Frage von Katrin245, 30

Ursprünglichen Vornamen auf der Geburtsurkunde wieder annehmen?

Mein Mann stammt aus Russland und wanderte vor 20 Jahren im Alter von sieben mit seinen Eltern und Geschwistern ein. Damals wurden teilweise bei der Einsiedlung die Namen geändert. Sein Bruder hieß Willi, daraus wurde Wilhelm gemacht. Mein Mann hieß Erik, daraus machten sie Erich.

Jetzt haben wir überlegt, wäre es möglich, dass er seinen Namen, der auf seiner Geburtsurkunde steht, nämlich ERIK, wieder annimmt? Alle aus seiner Familie nennen ihn ohnehin so, er heißt ja auch so. Und für einen 27-jährigen finde ich Erich auch nicht so toll. Er kriegt auch immer bei zB geschäftlichen Angelegenheiten zu hören: "oh - ich hatte mir jemand älteren vorgestellt..."

Naja, war nur ne Überlegung ob das überhaupt möglich ist... Da heute Samstag ist kann ich nicht beim Standesamt nachfragen, ausgerechnet jetzt brennt mir die Frage auf der Seele :D ich werd mich aber auch noch mal beim Amt erkundigen.

Nur, was meint ihr? Vielleicht kennt jemand bereits die Antwort, evt. aus eigener Erfahrung?

Bitte nur ernstgemeinte und freundliche Antworten. Vielen Dank schon Mal! Katrin

Antwort
von JBEZorg, 30

Au Mann! Gegen deutsche Behörden wird es ein langer Kampf. Man muss eine Namensänderung in Deutschland begründen und Urkunden aus anderen Ländern bedeuten den Beamten meistens weniger als die deutschen. Und in Deutschland hat man eben "Erich" erfunden. Er ist ja auch nicht der Einzige. Das hat man damals allen Russlanddeutschen zugemutet warum auch immer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community