Frage von OnkelCharly, 74

Wie ist es mit dem Urlaubsverbot während der Mietkündigungsfrist geregelt?

Hallo, angenommen ich kündige meinen Mietvertrag fristgerecht zu Ende April 2016, möchte aber im März noch 2 Wochen in Urlaub fahren. Darf der Vermieter mir den Urlaub verbieten, um eventuellen Nachmietern die Besichtigung zu ermöglichen und KEINE Dritte Person beauftragt werden kann, um Einlass zu gewähren?

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 41

Natürlich darf der Vermieter Dir den Urlaub nicht verbieten.

Nur Besichtigungen 1 x wöchentlich mußt Du zulassen/ermöglichen.

Einfache Lösung des Problems:

In den Wochen vor oder nach dem Urlaub mehr Termine anbieten.

Antwort
von DarthMario72, 20

Du als Bewohner hast das Hausrecht und kannst alleine entscheiden, wer wann deine Wohnung betreten darf.

Besichtigungstermine musst du aber zulassen, du könntest alternativ vor und nach deinem Urlaub zusätzliche Termine anbieten.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 21

Niemals! Du bist Besitzer der Wohnung bis zum Ablauf deiner Kündigungsfrist. Du entscheidest als solcher wer wann in deine wohnung darf. Der V. muss sich also nach dir und nicht du nach ihm richten.

Antwort
von DerHans, 39

Mit welcher Begründung sollte der VERMIETER dir eine Urlaubssperre erteilen können?

Kommentar von OnkelCharly ,

Falls ich niemanden finde, der die Besichtigung ermöglicht?

Antwort
von chokdee, 37

Natürlich nicht direkt. Aber wie du selbst schreibst. Du musst dem Vermieter ermöglichen die Wohnung zu besichtigen. Wie du es ermöglichst ist dein Problem.

Antwort
von kenibora, 36

Nein, kann und darf er nicht. Er kann und darf aber von Dir den Schlüssel verlangen (sofern er keinen hat) Du hast gekündigt, es ist seine Wohnung und "er" muss einen neuen Mieter suchen und finden. Aber, wir sind doch alle vernünftige Menschen und für alles gibt es eine Regelung, wenn man miteinander spricht!


Kommentar von BS3BM ,

@kenibora

Wie kommst du darauf, dass der Vermieter nach Wohnungskündigung einen Schlüssel verlangen kann???Dieses Recht hat er sicher nicht! Der Mieter hat 2 Wochen Urlaub gebucht. Besichtigungen können während der 3 monatigen Kündigungsfrist vor dem geplanten Urlaub und auch nachher noch genügend vereinbart werden. Es ist auch auf die Bedürfnisse des Mieters Rücksicht zu nehmen - und dazu gehört ein länger geplanter Urlaub. Besser wäre es ohne Zweifel, wenn eine Vertrauensperson des Mieters in dieser Zeit für Wohnungsbesichtigungen zur Verfügung stände - aber in dem Fall ist es halt nicht machbar.

Kommentar von albatros ,

Er kann und darf aber von Dir den Schlüssel verlangen (sofern er keinen hat)

Was hast du dir nur Unsinn ausgedacht?

Kommentar von DarthMario72 ,

Er kann und darf aber von Dir den Schlüssel verlangen (sofern er keinen hat)

Bitte? Wie kommst du denn auf diesen Schwachsinn? Als Vermieter ist man zu keiner Zeit berechtigt, einen Nachschlüssel zu besitzen.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Als Vermieter ist man zu keiner Zeit berechtigt, einen Nachschlüssel zu besitzen.

Doch, aber eben nur mit freiwilliger Einwilligung des Mieters. ;)

Aber ich weiß schon worauf du hinauswolltest - und da hast du natürlich absolut recht!

Ebenso wie auch die Kommentatoren @BS3BM und @albatros.

Antwort
von HelmutPloss, 36

Nein, darf er nicht.

Kommentar von OnkelCharly ,

Danke, d.h. er muss theoretisch akzeptieren, dass in den 2 Wochen niemand in die Wohnung kann?

Kommentar von HelmutPloss ,

Nicht unbedingt! Er muss Besichtigungen aber vorher anmelden. Da kannst du dann einen Vertreter schicken.

Kommentar von albatros ,

doch, er muss sich nach dem Mieter richten, der ist Besitzer und hat das Hausrecht. Wer Anderes behauptet liegt daneben ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten