Urlaubstipps, 1 Woche Oktober/November, Norwegen, Island?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Je nachdem, von wo aus man fliegt und ob man flexibel ist, sind die Flüge gar nicht so teuer. Man muss halt, wie gesagt, zeitlich und örtlich flexibel sein.

Ich bin mal im Dezember für 56€ (mit Gepäck 102€) nach Island und zurück geflogen. Das war mit easyJet ab Basel. WOW Air fliegt einige Flughäfen regelmäßig an, einige nur in den Sommermonaten. Bei denen zahlt man aber schon so 250-350€ hin und zurück.

Seiten, wie "Urlaubsguru", "Urlaubspiraten" und Co. haben immer wieder mal Angebote für Island, da muss man aber flexibel sein und auch mal spontan in einem Monat fliegen können.

Von Oslo/Gardermoen nach Amsterdam/Schiphol bin ich letzten Oktober mit Norwegian für 44€ inkl. Gepäck geflogen. Spontan eine Woche vorher gebucht. Innerhalb Norwegens ist evtl. auch Norwegian günstig, man kann aber auch mit der norwegischen Bahn günstig reisen, "Miniprisbiletter" von den NSB gibt es ab 299 NOK (ca. 30€) und man kommt bis nach Bodø. Ich empfehle die Raumabane (Dombås-Åndalsnes), herrliche Landschaft!

Das mit der Wahrscheinlichkeit ist so nicht ganz richtig, Polarlichter kann man bei ausreichender Aktivität theoretisch an 365 Tagen und 24h am Tag sehen. Es muss bloß dunkel sein, richtig dunkel, weshalb es tagsüber und in den hellen Sommermonaten nicht geht.

Ich war mal im August in Island, da war es nachts am nördlichen Horizont zwar die ganze Nacht hell, aber dunkel wurde es sonst schon. Im Oktober sehe ich die Wahrscheinlichkeit für Polarlichter in Island nachts relativ gut. Allerdings muss auch das Wetter mitspielen und die Sonnenaktivität ausreichend sein, das ist in nur einer Woche gerade in Island eine schwierige Konstellation und schwer vorhersehbar. Die Vorhersagen für die nächsten Tage ändern sich in Island täglich. Ich war im Dezember aber ein zweites Mal da, auch nur eine Woche, und habe die Polarlichter 2x gesehen, möglich ist es also.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung