Frage von billi77, 114

USA Amerikaner mögen ja Muslime nicht vlt sogar (hassen) aber warum gibt es dann in USA Moscheen? Und warum gibt es Muslime wo den US-Pass haben?

(Bin kein rassist)

Antwort
von uncledolan, 52

Hallo,

in Deutschland gibt es auch sehr viele Menschen, die den Islam strikt ablehnen oder sogar hassen, aber auch hier dürfen Moslems ihre Religion frei ausleben (es gibt ca 200 Moscheen in Deutschland). Genauso gibt es Moslems, die den deutschen Pass haben.

Das liegt daran, dass sowohl Deutschland als auch die USA ein Rechtsstaat ist, in dem die Religionsfreiheit eine extrem wichtige Bedeutung für das Zusammenleben hat, und fast uneingeschränkt gilt.

Die USA in dieser Form besteht erst seit ca. 300 Jahren und setzte sich aus europäischen Einwanderern mit unterschiedlichen Religionen wie Evangelismus und Katholizismus zusammen, weshalb von Anfang an ein friedliches Leben nur mit Religionsfreiheit möglich war.

In Deutschland gibt es eine besondere historische Bedeutung der Religionsfreiheit, da während des Holocaust Menschen wegen ihrer Religion ermordet wurden, unter anderem deswegen ist die Religionsfreiheit in Deutschland einer der wichtigsten Werte.

-------------------------------------------------------------------

Wenn du dich wunderst, warum der (zur Zeit größer werdende) Teil der Menschen, die den Islam ablehnen, hierbei "ignoriert" wird und "gegen ihren Willen" Moscheen gebaut werden, musst du dir mal angucken, wie Demokratien funktionieren. ;)

In solchen ist es nämlich üblich, dass die Religionsfreiheit in der Verfassung verankert ist und deswegen nicht "abgeschafft" werden KANN (das gilt auch für Deutschland und die USA). Ebenso in der Verfassung verankert sind die Gleichheitsrechte; es darf also nicht Gleiches ungleich behandelt werden, ohne dass es einen sehr guten Grund hat.

Und mit welchem Grund willst du Moslems ihre Moschee verwähren, wenn zeitgleich den Juden Synagogen, den Christen Kirchen, und sogar den größeren Sekten wie den Zeugen Jehovas und Scientology ihre Versammlungsstätten erlaubt werden?

-------------------------------------------------------------------

Und noch eine Sache zur USA. Du sagst: "US-Amerikaner mögen ja Muslime nicht". Damit hast du aber sehr unsachlich verallgemeinert, da es zwar US-Amerikaner gibt, die Muslime ablehnen, aber auch solche, die sie akzeptieren oder selbst Muslime sind, ähnlich wie in Deutschland.

Wenn du dir die politische Diskussion einmal genauer anguckst, wirst du feststellen, dass es genau wie hier sehr unterschiedliche Positionen gibt. Davon kriegt man aber kaum etwas mit, wenn man sich nur über die deutschen "Standardmedien", insbesondere das Fernsehen informiert, da hier oft nur die reißerischsten und extremsten Bilder und Zitate gezeigt werden, da der Rest (also die "normale" Politik) für die meisten Deutschen langweilig ist und deswegen schlechte Einschaltquoten bedeutet. ;)

Antwort
von Cougar99, 61

Muslime gibt es in den USA schon lange! Bekanntlich hat der weltbekannte schwergewichtschampion Muhammad Ali erst nach seinem Olympiasieg in Rom 1960 als Cassius Clay seinen Glauben gewechselt - lange vor der gegenwärtigen Anti-Muslim-Strömung des weissen Bevölkerungsteils.

Im betont glaubensfreizügigen Staat USA hat auch der Islam seinen Platz und seine Moscheen.

Antwort
von tina1906, 62

Du darfst das nicht pauschalisieren. Wer sagt denn bitte, dass Amis keine Muslime mögen?

Kommentar von billi77 ,

Wenn man sieht wie viele für Trump voten ergibt sich ja das Resultat...
Trump sagte das wenn er Präsident wird.. Das keine Muslimen die USA betreten dürfen.

Kommentar von tina1906 ,

Ich glaube, dass mir hier jeder Recht geben wird, dass wir Trump nicht ausstehen können. 

Antwort
von Nemesis900, 66

Allein aus deinem zweiten Satz ergibt sich schon das der erste Satz unsinnig sein muss ;)

Antwort
von woizin, 48

USA Amerikaner mögen ja Muslime nicht

Wie kommst Du auf so eine pauschale Aussage über "die Amerikaner"? Das ist ja so wie "alle Deutschen mögen Bier".

Du gibst Dir die Antwort selber. Es gibt auch in den USA Muslime, man darf in den USA Religionen ausüben, echt! Sogar mit US-Pass. Dementsprechend gibt es auch religiöse Einrichtungen. Und das nicht erst seit Donald Trump über Muslime pöbelt..


Antwort
von archibaldesel, 38

Weil in den USA, wie auch in Deutschland Religionsfreiheit herrscht. Wer dort Muslim sein möchte, kann Muslim sein.

Antwort
von ShaDreamDragon, 34

Ich bin selber Amerikaner und ich habe selber muslimische Kollegen. Die sind mega korrekt, einer von ihnen hat mit 1,0 seinen Schulabschluss gemacht. Muslime sind auch nur Menschen!

Du solltest das nicht so verallgemeinern
@don't feed the troll.

Antwort
von GermanyUSA, 42

Denkst du ernsthaft, wir merken nicht, dass du ein Troll bist und mit deinen USA-Fragen uns Amerikaner provozieren willst? Da musst du dich schon geschickter anstellen, einfach peinlich.

Kommentar von billi77 ,

Deswegen voten die meisten Trump und Wenn er President wird dürfen keine muslimen die usa betreten du TROLL

Kommentar von GermanyUSA ,

Hirn einschalten.

Antwort
von sniggelz, 50

Ja genau, US-Amerikaner mögen keine Muslime und Deutsche mögen keine Juden...

Mit solchen Verallgemeinerungen sollte man ganz vorsichtig sein. Besser noch man streicht sie gleich ganz aus dem eigenen Denken!

Muslime haben den US-Pass, weil Religionszugehörigkeit nichts mit Staatsangehörigkeit zu tun hat...

Kommentar von billi77 ,

Achso deswegen Voten die meisten für Donald Trump.... Trump sagte das kein einziger Muslim die USA betreten wird (wenn er US-präsident ist)

Kommentar von tina1906 ,

Ich glaube du hast den ersten Satz falsch aufgenommen. Der ist nämlich ironisch gemeint.

Antwort
von Mirco02, 44

Wtf, 1. hassen nicht alle Amis Muslime...

2. Ich denke du meinst, dass eine von Donald Trumps Forderungen war, das Muslime kein Recht haben in die USA zu fliegen, bzw. keinen amerikanischen Boden betreten dürfen


Antwort
von pipepipepip, 41

Wer sagt dass Amerikaner keine Muslime mögen?

Kommentar von billi77 ,

Trump deswegen hat er so viele votes

Kommentar von pipepipepip ,

Viele vielleicht, aber die USA ist groß und viele sind auch gegen ihn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten