Frage von Orgrim, 11

Variiert die Datenübertragung beim digitalen Fernsehen via Satellit?

Ich habe digitales Fernsehen via Satellit. Dort kommt es hin und wieder vor, dass in dem ein oder anderen Film kleine Bildstörungen auftreten (quadratische Pixel-Störungen und Ruckeln). Dies ist ganz normal und hat viele verschiedene Ursachen wie z.B. schlechtes Wetter und so.

Aber was mir aufgefallen ist, dass solche Störungen eher an Stellen im Film auftreten, in denen gerade viel passiert und seltener an ruhigen Stellen. Dies kann natürlich eine rein subjektive Wahrnehmung von mir sein, da die Störungen bei actionreichen Szenen mehr stören als bei ruhigen.

Jedoch könnte es natürlich auch sein, dass die Datenübertagung beim digitalen Fernsehen nicht immer konstant ist. Bei digitalen Fotos, auf denen es wenig Farbverläufe, Details usw gibt, ist die Größe des Bildes (Datenvolumen) deutlich kleiner als bei Fotos mit vielen unterschiedlichen Details. Dies liegt an den Komprimierungsverfahren.

Da ein digitaler Film schließlich nichts anderes als eine Abfolge von digitalen Bildern ist, könnte ich mir vorstellen, dass dies beim Film auch der Fall ist. Also würden bei actionreichen Szenen mehr Daten an den Fernseher übertragen als bei ruhigen Szene.

Weiß einer von euch vielleicht, was nun davon stimmt?

Antwort
von uhmdunnolol, 7

korrekt, die Datenrate variiert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community