Urlaubstage im dritten Ausbildungsjahr?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weiß dein betrieb, dass du ihn verlassen möchtest?
Wenn ja kannst du ganz einfach mit deinem Vorgesetzten darüber sprechen.
Bei mir war es so, dass ich alle Urlaubstage abfeiern konnte, sprich bezahlten Urlaub und dannach den Verlass des Betriebs.
Wie es gesetztlich geregelt ist weiß ich leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Farmer1997
04.10.2016, 08:59

Nein weiß ich er nicht, das ist ja das Problem. Deswegen versuch ich mich vorher zu informieren:)

0

Theoretisch wird dein Feriensaldo auf die Hälfte gekürzt. Es kommt aber immer noch darauf an ob dich dein Chef in der Kündigungsfrist noch die Ferien beziehen lässt usw. Das ist dann abhängig von ihm, sprich von deiner Arbeitsstelle. Ich hatte das gleiche wie du, meine Ferien wurden halbiert und ich hatte die Ferien schon om Vorjahr per Unterschrift bestätigen lassen und dann habe ich gekündigt und da ich es unterschrieben hatte liess ich mich mir meine Ferien nicht streichen. Lies nochmals deinen Arbeitsvertrag durch da steht bestimmt mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Farmer1997
04.10.2016, 08:58

Wie bist du dann auf deinen Vorgesetzten zugegangen? Und wie unterschreiben lassen?

0
Kommentar von gizi15
04.10.2016, 16:12

Ich habe das Jahr vor meiner Kündigung die Ferien eingegeben. Habe dann via Mail meinem Vorgesetzten gefragt ob nun diese Ferien definitiv seien wodurch er mir dann dies bejahte.
Im Jahr darauf habe ich dann gekündigt und ihm gesagt das ich die Firma verlasse, ich aber meine Ferien schon gebucht habe. Auch habe ich erwähnt, dass bei der Eingabe meiner Ferien ich noch nicht wusste das ich kündige.
Mein Vorgesetzter sah das zwar locker aber es gibt immer andere Chef's die dir dann aus Prinzip die Ferien nicht gewähren. Da musst du stur bleiben. Viele Firmen bieten immer an den Restsaldo auszuzahlen.

0

Anzahl der Urlaubstage / 12 Monate * Anzahl der Monate = Zustehende Urlaubstage

Beispiel: 30 / 12 * 1 = 2,5 Urlaubstage

Achtung: Es kann gut sein, dass du die Urlaubstage nicht nehmen kannst, weil ein neuer Arbeitsvertrag gemacht wird und man kommt in der Regel wieder in die Probezeit. Und in der kann man selten Urlaub nehmen. 

Ich würde das dann vorher klären.

Schönen Tag

Karinde2000

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Farmer1997
04.10.2016, 09:00

Ich werde danach wieder Schule machen, daher ist kein neuer Arbeitsvertrag vorhanden... Ich dachte ich kann noch vor dem Schulbeginn noch bezahlten Urlaub nehmen...

0

Wieso willst Du kündigen,wenn Dein Ausbildungsverhältniss doch sowieso endet oder hast schon einen anderen Vertrag unterschrieben?

Ansonsten gilt . bis 30.06
- ein Zwölftel des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses (§ 5 Abs. 1 lit. c, BUrlG)

nach 30.06 voller Anspruch,auf gesetzl- Urlaub,darüber hinaus wieder ein Zwölftel


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Farmer1997
04.10.2016, 08:57

ich dachte man muss dann kündigen. oder muss ich einfach sagen ich geh im Juli? Wie meinst du das mit den bis 30.06.? Das heißt wenn ich bis 31.07. arbeite, bekomm ich meine ganzen 29 Tage Urlaub?

0

Was möchtest Du wissen?