Frage von freaky125, 31

UV-licht und schwarzlicht?

Hey leuts,

Ich würde gerne für ein schulprojekt etwas mit durchsichtiger leuchtfarbe schreiben und zeichnen, habe auch zwei farben gefunden die passen würde, allerdings muss die eine mit schwarzlicht angeleuchtet werden und die andere mit UV-licht. Muss ich jetzt wirklich mit zwei lampen das anstrahlen oder klappt das mit einer genauso gut? Wo genau liegt den der unterschied zwischen schwarzlicht und UV-Licht?

Antwort
von Jo3591, 14

Die früher verkauften schwarzen Glühbirnen mit "Schwarzlicht" hatten nur einen sehr schwachen, langwelligen UV-Anteil, aber für das hellblaue Leuchten der optischen Aufheller in der Wäsche reichte es. Heutige UV-LEDs gibt es z.B. mit ca. 395 nm und mit 366 nm Wellenlänge. Die sind sehr viel energiereicher und reichen auch weiter, können aber auch den Augen schaden. Von Edding gibt es einen unsichtbaren UV-Marker Stift, die bunten Textmarker leuchten auch sehr schön. Es gibt auch schwarze Leuchtstoffröhren, große und ganz kleine, mit ca. 254 nm und mit ca. 366 nm. Bitte nie länger in das UV-Licht schauen.

Antwort
von dan030, 4

"Schwarzlicht" und "UV-Licht" werden meist synonym verwendet.

Ich würde Dir einen UV-Scheinwerfer auf LED-Basis empfehlen. Ein relativ günstiges Exemplar gibt es z. B. von der Marke "Beamz" (letztlich ein China-Import) für ungefähr 30 Euro. Der macht für den Preis ordentlich Leistung und ist einfacher in der Handhabung als UV-Röhren. Die UV-"Glühbirnen" kannst Du ohnehin vergessen, da kommt kaum Lichtleistung raus.

Antwort
von jorgang, 7

Fachleute meiden den Begriff für unsichtbare Strahlung. Denn Licht ist definitionsgemäß Strahlung, die vom Auge wahrgenommen wird. Somit ist der Begriff Schwarzlicht ein von Laien geprägter unsinniger Begriff.

Bei den beiden von Dir genannten Begriffen gibt es offiziell keinen Unterschied, sie sind auch so unspezifisch, dass sie nicht mal etwas über die Wellenlänge aussagen. Leuchtstoffe kann man mit kurzwelliger optischer Strahlung anregen. Die Wellenlänge sollte aber wegen der Gefährdung der Augen und Haut nicht zu kurz sein. Zu lange Wellenlänge (oberhalb 360 nm) wird vom Auge wahrgenommen.

Antwort
von triopasi, 15

"Aus diesem Zusammenhang entstand für UV der umgangssprachliche Begriff Schwarzlicht. Scheinbar ohne Einfluss von Licht (vermeintlich schwarz) „leuchten“ Fluoreszenzflächen im Dunklen hell." - Wikipedia

Schön, dass du weißt wie man google benutzt :)

Kommentar von freaky125 ,

Oh ich habe gegooglet und da hies es das eines der beiden nicht vom menschen wahrgenommen werden kann und es somit einen unterschied gibt ;) ebenfalls auf dieser seite hier, da dachte ich ich frag lieber nochmal nach. 

Kommentar von triopasi ,

Schwarzlicht und UV-Licht (je nachdem was lt. dir was ist) kann beides nicht direkt gesehen werden...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten