Frage von Eraser27, 65

Urlaubsplanung ohne Dienstplan?

Guten Tag, mein Arbeitgeber (Rettungsdienst) verlangt seit vorletztem Jahr bis zu einem gewissen Termin im Herbst seine Urlaubstage für das Folgejahr zu verplanen - so wie bei vielen anderen Firmen auch. Nun brauchen wir für das nächste Jahr aber einen neuen Dienstplan, da dann mehr Rettungswagen zu besetzen sind. Der komplett neue Dienstplan (7-Tage Woche, 48-Stunden-Woche im Jahresschnitt, sehr unterschiedlich, da von von Wache zu Wache der Dienstplan im "mehrere-Wochen-Block" differiert) wird im nächsten Jahr zum 01.03. erst aktiv werden. Weil bis dahin es auch an Mitarbeiter fehlen, kann bis Februar nächsten Jahres aber niemand sagen auf welcher Wache und wann er arbeiten wird. Bis Anfang Dezember sollen wir aber unseren Urlaub verplanen.

Geht sowas überhaupt? Zu verlangen, einen Urlaub zu verplanen, obwohl nicht bekannt ist an welchem Tag man überhaupt frei hat. Das kann ja durchaus schlecht für jmd. ausgehen, wenn beispielsweise jmd. seinen Jahresurlaub einreicht vom Beispielsweise 02.06. bis 02.07. einreicht ...dann können dies dann 12 verbrauchte Urlaubstage sein... können ja aber durchaus auch 20 Urlaubstage sein. Ist sowas erlaubt? Gibt es gesetzliche Grundlagen hierzu? Vielen Dank für die Ratschläge.

Antwort
von Allexandra0809, 62

Wieviel Urlaubstage habt Ihr denn im Jahr? Werden nur die Tage als Urlaub gezählt, die Ihr hättet arbeiten müssen oder wird die Woche einfach mit 7 Arbietstagen berechnet?

Antwort
von satebati, 65

Gesetzliche Grundlage für die Urlaubsgewährung ist in D das Bundesurlaubsgesetz. Zur Erstellung von Urlaubsplänen durch den Arbeitgeber sagt es nichts.

Kommentar von sydney52012 ,

Zur Erstellung von Urlaubsplänen durch den Arbeitgeber sagt es nichts

Kommt darauf an, wie man § 7 Abs. 1 BUrlG verstehen will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community