Frage von Hellius, 115

Vater Demenz, Mutter möchte das gemeinsame Haus ihren Kindern (4 ) vorzeitig vererben (schenken ) geht das ohne die Entmündigung des Vaters?

Antwort
von lohne, 87

Die Mutter sollte das nur dann in die Wege leiten, wenn sie weiteres Vermögen besitzt. Sonst sitzt sie irgendwann auf der Straße. Da der Vater dement, und deshalb nicht mehr geschäftsfähig ist, muss eine rechtlich einwandfreie Lösung gefunden werden. Hier kann nur ein Notar helfen den richtigen Weg zu finden.

Antwort
von anjanni, 83

Entmündigung gibt es gar nicht mehr.

Wenn der Vater dement ist, kann man eine gerichtliche Betreuung beantragen. Dann entscheidet der Betreuer (und gegebenenfalls ein Beauftragter des Gerichts) mit über die Übertragung des Anteils des Vaters.

Ihren Anteil kann die Mutter ohne weiteres auf die Kinder übertragen.

Antwort
von Akka2323, 71

Wenn das Haus ihr gehört, ja, sonst nur ihre Hälfte. Wenn es dem Vater gehört, nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten