Frage von erdnaandre, 16

Ursache für meine Schmerzen/Verspannung im rechten Oberarm?

Hallo, ich hab schon seit etwa einem halben Jahr Schmerzen im Bereich rechter oberer, innerer Oberarm , Achsel, und rechte obere Außenseite vom Brustkorb. Das größte Problem tritt dabei auf, wenn ich den Arm an den Körper anlehnen muss, z.B. beim Sitzen/Arbeiten vor dem Laptop. Ich weiß nicht, irgendwie fühlt sich der rechte Oberarm dann wie "aufgeblasen" an und ich muss ihn dann immer nach außen hin halten, wodurch ich dann schon nach kurzer Zeit Rückenschmerzen kriege. Früher hab ich den Arm normalerweise immer leicht an den Körper gepresst, um bequem sitzen zu können; jetzt brauch ich immer was, wo ich den Arm ablegen kann. Als ob der Arm permanent verspannt wär oder so. Ich kann einfach nicht mehr entspannt sitzen. Das ist aber hauptsächlich nur im Sitzen, beim Gehen oder Laufen kaum. Und wenn ich den Arm abtaste, tut auch gar nichts weh. Beim Orthopäden war ich schon; der hat nichts festgestellt und ein anderer Facharzt hat auch nichts festgestellt.

Gibt es irgendetwas, was ich mir da rein spritzen kann oder einnehmen kann, dass das weggeht?

Antwort
von FlyingCarpet, 11

Ich würde auch erstmal zu einer Massage raten. Wenn Du eine Frau bist, zum Frauenarzt zum Ultraschall, wg. Zysten.

Antwort
von RicVirchow, 10

Hey,

ich habe ein ähnliches Problem mit meiner Schulter / Nackenmuskulatur. Besonders früher waren meine Schultern ohne dass ich es merke total angespannt, was auch optisch zu erkennen war.

Nachdem ich aktiv versucht habe meinen Körper gut zu beobachten und auch zu gucken in welchen Situationen dies meist auftritt, habe ich festgestellt, dass es am Stress und an meiner hektischen Lebenshaltung liegt.

Wenn ich versucht habe meinen ganzen Körper zu entspannen und einfach auch psychisch nicht mehr so viel zu grübeln und alle Sorgen einfach "wegzuschieben", sind meine Schultern gefühlt 3 Meter nach unten gesackt. Dadurch habe ich mich auch kognitiv entspannter gefühlt.

Stresssituationen verursachen im Gehirn Stoffwechselvorgänge und die entstehenden Stoffe können z.B. den Blutdruck beeinflussen oder auch die Muskeln.

Es gibt auch Theorien, die solche Symptome mit der Ernährung in den Zusammenhang bringen. Trinkst du viele säurehaltige Getränke, also Softdrinks mit viel Zucker oder ernährst du dich häufig von industriell angefertigten Lebensmitteln mit vielen Zusatzstoffen? Wenn ja, dann könnte es auch sein dass sich in deinen Gelenken viele Reststoffe abgelagert haben, die dein Körper nicht ausscheiden konnte. Vielleicht hilft es dann die besagten Lebensmittel für eine Woche wegzulassen und gucken, ob es hilft.

Ansonsten würde ich dir raten eventuell eine Massage machen zu lassen, sowas kann auch Verspannungen lösen.

LG

Kommentar von erdnaandre ,

Vielen Dank für deinen Ratschlag! :) Ich werd es mal ausprobieren, entspannter zu leben, gesund ernähren tu ich eigentlich schon.

PS: Ich bin aus Versehen auf den Nach-Unten-Pfeil gekommen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten