Vater Harz 4 Sohn arbeitet....?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wen du in einem Freiwilliegen Sozialen Jahr nur eine Erstatungspauschale bekomst sind  ca 200 € Frei plus Fahrtkosten .alles darüber darf Leider Angerechnet werden Leider kommt so was raus und kann echt übel enden weil dan eine menge Geld zurückerstatet werden mus und es kann dan sogar eine anzeige geben meldet das lieber aber du kanst vermutlich die 100 € verdinst auch abstauben den du bekomst ja nur zb eine Erstatungspauschale Aber da schaust du besser ins Sozialgesetzbuch nach., ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Es ist mir egal, falls die es bei meinem Vater abziehen werden."

Und wovon sollen deine Eltern dann für dich z. B. das Essen bezahlen? Dein Vater bekommt für dich einen bestimmten Betrag, weil davon ausgegangen wird, dass er dich mitfinanziert. 

Du bist jetzt aktuell Teil der Bedarfsgemeinschaft, alle Einkünfte müssen gegenüber dem Jobcenter angegeben werden. Vielleicht merken die das nicht gleich, aber die Steuerbehörden und das Jobcenter gleichen regelmäßig die Daten ab. Es wird also rauskommen. 

Wenn du dich alleine finanzieren kannst (also von den 450  Euro dein Leben finanzierst), dann fällst du aus der Bedarfsgemeinschaft heraus. Dann bekommt dein Vater für dich zwar kein Geld mehr, aber dein Einkommen wird nicht auf seinen Bedarf angerechnet. Ob das günstiger ist, musst du ausrechnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du keine leistungen vom jobcenter kriegst, musst du auch nichts melden. dein vater muss denen aber auskunft erteilen wieviel du verdienst. und wenn dann rauskommt dass das schon länger so läuft, dass du mehr verdienst, dann können sie das was sie deinem vater die letzten monate zu viel gezahlt haben wieder zurück verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FataMorgana2010
03.02.2016, 09:50

Der Fragesteller lebt als Kind bei seinen Eltern, die Hartz IV bekommen - d. h. er bekommt zwar selber keine Leistungen überwiesen, gilt aber als Teil der Bedarfsgemeinschaft. Also bekommt der Vater für ihn höchstwahrscheinlich Geld. Wenn der Sohn jetzt mehr verdient, fällt dieses Geld unter Umständen ganz oder teilweise weg. 

0

Hallo und guten Morgen,

bei deinem Problem verweise ich gerne auf ein anderes Forum, wo das ganze gut gelöst wurde. https://www.elo-forum.org/alg-ii/72606-akzeptiert-jobcenter-fsj.html Ich hoffe das hilft dir weiter! Bei weiteren Fragen und Bemerkungen stehe ich gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du alles Korrekt machen willst ruf einfach dort an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung