Frage von highend,

Valeo Lichtmaschine: Warum geht der Regler (YV1925) nicht raus?

Da meine Lima defekt ist bin ich gerade auf Ursachenforschung und wollte mir den Regler mit den Kohlen sowie die Schleifringe anschauen.

Die Lima ist ausgebaut und ich habe die Plastikabdeckung abgenommen sowie alle sichtbaren Schrauben, mit denen der Regler befestigt ist.

Leider kann ich den Regler nicht einfach "rausziehen", wie es in den ganzen Anleitungen im Netz so leicht beschrieben wird. Er lässt sich leicht umherwackeln, aber irgendwas festes blockiert das rausziehen.

Es wäre ja schön blöd, wenn da irgend eine versteckte Schraube oder ein Haken ist, welches sich nur durch komplettes auseinandernehmen der Lima lösen lässt.

Es handelt sich um die Lichtmaschine Valeo A13N215 (50Ah) und den Laderegler YV1925. Im Anhang gibt es noch ein Foto vom aktuellen Zustand.

Vielleicht bin ich auch einfach zu blöd (blind) und sehe irgendwas nicht?

Ich danke auf jeden Fall für jede hilfreiche Antwort! :)

Hilfreichste Antwort von nixverstehen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

bei den meisten Lichtmaschinen lässt sich der Regler nicht gerade herausziehen sondern mit einer leichten Drehung.Muß aber absolut gewaltfrei gehen, sonst hast du was falsch gemacht. Ist blöd zu erklären. Am einfachsten ist es wenn du dir den neuen Regler anschaust dann siehst du woran es hängt

Kommentar von highend,

ja das wars, danke! ich musste mit einem Schraubenzieher nur ganz leicht an dem Mondförmigen-Teil der Plasteabdeckung des Reglers hebeln. Zuerst an einer Seite, dann löste sie sich. Danach an der anderen Seite in die andere Richtung. Nun konnte ich sie rausnehmen.

Antwort von Thunder1262,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Limas heute sind so konstruiert, das sie ein Fahrzeugleben lang halten sollten. Wenn du jetzt die Kohlen erneuerst wird dir in einem Halben Jahr die Diodenplatte den Dienst Quittieren und dann brauchst du eine Neue Oder AT-Lima. Im Zubehör kosten diese teilweise nur 1/3 von dem, was der Markenhändler dafür haben möchte. Oder du holst dir eine Vom Schrott. Es ist den Aufwand nicht Wert, außer man hat Spaß dran.

Antwort von killerbee1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Was mich immer wieder interessiert: Ist denn das Problem nun behoben und wenn ja, was war denn nun endgültig die Ursache? Waren jetzt die Kohlen runter, also nur zwei Millimeter lang oder sind sie noch 5mm lang? Alles nur Beispiele. Stimmt die Spannung?: Motor aus (an Batterie gemessen) etwa 12V, Motor an ca. 13,5V. Und um was für ein Auto geht es denn?

Kommentar von highend,

Hallo, für die äußeren Umstände schaust du dir einfach mal meine andere gestellte Frage an.

Die Kohlen sind noch 10mm lang und damit vollkommen in Ordnung (wurden aber anscheinend schonmal von jemandem gewechselt). Auch beim Durchmessen der Lima ist mir kein Fehler aufgefallen, das Magnetfeld funktioniert, die Spulen erzeugen beim Drehen noch Strom... hmm da muss es wohl an was anderem liegen.

Antwort von xavers1,

alles Quatsch. Die Kohlen haben einfach in die Schleifringe der Welle eine Rille eingeschliffen, in denen die Kohlen laufen. Die Rille bildet nun einen Formschluss, so dass die Kohlen nicht einfach drüberrutschen. Man muss mit 2 Kleinen Schraubendrehern beide Kohlen etwas von den Laufringen abheben, dann erst kann man den Regler entfernen. Hab mich auch gewundert,, warum das nirgendwo steht. Anscheinend schreibt einer vom anderen ab und hat keine Ahnung.

Antwort von homer2810,

der lima regelr ist mit 2 torx schrauben 20 o. 25 befestigt und einem kabel das zu den gleichrichtern läuft. ist ein bissel ein gefummel da du den regler leicht von der lima wegdrücken und gleichzeitig rausziehen must. TESTE AUF JEDEM FALL AUCH DIE GLEICHRICHTER SIND 6 STÜCK AUF DER LIMA RÜCKSEITE UNTER DEM PLASTIK ist wichtig für die welligkeit des stromes die sollten alle den selben diodenwert haben ca 550-600. zu guter letzt noch das kupfer des rotors polieren wo die kohlen drauf schleifen und alles wieder sauber zusammenbauen

Antwort von jloethe,

Hallole ... Du solltest die Kohlen vorsichtig zurückziehen und mittels einer Steck oder sicherheitsnadel fixieren. Ziehst Du weiter brichst du nur die kohlen ab und der Regler ist hin.

Hast du andere Dinge schon überprüft? Sonnstige el Kontaktprobleme Ausgeschlossen? ist die Batterie noch in Ordnug?, unter Belastung geprüft? Nicht immer gleich alles Zerlegen, kommt häufig teurer als von Billig nach teuer zu suchen. Wenn der Regler dann drausen ist generell tauschen, rechtfertigt den Aufwand weil um die 20 - 30 Euros zu haben. Joachim

Antwort von Hummm,

Können auch die Kohlen sein, die das ganze festhalten, zieh die Kohlen raus.

Kommentar von highend,

leider sind die Kohlen im Regler eingelassen und soweit ich gelesen habe fest eingegossen bei Valeo. Ich komme ja garnicht dran ohne den Regler rauszuziehen.

Antwort von highend,

hmpf hier ist das Foto, wurde aus welchen Gründen auch immer nicht hochgeladen

rechts ist der Regler
rechts ist der Regler

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community