Frage von lorenziano, 34

US army(1945) vs US army(2016),wie lange würde der Krieg dauern?

Wer gewinnen würde wissen wir glaub ich alle aber würde so ein Krieg lange dauern oder würden die Amys lange zu kämpfen haben?

Ps:Ist ein krasse Gedanke aber schon interessant

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von crunsch, 11

Ansich eine interessante Frage.
A B C Waffen sind keine Option. Militärisch vorgehen, bedeutet auch, die Gebiete zu nutzen oder für Stellvertreter nutzbar zu machen.
Wenn Massenvernichtung, dann eher eine Neutronen oder Aerosol Bombe. Letzte führt allerdings zu massiven Zerstörungen. Zum Glück für die Menschheit, denken die meisten Militärs nicht so, wie ich gerade darüber schreibe!

Du nennst hier 2 Parteien, die aus dem gleichen Land kommen aber aus unterschiedlichen Epochen. Wenn das ein zweiter Bürgerkrieg, Süden gegen Norden sein sollte, dann glaube ich, dass die Militärs von 1945 unterlegen sind.

Das heutige Militär ist wesentlich mehr spezialisiert auf verschiedene Aufgaben. Ich denke das wird sich auch in der Ausbildung und Ausrüstung wieder finden.
Wenn man dann noch die Waffentechnik dazu nimmt, egal ob Pistole oder Panzer, dann sehe ich auch eher Pluspunkte bei der modernen Armee.

Es ist auch nicht damit getan, einfach 2 Gruppen Soldaten aufeinander los zu lassen. Man muss das gesamte Bild betrachten, also auch den Nachschub, wo ich eher den Vorteil bei den 45er sehe. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass heute 5 Soldaten in der Logistik arbeiten müssen, damit ein Soldat an der Front kämpfen kann. Ich glaube da war das Verhältnis 1945 besser.

Bei der Luftwaffe könnte es auch interessant sein. Die Flieger damals waren langsamer und dadurch auch wendiger, als die Düsenjäger heute.
Die Amis haben das im Korea Krieg gemerkt, denn ihre "tollen" Düsenjäger waren zu schnell für die feindlichen Flieger. Also hat man wieder die Propeller Maschinen aus dem 2WK raus geholt und es klappte besser.
Das Arsenal an Raketen und Bomben die mit tödlicher Genauigkeit arbeiten ist heute um ein vielfaches besser als damals. Man bedenke schon alleine den Vorteil im Bereich Hubschrauber. Würde man einen Soldaten von 1945 sehe lassen was ein moderner Kampfhubschrauber anrichten kann, er würde es nicht verstehen.

Panzer und gepanzerte Fahrzeuge ist auch so ein Thema. Damals hat man mit Hartkern geschossen. Ich habe keine Vorstellung, was passiert, wenn man damit auf einen Abrahams von heute schießt. Die Fahrzeuge von heute haben jede Menge Kram drinnen, womit man auch gut in der Nacht kämpfen kann. Das gab es damals nur also Prototyp bei Versuchseinheiten und war nicht Front tauglich. Infanterie mit Restlichtverstärkern, ist  mir nicht bekannt, dass es so etwas 1945 gegeben hätte. Es gab wohl bei den Deutschen, Ferngläser die Nachtsicht tauglich waren aber das ist für mich etwas anderes. Wieder ein Pluspunkt mehr für die Truppen von heute.

Ich glaube, man könnte hier noch Seitenlang schreiben (Artillerie, Spezialeinheiten usw), schlussendlich war es ein schöner Zeitvertreib, die Gedanken schweifen zu lassen, denn die Wirklichkeit ist oft anders. Die Afghanen beweisen es doch sehr gut, wenn die mit den englischen Lee-Enfield von 1900 heute noch den "modernen Soldaten" töten.

Kommentar von lorenziano ,

voll gute antwort danke:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten