Frage von ShizuChan, 38

USA-AUSTAUSCH paar Monate?

Zurzeit besuche ich die 10. Klasse und möchte gern wissen, weil ich keine Erfahrung damit habe, ob ich theoretisch 3-4 Monate in die Usa Austausch machen könnte und dann danach weiterhin die Schule in Deutschland besuche. Nehmen wir an ich würd im Winter zurück kommen und alle dann ihre Halbjahreszeugnise bekommen, müsste ich dann es wiederholen weil ich die paar Monate nicht da war? Ich denke mal das ich es wiederholen müsste oder? Bin mir ziemlich unsicher und würd mich auf jede Antwort freuen :)

Antwort
von KleinerKeks135, 16

An meiner Schule waren im Englisch-LK sehr viele in den USA und ich muss sagen, dass es sich bei allen gelohnt hat. Erstens konnten sie viele Erfahrungen in einer "neuen Welt" sammeln und zweitens konnten sie vor allem ihr Englisch aufbessern. Meine Lehrerin war auch vom Kurs begeistert, was das Vokabular und die Aussprache anging. 

Von daher würde ich sagen, dass Du die 10. Klasse (also den Realschulabschluss) fertig machst und dann für 1 Jahr in die USA gehst. Wenn man ein halbes Jahr machen möchte, kann man die andere Hälfte auch dran hängen - was sind denn schon 12 Monate? Englisch ist mittlerweile eh in vielen Berufen wichtig, von daher kann so was nie schaden. 

Mit Glück rechnet deine spätere Schule auch das Jahr an und du darfst die 11. Klasse "überspringen", das war zumindest bei meiner besten Freundin so. Allerdings ist sie eine 1,0-Abgängerin, von daher hatten die Lehrer gemeint, die 11 zu wiederholen wäre eine Zeitverschwendung, ihre Noten waren hier und in den USA stets im 1er-Bereich. 

Aber das muss nichts heißen, man kann auch ohne perfekten Durchschnitt sicherlich das Jahr angerechnet bekommen. Ansonsten macht man halt die 11. Klasse, wäre kein Beinbruch :) 

Expertenantwort
von stufix2000, Community-Experte für USA, 15

Praktisch wird das J-1 Visum, das du für den Austausch beantragen musst, nicht für weniger als fünf Monate ausgestellt.

Außerdem sind die Kosten für das J-1 Visum immer gleich hoch, nämlich ca. 6.000 $ egal wie lange du bleibst.

Viele denken, dass sich die Kosten für ein Austauschjahr in den USA dramatisch reduzieren, wenn man weniger als ein Schuljahr bleibt, dem ist aber nicht der Fall.

Wenn man das ganze Geld schon investiert für den Austausch, sollte man ein ganzes Schuljahr in den USA bleiben (ca 8 Monate), um die Sprache richtig zu lernen, Freunde fürs Leben zu finden und alle Feste und besonderen Tage mit seiner Gastfamilie erlebt zu haben.

Egal ob du dann ein Jahr wiederholen musst oder nicht. Dieses eine Jahr bringt dir so viele Vorteile in deinem Lebenslauf, dass das eine Jahr, das man eventuell verliert, überhaupt nicht relevant ist.

Antwort
von Kito101, 21

Ein halbes Jahr in der 10.Klasse ist eigentlich kein Problem, da die Kurse noch nicht fürs Abi zählen.

Im zweiten Halbjahr musst du dann vieles nachholen, aber das Problem kommt dann erst

Kommentar von ShizuChan ,

würd ich dann also kein halbjahreszeugnis bekommen?

Kommentar von Kito101 ,

Du bekommst eins aus den USA :D

Wenn du nen Austausch machst musst du schon das halbe Schuljahr bleiben

Antwort
von TheTrueSherlock, 18

Mach das erst nach deinem Abschluss.. das ist viel einfacher und du brauchst dir keinen Stress machen. Außerdem herrscht Schulpflicht in Deutschland, ich denke nicht, dass du einfach mal so einen monatelangen Austausch machen kannst.

Nach deinem Abschluss kannst du dir ein Jahr Zeit nehmen, um solche Sachen zu machen :)

Kommentar von stufix2000 ,

Wenn der Austausch von der Schulleitung genehmigt ist, kann man den Austausch natürlich machen.
Die Schule wird das immer unterstützen. Wird ja jährlich von vielen Schülern gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community