Was könnte man alles auf einer dreimonatigen USA-Reise sehen und besuchen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bitte  bedenken, mit ESTA, also ohne Visum, dürft ihr maximal 90 Tage in den USA bleiben, keine 3 Monate! Auch ein paar Tage Puffer einplanen.

Wenn ihr keine allzu hohen Ansprüche habt, kommt ihr mit euren Budgets zurecht. Als Rentnerin steht mir nicht viel  Geld zur Verfügung, also rechne ich gut. Saubere und sichere  Motels findet man ausserhalb der Großstädte zu akzeptablem Preis. Bei den riesigen Essensportionen kann ich in den USA  nur einmal am Tag Essen gehen, je nach Laune entweder Frühstück, Mittag oder Abend. Ich will ja auf dem Rückflug auch noch in den Flugzeugsitz passen. Ansonsten esse ich dann Cookies oder Obst, oder auch mal ein Sandwich von Safeway.

Die Jahreskarte für alle National Parks für alle Insassen eines Autos kostet 80 $. 

Auto mietet man günstig (mit allen Versicherungen) bei usa-reisen.de. Ich nehme immer ein SUV von Alamo. Da sitzt man hoch und sieht dadurch mehr.

Inlandsflüge sind günstig.

Wenn ihr nach dem Abi fliegen wollt, solltet ihr den Flug baldmöglich buchen, je früher desto besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

6000€ finde ich für 3 Monaten inklusive Hin und Rückflug etwas sehr wenig. Da alleine die Flüge schon einiges Kosten...

Prinzipell ist die Idee aber keine schlechte, eine günstige Methode um von Osten nach Westen zu kommen ist mit dem Zug. Im WDR gab es mal eine Sendung "mit dem Zug durch die USA" oder so ähnlich. Die solltet ihr euch mal ansehen. Da haben die auch einige interessante Dinge gezeigt die man sich angucken sollte.

Was ich euch aufjedenfall empfehlen kann, ist das kennedy space center in Florida. Es ist einfach unglaublich beeindruckend unter einer verdammt nochmal echten Saturn V zu stehen! Ansonsten ist Key West noch ganz schön, zumindest der südlichste Teil.

Die Golf-Küste ist immer sehr warm, im gegensatz zur Atlantik Seite. An der Golf-Küste gibt es sehr viele, schöne, lange, weiße Sandstrände wie man sie eigentlich nur aus der Karibik kennt.

Ansosnten die everglades sind auch sehr schön zu sehen und auch etwas, was sie unbedingt lohnt! Die meisten Motels etwas außerhalb der Städte sind auch schon für 50$-80$ die Nacht zu haben.

Nur keine Ahnunh wie es in den anderen Staaten aussieht, die sind erst nächstes Jahr dran :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Inlandsflüge können in den USA sehr billig sein, stellen häufig sogar die kostengünstigere Alternative da (kein Mietwagen, kein Benzin). Ich würde euch teilweise dann Airbnb empfehlen, da eure Metropolen in Sachen "Hotel" wirklich teuer sind. 

Von San Francisco, über L.A. nach Las Vegas, das ist mit Auto sehr günstig. Ich wohne in L.A. und bin in 4 Stunden in Las Vegas, in 7 Stunden in San Francisco.

Mit Essen, Auto, Hotels usw., ist das schon sehr knapp bemessen. Günstig wären hier 1500 $ - 1700 $ im Monat für das Hotel, bzw. die Unterkunft, da sind dann schon fast 5000 Dollar weg. Mit den restlichen 1000$ lässt sich nichtmal das Auto finanzieren, auch nicht das Benzin und die Verpflegung.

Da würde ich schon mit ca. 8000 Dollar planen, besser sind 10000 Dollar. Es kommt natürlich auch immer auf die Jahreszeit an. Sind die Flüge von Deutschland aus noch nicht bezahlt, kommt da noch was mit drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wären dann 3.000 EUR pro Person - also 1.000 EUR pro Monat - das ist sehr sportlich.


Tausnde von Euro gibt man bei Inlandsflügen nicht aus:

NY - Los Angeles gehen für 300 EUR - dafür kann man nicht mit dem Auto fahren.

Hotels sind je nach Lage  sehr unterschiedlich teuer  - extrem in NY und SF.

Bei dem Budget und wenn man etwas sehen will und Zeit hat , bietet sich am besten ein Campmobil an, allerdings kosten auch die für 3 Monate ab 6.000 EUR - spart aber wiederum Hotel und beim Essen ( selber machen ).

Einzig nennenswerte Alternative sind dann die Überlandbusse und Übernachtungen bei Privatpersonen via Air BnB.


Mietwagen 3 Monate liegen bei 3.000 EUR - dann fehlt aber Unterkunft und gegessen wird im Motel.



Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeJoo
03.01.2016, 15:39

Habe mich nicht richtig ausgedrückt :) Es sind für jeden 6000€

0

Was möchtest Du wissen?