Urteile nach Äusserem?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Finde ich eigentlich schon auch ganz gut, dass es dich stört. Noch besser ist wohl, dass du der Sache auf den Grund gehen willst.
Für den eigenen inneren Frieden, mehr Zufriedenheit und Leichtigkeit im Leben.....  ;-)

Urteil und Wertung, tja, das sind wohl so Eigenschaften, die meist mit Leid und Schmerz verbunden sind.
Schon eher eine üble Angewohnheit, die wir aber wohl alle auch abgeschaut und erlernt haben, weil es einfach wirklich sehr häufig vorgelebt wird.
Aber gut, wenn man es merkt, ist dies natürlich eine große Chance zu Änderung und diese dann eine große Quelle von Glück.

Also wie kann ich aufhören, Leute nach ihren Aussehen zu beurteilen?


Hm, also so wie du es eben tust, so unterlässt du es dann auch.
Es sind wohl eigene wertende Gedanken, die dahinter stehen und eher sehr eingeschränkt ein Thema betrachten.
Wie gesagt also, einerseits solltest du Verständnis dafür haben, dass du es tust, dir Zeit zum Ändern geben und andererseits diese wertenden Gedanken weicher und vor allem weiter machen.
Du könntest z.B. daran denken, dass eben gerade die Buntheit, all die verschiedenen Geschmäcker und Ausdrucksweisen von Menschen das und dein Leben so vielseitig, bunt und lebenswert machen, vielleicht ja auch lustig.

Und stell dir doch mal das Gegenteil vor: wir müssten uns alle so kleiden und äußerlich gestalten, wie du es für richtig hältst. Was wäre dann?
Jegliche Freiheit dafür und Individualität wäre gelöscht, wie fad und langweilig....  ;-)))

Und bist du selbst nicht auch froh um jede Freiheit, die du leben darfst? Oder wolltest du, dass man dir (noch?) mehr Vorschriften macht?

Also am Ende will ich sagen, dass du, um deine Gedanken darüber ändern zu können, wohl nach all den Vorteilen und Freiheiten Ausschau halten solltest, das könnte dich bald zu einer anderen, weiteren und offeneren Ansicht bringen.

Weiter ist es wahrscheinlich so, dass auch du über dich selbst zu häufig kränkende Gedanken hegst, auch die gilt es mal zu überprüfen und gegebenenfalls zu ändern; mit Milde und Liebe.
Vielleicht ja macht es dir zu schaffen und sogar Angst, dich nach deinem eigenen Geschmack, vielleicht ja auch dein wahres Gesicht zu zeigen. So bewertest du vieles als schlecht, was dir eigentlich "nur" Unbehagen macht, damit du dich nicht näher damit konfrontieren musst.

Außerdem fällt mir ein, wenn du andere kränkst, dass du dies auch selbst dann wieder so zurück bekommen wirst, wann und wo dann auch immer, weil man oft das bekommt, was man so gibt im Leben.
Das willst du sicherlich auch nicht, also ein weiterer guter Grund, damit aufzuhören, weil es einfach nur Schmerz und Leid für alle Beteiligten bringt, und das wollen wir doch eigentlich vermeiden.....  ;-)
Dieser Einblick könnte dir gut dabei helfen, bei solch abwertenden aufsteigenden Gedanken gleich mal ein deutliches Stopp zu setzen und alles in mildere und liebevollere Gedanken zu wandeln.
Es ist schön, interessant, bereichernd, wenn Menschen sich frei und ohne jegliche Wertung ausdrücken dürfen. Dann sind wir alle glücklich, frei und zufrieden. Auch ich selbst will das, Andere natürlich auch!

Etwas Urteil und Einschätzung ist sicherlich völlig normal. Das passiert ganz schnell in uns und hat sicherlich auch Wert und Wichtigkeit.
Ein Zuviel davon ist anstrengend und belastend. Dann ist es gut, wenn man etwas besser und tiefer versteht und Änderungen vornehmen will.

Am besten man gibt selbst immer das, was man selbst auch gerne erhalten möchte.  :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht hast du mal schlechte Erfahrung gemacht?

das kannst du nur mit deiner Einstellung ändern, vielleicht ist es aber auch misstrauen, welches du an den tag legst. und nicht jeder mensch ist einem sympatisch. ich kenne es selbst auch, viele menschen denken von mir, boah was für ein K-O-T-Z-brocken, aber wenn sie mich erst einmal kennengelernt haben, behaupten sie das Gegenteil ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Nick ist "Modebloggerin". Wenn du tatsächlich eine bist, dann fokussiert sich dein Blick halt auf Mode und somit das Äußere. Das ist in dem Falle normal. Du mußt lernen zu unterscheiden, wann du als modebewußtes Mädchen "geschäftlich" unterwegs bist und wann du sozusagen "privat" mit Menschen umgehst, bei denen die Kleidung für dich völlig unwichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Fremden oder Freunden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich liegst du natürlich voll im Trend, wenn man durchschnittliche junge Frauen als Maßstab nimmt, die sich zumeist nur noch über ihr Äußeres definieren. Da laufen die Vorurteile in Deine Richtung. Vermutlich wirst Du niemals eine Habilitationsschrift über Semiotik auf die Reihe bekommen, aber wie gesagt, alles nur ein Vorurteil.

Neugier, Humor, (Selbst-)ironie könnten helfen. Ich bezweifle allerdings, ob Du diese Eigenschaften ähnlich angehen kannst wie die Frage, welche Leggings heute angesagt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht jeder, manche gebens einfach nicht zu ;)

mlg neumann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung