Frage von luxusgirl493, 63

Vater als Landwirt, Schwierigkeiten mit Beziehung. Was nun?

Hallo, Ich bin 20 Jahre alt ( fast 21) und meine Eltern sind 70&65 Jahre alt. ( Ich bin adoptiert) Ich fang mal an. Ich mache derzeit eine Ausbildung zur Landwirtin um nachher den Betrieb meines Vaters zu übernehmen der schon seid Jahrzenten im Besitz unserer Familie ist. Ich hatte einen Freund den ich meinen Eltern vorstellte ( der erste den ich ihnen vorstellte) Mein Vater sagte immer ja der ist ein schnösel und das wird nix. Er hatte recht trotzdem fand ich es blöd dass er andauernd genörgelt hat. Ich habe jetzt einen neuen Freund er ist 25 und super super net hatte ihn auch schon bei mir haben aber nicht gesagt dass wir ein Paar sind. Mein Vater meinte zu ihm er sei vielleicht nett solle mir aber was anständiges suchen einen Mann mit Muskel der arbeiten kann ( mein freind ist nicht abgeneigt bei mir zu helfen er arbeitet jedocj und naja ein Muskelprotz ist er nicht) Mein Vater will einenBauern ! ich will keinen Bauern ich liebe Literatur und klassische musik etc. das findet man nicht oder nur selten bei bauern. Ausserdem liebe ich meinen Freund wirklich. Ich habe angst es jetzt meinen Eltern zu sagen naja sie können es ahnen aber ich weiss nicht weiter. Zudem muss ich sagen habe ich ein sehr sehr schlechtes verhältnis zu ihnen und meine Mutter ist so was wie Nonne ( sorry aber sie glaubt auch ( ironie) dass küssen zur schwangerschaft führt) Was tun gegen so einen vater? Klar in einer gewissen weise hat er recht aber es ist doch mein Leben hat jemand ne idee wie ich das sagen oder ihm beibringen könnte ?

Vielen lieben Dank und grüße aus Luxemburg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Seleee, 37

Hey du :-)
Einerseits darfst du dich glücklich schätzen, die Möglichkeit mit der Betriebsübernahme zu haben, das ist etwas Besonderes. Dennoch musst du deinen Eltern klar machen, dass du nun doch scho eine junge Erwachsene bist und dein eigenes Leben auf die Beine stellen willst (das beginnt mit der Auswahl deines Freundes). Deine Eltern scheinen sehr konservativ eingestellt zu sein, doch trotzdem besteht die Hoffnung auf Verständnis, wenn du ihnen die Fakten auf den Tisch legst.
Erwähne, dass dein Freun willig ist, dir im Betrieb zu helfen (ist nicht oft anzutreffen). Mach ihn deinen Eltern schmackhaft und sei nicht enttäuscht, wenn sie ihn nicht von Anfang an zu 100% akzeptieren sollten.

Bleibst du hartnäckig, werden sie ihn über kurz oder lang akzeptieren und als Familienmitglied sehen.

Ich wünsche euch alles Gute!

Antwort
von Rockige, 25

Ich fürchte das du da nicht viel erreichen wirst durch reden oder schimpfen.

Er ist seit Jahrzehnten in diesem Beruf. Es ist hart als Landwirt. In Luxemburg sicherlich genauso wie in Deutschland. Auf dem Hof ist man auf jede helfende Hand angewiesen. Klar, das sich dein Vater entsprechend jemanden an deiner Seite wünscht der "mit anpacken kann". Selbst wenn du ein Mann wärest, er würde an jeder vorgestellten Freundin herummäkeln und automatisch überlegen ob sie sich für das Leben und die Arbeit auf dem Hof eignet.

Vor Jahren war ich in einer ähnlichen Situation. Ein damaliger Freund (es war nicht mal mein fester Freund) lud mich zu sich auf den elterlichen Hof ein übers Wochenende. Im Laufe dieser paar Tage fragte mich dann die Oma "Kannst du gut mit Tieren?" Ich: "Ja schon, nur Kühe machen mir Angst" (es war eine Milchwirtschaft). Sie daraufhin: "Als ich hier eingeheiratet habe konnte ich kaum das Maul vom Euter unterscheiden. Das lernt man mit der Zeit". Ich wurde also quasi schon in Augenschein genommen ob ich mich eigenen würde für den Hof.

Bedenke: Nicht deine Eltern entscheiden wer dein Partner wird oder wer mit dir mal eines Tages den Hof leiten wird. Du alleine entscheidest wen du liebst. Und dieser jenige wird entscheiden ob er bereit ist mit dir das gemeinsame Leben auf dem Hof zu führen und nach besten Kräften mit zu arbeiten.

Er müsste ja nicht mal Vollzeit-Bauer sein. Meine Grundschullehrerin führte nebenbei mit ihrem Mann einen Bauernhof und zog zusätzlich 4 Kinder heran. Mit genügend Organisation und geschulten Mitarbeitern schafft man es sicherlich.


Bis es aber mal soweit ist, würde ich es nicht übereilen. Mach deine Ausbildung weiter, lass deine Eltern ruhig reden und weiter spekulieren. Und wenn es dann irgendwann mal soweit ist, dann wird sich schon alles richten. Wenn du irgendwann mal den Hof übernimmst ists eh deine eigene Sache (natürlich muss es finanziell stemmbar sein) inwieweit noch Miarbeiter an den Hof geholt werden könnten. Und dein zukünftiger Partner muss zu dir passen, nicht zu deinem Vater.

Antwort
von lepofahrer, 63

Also ich würde sagen mit so was verdientman nichts das ist aber deine Sache.

Außerdem wenn es kein Spaß macht und du dich nicht dafür interessierst muss du dass auch nicht machen.

Und wenn du deinen Freund liebst deine (echt irgendwie verrückten) Eltern das nicht wollen ist das der 3 Grund auszuziehende und ein Studium anzufangen das deine Interessen entspricht und nicht wegen Familienbetrieb und so

Auch wenn ich nicht so viel Erfahrung im Leben habe wie du

Lg 14 Jahre, männlich

Kommentar von luxusgirl493 ,

Danke für die Antwort.

Also an sich habe ich mein Gymnasium gemacht ( bei uns etwas anders) in Sprachen. 

Eigentlich möchte ich den Betrieb weil es mir doch Spass macht  aber   naja  Landwirte sind ja bekannt   etwas zu komischem Verhalten zu neigen ...

Antwort
von VollzeitDenker2, 42

Du bist 20, dann kannst du auch ausziehen, wenn er dir deine Liebe verbieten will. Dann geht der Bauernhof eben an den Staat.

Kommentar von luxusgirl493 ,

Das will ich ja vermeiden ich möchte den Betrieb es ist mein Traum und meine Tiere sind ja alle hier nur weiß ich nicht wie das regeln...

Kommentar von VollzeitDenker2 ,

Du kannst ihn ja sagen, dass es dich tod unglücklich macht, wenn du nicht den Mann nehmen darfst, den du liebst. Er war auch mal jung und verliebt. Er müsste wissen wie das ist (kannst du ihn ja unter die Nase reiben)

Kommentar von luxusgirl493 ,

Werd ich versuchen, Danke !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community