Ursprung der Materie/Energie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit dem Energieerhaltungssatz kann man nicht mehr arbei­ten, wenn man Kosmo­logie betreibt. Denn die All­gemei­ne Rela­tivitäts­theorie kennt die Energie­­erhal­tung nur in ein paar Spezialfällen.

Dynamische Raumzeiten (und ein expandierendes Universum ist genau so etwas) muß sich um Energie­erhal­tung nicht küm­mern (deshalb kühlt das Uni­versum ja auch aus, z.B. kosmi­sche Hintergrundstrahlung).

Was beim Urknall und knapp danach passiert ist, weiß keiner so genau. Aber Energie­erhaltung hat dabei bestimmt keine Rolle gespielt, weil gravitati­ve (und damit all­gemein-rela­tivisti­sche Effekte) dabei ganz wichtig waren.

Dasgilt auch für (zukünftige) Theorien der Quantengravitation wie etwa die String­theorie.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Garnicht. Es ist etwas das ich nicht verstehen kann, da mir Fakten fehlen. Jeder meiner Lösungsansätze ist insofern zwecklos.

Ich würde die Wahrheit aber natürlich gerne herausfinden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Urknall entstanden Energie bzw. Materie.
Mehr weiß man nicht. Was vor dem Urknall war oder was ihn ausgelöst hat ist eines der größten Rätsel der Physik und Astronomie.
Von daher: Deine Frage kann wohl keiner beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raph101
31.05.2016, 21:34

Also das Physiker schon lange denken das mit dem Urknall nicht alles begann ist mir neu^^

Und wenn das Vakuum ja Energie enthält(ich denk mal du meinst die Quantenfluktuationen) dann ist es ja nicht nichts. Ich hab schon öfters gehört dass das Vakuum nicht das physikalische Nichts verkörpert weil eben das der Fall ist.

0

Das ist recht einfach zu beantworten. Materie (auch Antimaterie) und Energie sind mit dem Urknall entstanden, ebenso wie Raum und Zeit. Das ist kein Verstoß gegen den Energieerhaltungssatz, denn auch die bekannten physikalischen Gesetzte entstanden erst mit dem Urknall. Es gab also kein davor, denn wo es keine Zeit gibt, da kann es auch kein davor geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung