig Interesse gezeigt. Hat nach der Arbeit lange geschlafen & saß dann den ganzen Abend vorm Laptop. :(

Kommentar von gunnar90 ,

Solche Väter gibt es massenweise. Den Kindern zuliebe würde ich sie ihm nicht aufzwingen. Die merken - wenn sie etwas größer sind - recht schnell, was für ein Idiot ihr Vater ist. Aber es gibt auch Mütter, die ihre Kinder nach der Trennung im Stich lassen - dies nur am Rande erwähnt.

Kommentar von Sabia88 ,

Ich bin selber auch ein Trennungs Kind & habe recht schnell gemerkt was für ein Idiot mein Vater ist. Habe mich auch nie nach ihm gesehnt.

Kommentar von kiniro ,

Sorgerecht definieren manche halt so:

Mutter hat die Sorgen und Vater die Rechte.

Kommentar von Sabia88 ,

😑

Antwort
von Charlybrown2802, 33

tja sabia, so sind die Kerle. finde dich damit ab. ich hoffe er zahlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten