Frage von Mona20, 83

Utilitarismus und die Sterbehilfe?

Hallo alle miteinander, Ich habe folgendes Problem ich weiß nicht wie ich den utilitarismus auf der sterbehilfe anwenden soll? Muss ich da zwischen den Handlung,- und den Regelutilitarismus unterscheiden? Vor allem in wie weit hat der Arzt , die Forschung oder die Palliativmedizin das Glück daran ? Danke schonmal an alle die antworten!

Antwort
von ApertureTech, 65

Ich würde eher sagen das Glück hat derjenige, dem die Sterbehilfe geleistet wird.

Kommentar von Mona20 ,

Aber die rede ist doch, dass das größtmögliche Glück erreicht werden soll , der leidende wird erlöst, die Angehörigen werden nach der Trauer auch sich zurecht finden. Aber muss ich die folgen der Medizin auch berücksichtigen? Ein utilitaristischer Arzt müsste ja auf alles achten ? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten