Frage von ErbseNrOne, 132

USB Stick 1TB, lohnt sich das?

Also ich würde mir gern ein Gerät für Back Ups zulegen, da mein 128GB Stick bei weitem nicht mehr reicht hab ich geschaut bis wie weit die Sticks gehen, und hab mich dann beim Preis fast schon erschrocken. Nun meine Frage: Sind USB Sticks sicherer als eine SSD, oder sind das einfach nur Preisschleudern weil sie kleiner sind?

Antwort
von Purphoros, 51

Für die stationäre Backups eignen sich HDDs am besten. Zum einen bleiben die Daten auch ohne Stromzufuhr länger erhalten, zum anderen kriegst du mehr Speicherplatz für weniger Geld. Stoßsicherheit ist bei einem Backupspeicher nicht sonderlich relevant, da er für gewöhnlich nicht allzuviel bewegt wird.

Für einen Auslagerungsspeicher (Archiv für alles, was die Platte voll macht, aber nicht oft genutzt wird, wie zum Beispiel gesehene Filme und Serien oder alte Musik etc.) wäre eine SSD besser geeignet. Die Zugriffsgeschwindigkeit ist deutlich höher als bei HDDs, und man kann das Teil auch mal zu Freunden mitnehmen, ohne ständig um die Daten fürchten zu müssen. Allerdings verlieren SSDs nach einer gewissen Zeit im stromlosen Zustand Daten. Eine SSD solltest du sicherheitshalber mindestens einmal im Monat irgendwo dranhängen, besonders SSDs mit hoher Kapazität.

Für einen Persönlichen Speicher, um alle möglichen Daten zu transportieren und mit sich zu führen, eignet sich am besten ein USB-stick, den man ganz unkompliziert am Schlüsselbund befestigen kann. Ein Multi-Kartenleser und eine SD-Karte sind meist etwas größer, aber versatiler.

In jedem Fall solltest du darauf achten, dass dein Speicher mit USB 3.0 ausgestattet ist.

Antwort
von AntworterBasic, 52

Liebe/r ErbseNrOne,

Das mag zwar in deiner Ansicht stimmen, aber eine SSD, die mal bissl zu viel Power abbekommen hat(egal warum!), wird mitsamt aller darauf befindlichen Daten flöten gehen. Eine HDD hingegen, hat dann zwar auch die Technik defekt, aber die Daten liegen noch sicher auf der Platte abgelegt. 《- und mal im Ernst, was machst du mit deiner Festplatte, wenn dir eine HDD zu unsicher ist? So viel schneller ist die SSD auch nicht.

Uund, wenn du eine SSD nutzt, pack die niemals ganz voll, weil sie sonst dauernd Dateien umlagern muss, wobei sie sehr viel Schreibvorgänge durchführt und durch sehr hohen Verschleiß sehr schnell kaputt geht!

LG@AntworterBasic

Kommentar von timisimi20000 ,

SSDs sind deutlich schneller mein lieber...

Kommentar von AntworterBasic ,

Scho klar, aber n Backup kamma ja auch nebenbei machen.

Expertenantwort
von GaiJin, Community-Experte für Computer & PC, 9

Heya ErbseNrOne,

wenn Du einen guten & sicheren Backup-Speicher haben möchtest, solltest Du Dich evtl. für eine TRANSCEND STOREJET, A-DATA oder SILICON POWER (alle MINDESTENS stoßgeschützt nach Militärstandard/teilweise sogar gegen Wasser geschützt) entscheiden...

Liegen, je nach Kapazität, zwischen +/- ca. 50€uro - +/- ca. 100€uro...

`kay, ist zwar mehr als für ´nen 1TB-Stick, aber auf jeden Fall sicherer und besser geschützt...

Greetz,

GaiJin

Antwort
von timisimi20000, 15

Du kannst dir für stationäre Backups auch einen NAS-Server zulegen.

Kommentar von RRetromant ,

Mit raspberry pi geht das ganz gut dann sollte man aber auf jeden Fall mal in Youtube schauen.

Hier ein Link was Raspberry pi ist:

http://www.amazon.de/Raspberry-Pi-quad-core-Cortex-A7-compatibility/dp/B00T2U7R7...

Antwort
von belem3, 65

Einfach eine kleine WD Elements Portable mit 1-2 TB. Mit Tasche schon sehr günstig zu haben und um längen haltbarer als ein Stick oder eine SSD.

http://www.amazon.de/gp/product/B00D0L5BH8?psc=1&redirect=true&ref_=oh_a...

Antwort
von tranks, 26

Eine Externe Festplatte ist günstiger und sicher im punkto Speichersicherheit (erhalt der Daten).

Antwort
von WosIsLos, 20

USB-Sticks und SD-Karten können schon nach einem Jahr defekt sein.

Für Datensicherung nicht geeignet.

Und eine fehlerhafte Stelle in einer SSD und deine Backups sind Geschichte.

Wenn dir eine HD zu unsicher ist, dann gibt es noch Glass Disks / MIllenium Disks.


Antwort
von Littledrift, 13

Entweder hdd oder externe Festplatte

Antwort
von RRetromant, 12

Hallo ErbseNrOne,

bei so einer größe würde ich auf jeden Fall eine Festplatte holen.

SSDs sind so teuer, da die Lese- und schreibgeschwindigkeit ungefähr drei mal so schnell ist wie eine übliche HDD.

Ich würde dir aber als externen Datenträger keine SSD empfehlen, da du eh keine Programme drauf machst die davon profitieren können. Ausserdem ist eine 1TB SSD nicht wirklich bezahlbar sind.

Antwort
von Seefuchs, 9

Der Aufbau eines USB Sticks unterscheidet sich sehr von einer SSD.

Die Ansprüche an die TBW sind wesentlich geringer gleichzeitig müssen sie nicht so schnell sein. Deswegen sind sie günstiger und zur Datensicherung eignen sich doch am besten HDDs.

Antwort
von lutsches99, 51

Hol dir ne ganz normale 1TB HDD

Kommentar von ErbseNrOne ,

Die HDD hat für mich ausgedient, durch die ganzen bewegelichen Teile ist mir eine HDD zu unsicher bei Stößen. Da ist die SSD doch schon wesentlich unempfindlicher im Vergleich zur alten HDD.

Kommentar von triopasi ,

Was machst du denn mit deinen Backupplatten?? Es ist nicht so als würde ne HDD vom anschauen kaputtgehen!

Kommentar von lutsches99 ,

Ist doch sowiso nur eine Backup Festplatte. Wenn die Kaput geht ist es nicht schlimm. Außerdem ist ersatz billig. Hast du schon mal darüber nachgedacht, die Festplatte über ein NAS zu betreiben?

Kommentar von Ale28 ,

und HDD'S sind auf keinen Fall alt! höchstens ausgereift was man von SSD'S nicht behaupten kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community