Frage von berlina76, 47

Urlaubsverwechslung auf Arbeit. Wie wird das rechtlich ausgeglichen?

Bin heute Morgen auf Arbeit erschienen. Daraufhin wurde mir gesagt, das ich doch diese Woche Urlaub hätte. Laut meiner Urlaubsbestätigung habe ich erst in 2 Wochen Urlaub und diesen auch ver- und geplant. Kurz mein Urlaub wurde im System falsch eingetragen. Da mein Platz schon von einem Vertreter belegt war haben wir uns vor Ort drauf geeinigt, das ich nachhaus geh und der Tag als Überstundenabgeltung verrechnet wird, den Rest der Woche Arbeite ich nach Plan. Ist das überhaupt so gültig? denn ich bin ja Arbeitwillig gewesen. Müssen die mir den Tag rechtlich gesehen bezahlen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Stefffan7, 34

Eigentlich ja allerdings sind Fehler menschlich und ich denke es trägt dem Arbeitsklima nicht bei dagegen vorzugehen. So lange du trotzdem in den Urlaub fahren kannst würde ich das so hinnehmen.

Kommentar von berlina76 ,

Ja den Urlaub in 2 Wochen zu klären war heut morgen das wichtigst für mich. Alles andere war mir egal. Ausserdem kam der Vorschlag mit den Überstunden von mir selbst und wurde akzeptiert. 

Antwort
von LonelyBrain, 24

denn ich bin ja Arbeitwillig gewesen

Widerspricht dem:

haben wir uns vor Ort drauf geeinigt, das ich nachhaus geh und der Tag als Überstundenabgeltung verrechnet wird

Ihr habt euch geeinigt. Punkt.

Antwort
von Georg63, 15

Soweit ich weiß, kann der AG das Abbummeln von Überstunden anordnen. Somit wäre diese Regelung auch in Ordnung gewesen, wenn du nicht freiwillig zugestimmt hättest.

Kommentar von berlina76 ,

Ja kann er allerdings muss er das vorher ankündigen wenn er den ganzen Tag abbummeln lässt und nicht nur Abens ne Stunde weniger. Damit man eben nicht zur Arbeit erscheint und auch was von seinem freien Tag hat. 

Das ganze hat mich heut morgen 3 Stunden Zeitverschwendung und zwei Tickets gekostet, die ich nicht ersetzt bekomme.

Antwort
von SiViHa72, 22

Nö, eigentlich musst Du da weder Urlaub noch Überstunden für verrechnen. Der Fehler lag ja nicht bei Dir, Du hast Deine Arbeitsleistung korrekt angeboten.

Wir wahrscheinlich doof, wenn Ihr Euch erst so einigt und Du jetzt sagst, ne Moment.

Aber Recht hast Du auf Deiner Seite.

Kommentar von berlina76 ,

Nein ich werd auch nicht drann rütteln ist jetzt nur ne infomative Sache.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten