Frage von Allesinbutter1, 51

Ursachen der Wohlstandsexplosion?

Haben das Thema grad ein sowi, mir ist nur nicht ganz klar Weiche Ursachen es für die wohlstandsexplosion um 1950 gab. Das auf einmal Autos so geboomt haben. Was war da der Auslöser ?

Antwort
von Mastrodonato, 24

Ist das jetzt nur auf Deutschland oder auf die westliche Welt (USA, Westeuropa) gemeint? Auf jeden Fall wurden nach dem Zweiten Weltkrieg die Kräfte der Industrialisierung und des Massenkonsums frei - das wäre bei einer besseren Geld- und Konkunkturpolitik auch in den dreissiger Jahren schon möglich gewesen. Leider gab es die Wirtschaftskrise und dann Hitler.

Hier mehr über das Wirtschaftswundern:

http://geschichte-forum.forums.ag/t945-das-wirtschaftswunder-in-deutschland-und-...

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur & Schule, 25

Na ja, man hatte hinsichtlich der Wirtschaftspolitik endlich aus den Fehlern, die nach dem 1. Weltkrieg so alle gemacht wurden gelernt: Reparationszahlungen, Weltwirtschaftskrise mit Hyperinflation. Besonders die Wirtschaftspolitik ein viel zu komplex, um sie hier zu erklären.

Nur was in 50ern in den Städten so alles an schändlichen Bauten errichtet wurde, spottet jeder Beschreibung. Ich ärgere mich jedesmal, wenn durch die Stadt gehe und neben tollen Bürgerhäusern diese widerlichen 50er Jahre Billigbauten mit ihrem Rauputz sehe, einfach nur scheusslich !

Ich bin froh, dass ich nicht in so einem Kasten leben muss. Da haben sich Hitler und Co. erstmal für die nächsten 200 Jahre ein Denkmal gesetzt, denn ohne sie gäb es diesen Dreck wohl nicht.

Kommentar von Mastrodonato ,

Naja, da muss man aber die Kirche im Dorf lassen, mit diesen schändlichen Bauten. Man musste so schnell wie möglich den Leuten ein Dach über dem Kopf bauen. Und dann waren sie aber immer noch besser als die Plattensiedlungen im Osten.

Antwort
von findesciecle, 9

Es gab damals keine Wohlstandsexplosion! Lediglich der Nachkriegshunger (Lebensmittelkarten) endete um 1950 und die Infrastruktur war wieder halbwegs hergestellt. Die von Sowjet-Reparationen ausgesaugte DDR brauchte 8-10 Jahre länger, um zu dem Stand zu kommen. 

Der Wohlstand und das Wirtschaftswunder sind eher ein bewußt durch die Allierte aufgebauter Gründungsmythos der Bundesrepublik, den man bis heute in Schul-Geschichtsbüchern pflegt und den die Schriften der Bundeszentrale für politische Bildung weiter verbreitet.

Weder hat der Marschallplan wesentlich zur Gesundung der deutschen Wirtschaft beigetragen, noch waren Angestellte oder Arbeiter damals im Wohlstand. Bis zum ersten Kühlschrank oder TV oder erster Italienreise verginge noch 5-10 Jahre für die Mittelschicht!

Wie andere hier auch sagen: Die makrökonomischen Daten zwischen 1945 (Zusammenbruch) und 1950 zu vergleichen ist bewußt täuschend, ein Zahlenspielertrick!   

Antwort
von voayager, 10

Wohlstandsexplosion, geht`s auch etwas weniger bombaastisch?

Antwort
von abibremer, 12

Stahl, der in der Vorkriegs- UND Kriegszeit zur Herstellung von Waffen benötigt wurde, war nun plötzlich "frei" für (etwas) "friedlichere" Produkte, wie Motorroller, Kleinwagen  und Eisenbahnen, sowie "Exportgüter" durch deren Erlös beim Verkauf im Ausland die deutsche Wirtschaft recht schnell wieder auf den Vorkriegsstand klettern konnte.

Antwort
von Jerne79, 35

Suchmaschine deiner Wahl, Suchbegriff: Wirtschaftswunder

Antwort
von eni70, 24

Wohlstandsexplosion???

Vom zerbombten Nachkriegsdeutschland auf Nachkriegsniveau ist schon sehr relativ, meinst du nicht? Und da alles kaput war, wurde viele ersetzt, das zeigt sich dann in Statistiken........

Du musst schon genau definieren,was du meinst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community