Frage von Loltana, 45

Vater drängt sich in Leben?

Vorerst ich bin 18 Jahre alt (M). Mein Vater drängt sich in allem in mein Leben ein, weil er Angst hat dass Ich etwas falsch mache. Das geht schon immer so.. traue mich nichtmal irgendwas alleine zu machen z.B. habe ein Gewerbe angemeldet und da muss man Formulare ausfüllen, da mischt er sich auch ein (ok noch verständlich) aber z.B. auch wenn Post auf meinen Namen kommt (also z.B. vom Finanzamt oder wichtigen Stellen öffnet er die Post und liest Sie einfach). Habe Ihm gesagt dass Ich das nicht will, aber er verstehts nicht. Gehe noch zur Schule und wohne bei ihm. Wenn Ich z.B. andere Freunde sehe die einen Minijob haben und das alles alleine regeln denke Ich mir wie schaffen die das? Mein Vater würde mich töten wenn Ich auch nur einen kleinen Fehler machen würde z.B. ein Formular etwas falsch ausfüllen und er es erfahren würde, dann würde er stundenlang mit mir schimpfen, teilweise gewalttätig werden und ich will einfach nur dass er endlich aus meinem leben verschwindet auch wenn er mir manchmal das Gefühl gibt dass ich ihm wichtig bin und ich mich deshalb manchmal auch frage ob ich jetzt übertreibe und es falsch von mir wäre ihn so darzustellen bzw. mich dann von ihm abzuwenden. Ich habe derzeit Depressionen und bin deshalb in Behandlung, doch möchte endlich auch selbstständig sein und nichts bzw kaum mehr etwas mit ihm zu tun haben. Ich kann nichtmal alleine zum arzt/frisör etc. mittlerweile und er behandelt mich wie ein Kind was mich kränkt

Antwort
von Earrach, 30

Es gehört zum leben dazu dinge falsch zu machen. Das sollte er doch wissen. Man kann niemanden vor allem beschützen, zumal er nicht ewig leben wird. Und die Fehler machst du sowieso, entweder verteilt oder alle auf einmal. Es gibt eben keinen weg der wirklich einfach ist. Man muss eben aus den Fehlern lernen. Versuch ihm das mal klar zu machen. Er kann dich nicht ewig beschützen und das einzige was er so erreicht ist, dass er dir die beine zum draufstehen und damit selbst laufen wegnimmt.

Kommentar von Loltana ,

Das geht bei ihm nicht weil er extrem sturr ist. Das ist extrem krankhaft wie er reagiert bei sowas, z.B. als ich vom Therapeuten kam (der therapeut hatte mich gefragt ob ich auf die familie oder auf mich selbst versichert bin, da hab ich gesagt "ich glaube auf mich selbst") und im Auto ihn gefragt hab "Ich bin doch auf mich selbst versichert oder?" Da ist er komplett ausgetickt und angefangen rumzuschreien "WAS?? NEIN ! HAST DU DAS ETWA SO ERZÄHLT DU DUMMES KIND??? BIST DU BLÖD ?? AHH MEIN GOTT" er beleidigt mich immer und verliert bei jedem Fehler den Verstand. Das geht dann STUNDEN (!!!!) so. Ich ekel mich und schäme mich mittlerweile vor ihm.

Kommentar von Loltana ,

für ihn*

Kommentar von Earrach ,

Naja, sobald du 18 bist kann er dir sowieso nichts mehr sagen. Rein rechtlich. Bei meinen Eltern hilft ignorieren immer ganz gut wenn sie einen auf stur machen und nicht mit sich reden lassen. Sonst kann man wenn man mit seinen Eltern nicht klarkommt auch in eine Jugend WG.

Kommentar von Loltana ,

das tu ich auch aber das geht ja nicht ständig

Kommentar von Loltana ,

habe kein geld für eine wg

Antwort
von Coza0310, 17

Das öffnen Deiner Briefe ist eine hochgradig strafbare Handlung. Aber du wirst sicher nicht den Mut haben, deinen vater zu verklagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten