Urlaubsstorno - Firma verpflichtet zu zahlen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn dir dein Urlaub genehmigt wurde, und das würde ich mir schriftlich geben lassen, muss die Firma für die Stornokosten aufkommen. Ob ganz pder nur anteilsmäßig, kann ich dir aber jetzt nicht sicher sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst dir den Urlaub genehmigen lassen. Ist das geschehen und du hast gebucht, dann muss der AG die alle entstandenen Kosten erstatten, wenn er dir den Urlaub streicht. Allerdings darf der AG dir den Urlaub nicht einfach so streichen. Dafür gibt es auchRegelungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bevor man bucht, sollte man den Urlaub genehmigt haben. Bei kurzfristigen betriebsbedingten Änderungen ist der Chef für Storno-Umbuchungsgebühren haftbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja wer zahlt das dann? muss ich das dann zahlen oder der betrieb?

Ungenehmigten Urlaub buchst du auf eigenes Risiko :-O Deine Firma muss die Stronokosten nur dann tragen, wenn der bereits genehmigte Urlaub aus dringenden betriebl. Gründen gestrichen werden muss :-)

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Chef den Urlaub genehmigt hat kannst Du buchen. Nur aus der Laune heraus, wird das nichts. Dann mußt Du die Zeche bezahlen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast Du den Urlaub im Betrieb abgestimmt? Dann erst würde ich buchen. Schliess sicherheitshalber ne RRV ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung