Frage von dsdmann, 31

Us wahl fast eine farce?

Clinton hat mehr stimmen bekommen als trump(hillary hat 59mio stimmen bekommen u. Trump 58,9mio) trotzdem wird sie nich präsidentin wegen den wahlsystem "the winner takes it all" in den bundesstaaten.ich hab ja schon in den andren beitraegen geschrieben das die amis bissel hohl sind. Findet ihr dieses wahlsystem auch bescheuert?

Antwort
von Maboh84, 6

Naja das Wahlsystem mit den Vorwahlen und den "nur 2"Parteien finde ich äusserst doof, da gibt es sicher bessere beispiele der Demokratie auf der Welt (nicht Deutschland). Aber das mit den Wahlmännern macht insoweit Sinn, als dass so auch die weniger bevölkerten Staaten ein wenig mehr Macht haben gegenüber den sehr stark bevölkerten Staaten. So bleibt es ein wenig besser im Gleichgewicht. Die beiden krassen Extreme gegenüber gestellt: 
Wyoming (187.875 Einwohner pro Wahlmann)
Kalifornien (677.345 Einwohner pro Wahlmann)

Würde also nur die Anzahl Wähler, bzw. Einwohner zählen, hätte Kalifornien eine viel grössere Macht genüber anderen Staaten. Wäre dem so, würden die Staaten Kalifornien, NewYork, Texas und Florida die Sache alleine ausmachen. (diese Staaten haben aber auch heute die meisten Wahlmänner!)

Antwort
von ghandi10, 5

Ja ich finds auch besch'ssen...aber wirklich mal aus reiner interesse gefragt: hättest du die frage auch gestellt wenn CLINTON mit weniger absoluten stimmen gewonnen hätte?
Weil es kommen grad alle trumphasser damit und vergessen dass wenns andersrum wär sie wahrscheinlich sagen würden, dass es in usa halt so ist und dass clinton in dem swing states halt schlauer für sich geworben hätte oder so...aber bei trump wird natürlich gleich das "ungerechte" wahlsystem infrage gestellt
Aber vielleicht gehts dir aucv einfach allgemein ums wahlsystem...dann ja das ist eig schon sche'ße

Antwort
von triopasi, 15

Das ist aus "Tradition" so... ob das jetzt gut oder schlecht ist - naja... ist halt anders als bei uns. Nicht alles was anders ist ist "hohl"...

Kommentar von dsdmann ,

Das war nich immer so in den ersten wahlen zählte die tatsaechliche mehrheit. Ok zugegeben wa usa damals nich so gross.

Kommentar von triopasi ,

Ja genau, deshalb hat man sich dann mal das aktuelle System ausgedacht. Heute könnte man wsl wieder zurück zu "jede Stimme zählt" aber das geht halt auch nicht so von heut auf morgen.. Und ob's jemand will - eher nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten