Vater entzieht mir seit langer Zeit meinen PC?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Welche Gründe gibt er denn dafür an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TSMADQ
16.05.2016, 12:23

Seiner Meinung nach läuft es bei mir in der Schule nicht und ich Räume mein Zimmer laut ihm nicht genug auf. In der Schule hab ich im Moment einen Schnitt von 2,9 und mein Zimmer ist halt so wie es bei Jugendlichen ist.. außerdem sagt mein Vater (der den ganzen Tag vor seinem Laptop sitzt) das ich nur noch daran gesessen habe ,was aber nicht stimmt. Ich bin höchstens Nachmittags und abends für eins zwei Std drangegangen.

0

Nunja über Schulnoten brauchen wir an dieser Stelle weniger philosophieren, 2,9 ist nicht besonders gut aber auch nicht so schlecht, als dass die Versetzung gefährdet ist.

Welche Argumente sprechen für einen PC:

Mit 15 Jahren dürftest du jetzt ca in der 8 oder 9 Schulklasse sein, da ist es unabdingbar, das man regelmäßig einen PC schon allein für die Hausaufgaben zur Verfügung hat (Stichwort Medienkompetenz). Die Zeit zum Spielen kann man ggf. auch schon über das Betriebssystem über die Elterneinstellungen entsprechend einschränken.

Am besten redest du auch mal mit deinen Lehrern (solange die nicht zu alt sind), denn heutzutage gibt es kaum einen Beruf, wo nicht irgendwelche PC Kenntnisse vorausgesetzt werden. Also können mangelhafte PC Kenntnisse auch später im Berufsleben ein echtes Handicap sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heya TSMADQ,

grade bei solchen Sachen ist es schwer einen vernünftigen "Spagat" zu finden...

DU siehst das ganze aus Deiner Sicht und hast damit auch (zum Teil) recht und Dein Dad hat ebenso seinen Standpunkt!

Das denkbar schlechteste Argument ist, dass Du versuchst einen Vergleich zu ziehen, zwischen Dir und Ihn (seiner PC-Nutzung), da kannst Du nur verlieren...

Da er ja (leider) Argumenten nicht wirklich zugänglich ist bzw. zu sein scheint, wirst Du Dir evtl. Hilfe über Dritte suchen müssen!

Wobei... Meine das N I C H T  böse... Weiß wie es mit unseren Lütten abgeht, wenn DER versucht iwas durchzusetzen oder zu erreichen...

Naja, mitunter driftet ER dann auch ab und wird "unsachlich"...

@bccords:

Einen ANSPRUCH auf den Gebrauch eines PC´s hat er (leider) nicht...

Wenn dieser ANSPRUCH bestehen würde, wie sollte es dann geregelt werden, in Familien die sich keinen PC leisten können???

Aber jut...

Würde mir evtl. Hilfe suchen in einer Jugendorganisation/-gruppe, die Dich da eventuell beraten könnten...

Oder (als wirklich letzte Lösung) evtl. mal beim Jugendamt nachfragen, wegen "Argumentationshilfen" bzw. wie die eine solche Lage beurteilen würden...

Achja, Du sagst ja "...und mein Zimmer ist halt so wie es bei Jugendlichen ist.", also wenn ich da zwei Zimmer weiter gehen WÜRDE, denke ich das es SEHR große unterschiedliche Auslegungen des Begriffes "AUFGERÄUMT" geben kann!  :-)

Es ist halt nunmal SEINE Meinung, das es nicht genügend aufgeräumt ist uund das "Argument", dass es bei anderen auch so aussieht, war noch nie ein wirklich gutes "Argument"...

Würde mal versuchen, auch wenn DAS verdammt schwer werden wird, dass Du mit Deinen Dad redest, versuchst DEINE Emotionen (soweit es geht) rauszuhalten und einen Deal versuchst zu erreichen...

`kay, Deine Zensuren werden sich nicht (sofort) ändern, aber zumindest kannst Du (versuchen) mit Ihn zu vereinbaren, Dein Zimmer alle zwei Tage (?) aufuräumen, zu saugen und Co. und dreckige/getragene Klamotten wandern halt SOFORT in den Wäschekorb!

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung