Frage von Raven19, 145

Urlaubsbesprechung 2016: Darf der Chef in der Urlaubsbesprechung sagen "bitte noch NICHT buchen", weil man ja nicht weiß, was so passiert z.B. Kündigung etc ?

Antwort
von Hexle2, 68

Wenn es keinen Betriebsrat gibt, der beim Urlaub ein Mitspracherecht hat, kann der AG die Genehmigung des Urlaubs schon noch ein Stück verschieben.

Das Bundesurlaubsgesetz sagt zwar, dass er dringende betriebliche Gründe angeben muss um die Genehmigung abzulehnen, es sagt aber nicht, wie lange im Voraus die Genehmigung erteilt werden muss.

Ein AN kann zwar die Urlaubsgenehmigung des AG durch das Arbeitsgericht ersetzen lassen wenn dieser sich sehr lange nicht äußert oder ohne wichtigen Grund den Urlaubsantrag ablehnt, ob das aber ein AN tut der noch länger in Frieden seinen Job ausüben möchte, kann ich Dir nicht sagen.

Bis vor einigen Jahren gab es auch bei uns oft sehr kurzfristige Urlaubsgenehmigungen. Der Urlaub wurde zwar früh angefragt aber bis zur schriftlichen Genehmigung dauerte es z.T. sehr lange.

Der Betriebsrat hat dann aber mit dem AG eine Betriebsvereinbarung zur Urlaubsgenehmigung geschlossen und jetzt klappt das. Zwei Drittel des Jahresurlaubs müssen bis Ende Januar von jedem Mitarbeiter verplant sein und bis Ende Februar muss jeder MA vom Vorgesetzten diesen Plan unterschrieben zurückbekommen. Bei Urlaubsüberschneidungen wird vorher mit den MA gesprochen und der Urlaub evtl. verlegt.

Antwort
von berlina76, 85

Erst wenn der Urlaub fest steht und vom Chef genemigt wurde kann man Buchen. Denn dann kann der Chef das nicht mehr zurücknehmen. 

Hat der Chef wie hier den Urlaub noch nicht fest genehmigt. Sondern er ist erst Vorläufig und bedarf noch einer Prüfung könnt ihr auch nicht buchen.

Kommentar von Raven19 ,

unter Vorbehalt gibt es nicht !

Kommentar von berlina76 ,

Es läuft bei uns z.b. So.

Wir reichen unsere Urlaubswünsche ein(>100 MA) das wird dann geprüft und wenn das nicht passt mit uns besprochen zwecks Verschiebung. Erst danach erhalten wir eine Schriftliche Urlaubsbestätigung und erst mit dieser können wir buchen.

Kommentar von Raven19 ,

wir sind nur 2 MA und Chef

Antwort
von Pudelwohl3, 93

Wie lange möchte Dein Chef sich denn die Entscheidung offenhalten?

Kommentar von Raven19 ,

Keine AHnung aber letztes Jahr auch so.....bitte noch nix buchen weil man ja nicht wüsste wie es so läuft ob MA kündigen etc.....meiner Ansicht nach Unsinn denn ist Urlaub besprochen kann ich doch buchen oder ?

Kommentar von berlina76 ,

Wenn er schriftlich genemigt ist ja.

 Wenn er nicht genehmigt ist nein.

Kommentar von Raven19 ,

schriftlich gibt es bei uns nicht wird nur in Kalender eingetragen

Kommentar von berlina76 ,

Hängt diese für alle aus und schreibt der Chef dort die Termine ein? Dann ist das wie einen schriftliche Bestätigung zu werten. Am besten wenn der Termin drinsteht ein Foto davon machen zur eigenen Sicherheit.

Kommentar von Raven19 ,

ja hängt aus

Kommentar von Pudelwohl3 ,

Unsinn - eben. Schließlich weiß man letzten Endes nie, was noch so passieren kann.

Ich kenne das gut. Der Arbeitgeber möchte, dass man sich gleich zu Beginn des Jahres festlegt, er selbst aber am besten erst genehmigt zwei Tage vor dem geplanten Urlaubsantritt.

Buchung also praktisch unmöglich oder auf eigenes Risiko.

Die Rechtslage ist folgende:

Du reichst Deinen Urlaubsantrag ein und dann hat Dein Chef eine angemessene Zeit zur Prüfung und Bearbeitung. Angemessen sind etwas drei bis vier Wochen. Sollte er das nicht tun, kannst Du buchen. Aber aufgepasst:

Sollte Dein Chef final kurz vor dem Urlaub nicht genehmigen, darfst Du nicht einfach in den Urlaub fahren. Aber Du kannst das dann vom Arbeitsgericht überprüfen lassen. Und da hat Dein Arbeitgeber dann ganz schlechte Karten.

Antwort
von vogerlsalat, 74

...sagen darf er alles, ob es rechtlich haltbar ist, ist etwas anderes.

Antwort
von robi187, 57

wenn er die mehr kosten für den urlaub üernimmt? urlaub ist zum erholen da?

und abrufbereitschaft kostet viel geld? das er sich das wünscht verstehe ich aber seit immer weniger die leute in den gewerkschaften sind wird es immer schlimmer? seit der harz manager sein wille duch bekommen hat, wird es immer schlimmer? deshalb sind ja auch so viele aus gute leute aus der spd ausgetretten. aber der fenclub des verursacher sit immer noch da?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten