Frage von MuffelPlumm, 48

USA Auswandermöglichkeiten?

Hallo Mein Verlobter ist Amerikaner und muss bald nach Amerika zurück Bei uns ging alles so durcheinander jetzt :( Könnt ihr uns helfen welche Möglichkeiten wir haben? Wir wissen vom fiancee Visa, ca 6 Monate Kann ich denn auch ganz normal in den USA heiraten ohne dieses Visum? Wenn ich also einfach meine 90 tage Aufenthalt dort in Anspruch nehme? Kennt sich jemand aus welche Möglichkeiten wir noch haben? Er macht in ein paar Monaten in die Kriegsvorbereitung. Heißt wir müssten ein Jahr warten und das wollen wir verständlicher Weise vermeiden :( Vielen dank schon mal

Antwort
von Spikeeee, 24

Hallo,

mein Ehemann (US Citizen) und ich haben in Amerika geheiratet ohne dass ich das fiancee Visa hatte, allerdings war es nicht 'geplant'. Also ich bin nicht eingereist mit dem Plan zu heiraten.

Bei mir war es so dass ich das B1/B2 Visa hatte (180 Tage gueltig) habe mich dann eine Verlaengerung meines Visas um weitere 180 Tage beantragt aus verschiedenen Gruenden. In der verlaengerten Zeitperiode habe ich dann geheiratet. War alles ziemlich spontan ;) Nach der Hochzeit dauert es allerdings Monate (!) bis man eine SSN bekommt und eine Greencard. Daher - du koenntest nicht einmal legal arbeiten :/

Weil du ja quasi mit der Absicht zu heiraten in die USA fliegen wuerdest empfehle ich auf jeden Fall das fiancee Visa. Wenn du unter ESTA einreist stimmst du ja zu das du die Staaten nach 90 Tagen wieder verlassen willst, was in deinem Fall gelogen waere.

Macht es besser gleich richtig und legal mit dem fiancee Visa!

Schau hier:
www.amerika-forum.de
Da gibt es so einige die in der selben Situation waren wie du!

Kommentar von MuffelPlumm ,

okay vielen dank erstmal die sache ist, dass das fiancee visa 6monate dauern kann und er innerhalb dieser 6 Monate im Auslandseinsatz ist, heißt wir würden uns ein jahr nicht sehen. damit bricht für mich eine Welt zusammen denn so wie ich es gelesen habe, kann man das fiancee visa beantragen, das dauert Monate, dann kann ich zum heiraten einreisen und muss nach 90 Tagen aber wieder abreisen und wieder Monate warten, bis sich das geregelt hat..

Kommentar von Spikeeee ,

Koennt ihr denn nicht in Deutschland heiraten?

Wenn das Geld 'kein Problem' ist nimm dir einen amerikanischen Immigrations-Anwalt, das war das erste das ich gemacht habe als wir beschlossen haben zu heiraten! Weil bei mir keine Heiratsabsicht bei der Einreise vorhanden war war alles ein bisschen anders! Aber die Immigrationsanwaelte hier sind sehr hilfsbereit. In welchen Staat wuerded/werded ihr denn ziehen?

In einigen Staedten in Kalifornien gibt es so "Sonderregelungen" fuer Immigranten. Quasi dass man schon frueher arbeiten kann, also bevor man die Greencard hat. Wie das genau laeuft weiss ich leider nicht.

Kommentar von MuffelPlumm ,

nein können wir nicht, da er in amerika wohnt. es war geplant, dass ich nachkomme mit dem visa, allerdings ist er währenddessen leider jetzt in den irak gerufen worden. einen Anwalt bekommen wir, da us army, umsonst gestellt, das wird aber erst in einem monat was. es würde sich um north Carolina handeln

Kommentar von MuffelPlumm ,

ich stell mich da glaube einfach bisschen doof an so wie ich das verstanden habe ist der zeitgünstigste weg das verlobten visa und so wie ich das verstehe bekomme ich nach 4 Monaten die Erlaubnis zum heiraten einreisen aber danach muss ich wieder abreisen und warten bis alles geklärt ist.

Expertenantwort
von stufix2000, Community-Experte für USA, 21

Ich kann mich der Antwort von Spikeee nur anschließen.

Macht es lieber mit dem Verlobungsvisum oder gleich in Deutschland. Dann kannst du von hier aus den Papierkram regeln und bist aber schon verheiratet.

Man kann dir im schlechtesten Fall Visa Missbrauch unterstellen und die Ausstellung der Greencard verweigern. Gerade weil ihr mit dem Ziel in die USA reist zu heiraten. Ihr seid ja auch schon offiziell verlobt. Das erschwert die Argumentation, dass es "spontan" passierte.

http://www.nolo.com/legal-encyclopedia/free-books/fiance-marriage-visa-book/chap...

Aber es gibt auch Paare, bei denen es geklappt hat. Es ist eine Grauzone.

Auf jeden Fall bekommst du deine gültigen Papiere sehr schwer und langsam und arbeiten darfst du dann nach der Heirat auch nicht gleich in den USA.

Entweder wartest du außerhalb der USA auf die Papiere oder innerhalb.

Kommentar von MuffelPlumm ,

ums arbeiten geht es auch vorerst nicht. wir beide hätten vorerst genug Geld also könnte ich mich auch weiterhin nach der hochzeit in den Staaten aufhalten?

Kommentar von MuffelPlumm ,

der link lässt sich bei mir leider nicht öffnen

Kommentar von stufix2000 ,

http://www.nolo.com/legal-encyclopedia/free-books/fiance-marriage-visa-book/chap...

Jetzt müsstes es gehen.

Der wichtigere Punkt ist der "Visabetrug"

Das halt ziemlich doof, wenn du erstmal illegal dort lebt. Du hast keine Möglichkeit, Verträge abzuschließen. Keine KV, kein Telefon, du kannst nicht zum Arzt und kannst immer abgeschoben werden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten