vallette Pille - Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo SweetAnnabell,

ich nehme die Maxim, die laut meiner Ärztin dasselbe wie die Valette ist, nur günstiger. Ich muss zudem auch Betablocker auf Grund von Herzrythmusstörungen nehmen:-(

Die einzigen Nebenwirkung von der Maxim, die ich habe, sind Gewichtszunahme, was aber leider auch die Betablocker haben:-( Ich hatte seit der Einnahme der Betablocker knapp 6 kg zugenommen, jetzt hab ich wenigstens 3 davon wieder runter....

Ansonsten habe ich keine Probleme und ich hab erst jahrelang die Valette genommen und seit ca.2 Jahren die Maxim, ich bin damit zufrieden;-)

Alerdings habe ich keine Probleme mit zu dickem Blut!

Deswegen solltest du das wirklich mit deinen Ärzten besprechen, die dich und deinen Gesundheitszustand besser kennen!

Lg kruemel,-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SweetAnnabell
16.09.2016, 14:55

Ja , das werde ich eh noch mit meiner Ärztin besprechen :) 

Bei mir war es mit der Gewichtszunahme so stark das es in Kombination mit den Betablockern 10kg pro Jahr wahren. 

Dazu muss ich sagen das es auf keinen Fall an dem Essen liegen kann da ich sehr viele Allergien habe und deswegen kaum etwas essen kann/darf.

Ich nehme die Pille seit ich 13 bin da meine Regelblutungen ansonsten nicht aufgehört haben/hätten.

Ich habe auch eigentlich eine Gerinnungs Störung aber gleichzeitig in den Venen zu dickes Blut , also ist alles in allem wirklich sehr kompliziert :/. 

LG 

1
Kommentar von beglo1705
16.09.2016, 17:17

Echt Betablocker? :-/ 

1

Ganz ehrlich: Bei der Vorgeschichte mit deinen Risikofaktoren solltest du am besten ganz ohne Hormone verhüten.

Es stimmt, dass östrogenfreie Pillen ein geringeres Thromboserisiko haben, dennoch bist du in der Risikogruppe und das Risiko ist also dennoch da.

Warum probierst du nicht etwas ohne Hormone? Da gibt es doch so einige gute und sichere Methoden!

Du könntest zum Beispiel verhüten mit:

  • Kondomen
  • Diaphragma
  • Kombination aus Methode sensiplan und Kondomen / Diaphragma
  • Verhütungscomputer (cyclotest myway ist m.M. nach der sicherste)
  • Kupferkette
  • Kupferspirale
  • Kuperball

All diese Methoden sind genau so - oder noch sicherer als die Pille und ohne jegliches Thromboserisiko.

Wenn dir deine Gesundheit etwas wert ist, steigst du auf eine dieser Methoden um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei ich würde dir dringend abraten weiterhin Hormone zu dir zu nehmen... Es könnte sein das deine Herzrhytmusstörungen auch durch die Pille kommen (so wars auf jeden Fall bei mir....) also überleg es dir....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SweetAnnabell
16.09.2016, 17:24

Die Rhythmusstörung habe ich schon seit ich klein bin.

LG ^^ 

0
Kommentar von mumsum
16.09.2016, 20:47

Dann ist es okei aber nicht das es noch verstärkt wird dadurch

0

Die Erfahrungen anderer werden dir nichts nützen. Es gibt bei jeder Pille Nebenwirkungen, die bei manchen auftreten und bei manchen nicht. Wie es bei dir ist, musst du selber ausprobieren.

Wenn du allerdings zu dickes Blut hast und damit vermutlich thrombosegefährdet bist, solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, auf eine nichthormonelle Verhütungsmethode zurück zu greifen. Das wäre sicher die bessere Alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung