Frage von RolfHahilq, 40

Urlaubsplanung im Betrieb. Ist es rechtens das der Betrieb fordert das ich den Urlaub ein Jahr im voraus angebe?

Jedes Jahr am 12. Dez müssen wir den Urlaub für das ganze folgende Jahr eintragen. Ist dies rechtens?

Antwort
von Andreaslpz, 40

Das kann der AG, meist mittels Vereinbarung mit dem Betriebsrat oder der Arbeitnehmervertretung, selbst bestimmen. Üblich ist meist Oktober oder November des Vorjahres. Schliesslich muss der AG auch planen. Manche müssen ihre Urlaubsplanung sogar im September schon angeben.

Antwort
von LonelyBrain, 33

Das ist zumindest so üblich. So kann der AG gut planen und das Risiko das du deinen Urlaub doch nicht genehmigt kriegst oder verschieben musst sinkt.

Bei uns ist das auch so. Ich finde das gut.

Antwort
von petrapetra64, 12

Ja, der Arbeitgeber muss zum einen ja planen koennen und z.B. Leute mit Kindern brauchen ja auch langfristige Sicherheit, dass das mit Ferien und Kinderbetreuung klappt und organisiert werden kann. Wer mit Kindern den Sommerurlaub nicht rechtzeitig im Vorjahr bucht, den kommt das teuer zu stehen, weil fast alles weg ist. Daher ist rechtzeitige betriebliche Planung nur fair fuer alle.

Ist doch besser, als wenn du im April kommt und Urlaub eintragen willst und alle anderen waren schon vor dir da und du kriegst nur noch Urlaub, wenn kein anderer da Urlaub eingetragen hat.

Oft sind Aenderungen auch noch nachtraeglich moeglich, wenn da kein anderer Urlaub will.

Antwort
von Otilie1, 29

ja, das braucht jeder betrieb um planen zu können ,verschieben kann man dann immer nochmal, je nach situation

Antwort
von FrauStressfrei, 10

Das ist ganz normal! Braucht der Betrieb ja für seine Planung.

Antwort
von ghasib, 23

Ja müssen wir auch im Januar und das ist eine vorläufige. Die kann man zur Not noch ändern

Antwort
von elfriedeboe, 15

Es ist auch bei und üblich?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community