Frage von theJJ, 70

Urlaubsberechnung bei Teilzeit: Muss bei Teilzeit 0,5 oder 1 Tag Urlaub genommen werden?

Ausgangslage: Mitarbeiter A arbeitet in Teilzeit 80%=32 STD, an 5 Tagen die Woche, bspw. Montags und Freitags nur 4 STD, ansonsten 8 STD und hat einen Urlaubsanspruch bei Vollzeit von 27 Tagen, halbe Tage Urlaub sind im Unternehmen auch normal, Urlaubsanspruch Berechnung Mitarbeiter A: 27/5*5=27, kein Tarifvertrag, keine Betriebsvereinbarung vorhanden.

Nun die Frage: Angenommen Mitarbeiter A arbeitet am Montag immer nur 4 STD und möchte nun am Montag Urlaub nehmen. Wird dann 1 ganzer Tag Urlaub abgezogen oder nur 0,5?

Danke im Voraus für qualifizierte Antworten. Bitte wenn möglich auch mit Gesetzeslage antworten.

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht, 45

Urlaub wird nicht in Stunden gerechnet sondern in Tagen. Das Bundesurlaubsgesetz kennt auch keine halben Urlaubstage.

Warum sollte Dir für Montag und Freitag nur ein halber Urlaubstag abgezogen werden? Dadurch würde sich Dein Urlaubsanspruch doch erhöhen, Du bräuchtest dann für Urlaub von Montag - Freitag nur vier Urlaubstage.

Die Berechnung des Urlaubsentgelt ist hier die Frage.

Entweder man nimmt eine Durchschnittsberechnung und bezahlt Dir pro Urlaubstag 6,4 Stunden oder man geht nach dem Entgeltausfallprinzip und bezahlt das Urlaubsentgelt so als hättest Du gearbeitet. Dann würdest Du für einen Urlaubstag am Montag vier Stunden Urlaubsentgelt bekommen und für z.B. Dienstag würden entsprechend acht Stunden bezahlt.

Kommentar von theJJ ,

Hi Hexle2, 

"Urlaub wird nicht in Stunden gerechnet sondern in Tagen. Das Bundesurlaubsgesetz kennt auch keine halben Urlaubstage.

Warum sollte Dir für Montag und Freitag nur ein halber Urlaubstag abgezogen werden? Dadurch würde sich Dein Urlaubsanspruch doch erhöhen, Du bräuchtest dann für Urlaub von Montag - Freitag nur vier Urlaubstage."

Ich gehe auch von deinem "Verdacht" aus. --> Mitarbeiter A muss für Montag 1 Tag Urlaub nehmen, auch wenn nur 4 STD (statt Vollzeit 8STD) gearbeitet wurde.

Aber gibt es dazu irgendeine Gesetzesgrundlage?

Danke im Voraus. :)

Kommentar von Ifm001 ,

Gesetzesgrundlage hat er doch gleich im zweiten Satz erwähnt!

Kommentar von Hexle2 ,

Ich gehe auch von deinem "Verdacht" aus. --> Mitarbeiter A muss für Montag 1 Tag Urlaub nehmen, auch wenn nur 4 STD (statt Vollzeit 8STD) gearbeitet wurde.

Das ist nicht nur ein "Verdacht".

Wenn bei Dir am Montag immer nur vier Stunden Arbeit geplant sind, ist das Dein voller Arbeitstag (auch wenn Du Teilzeit arbeitest).

@Ifm001 hat schon auf meine Antwort und die Gesetzesgrundlage (das Bundesurlaubsgesetz) hingewiesen (auch wenn ich eine "sie" bin ;-))

Das Bundesurlaubsgesetz schreibt von "Urlaubstagen" und nicht von halben Urlaubstagen. Zudem steht z.B. im § 5 Abs. 2 BUrlG dass Bruchteile von Urlaubstagen, die mindestens einen halben Tag ergeben, auf volle Urlaubstage aufzurunden sind.

Da erklärt sich doch auch, dass es keine "halben" Urlaubstage gibt.

Antwort
von berlina76, 43

Ein Ganzer .

Urlaubsanspruch geht nicht nach geleisteten Stunden sondern nach geleisteten Arbeitstagen.

Ein Angestellter der also 5 Tage die Woche Arbeitet hat bei euch Anspruch auf 27 Tage Urlaub. Egal ob Teilzeit oder Vollzeit. Und auch unabhängig davon, wieviel Stunden sie an diesem Tag geleistet hätte. 

Kommentar von theJJ ,

Hi Berlina76, danke für deine Antwort.

Deine Antwort spiegelt auch die Meinung von Hexle2 wieder. Ich sehe das auch so, aber gibt es dazu irgendeine Gesetzeslage? 

Cheers JJ

Kommentar von berlina76 ,

Ist hier glaub ich schon zur genüge aufgeführt worden.

Allerdings gibt es zwei ausnahmen. Bei Unregelmässigen Arbeitszeiten (jeden Tag, jede Woche andere Arbeitszeiten) wird für einen Urlaubstag die Durchschnittliche Tägliche Arbeitszeit genommen.

24 und 31.12 können als Halbe Urlaubstage Abgerechnet werden. wenn diese Frei genommen werden.

Antwort
von Furino, 45

Auch als Teilzeitarbeiter haben Sie einen gesetzlichen Anspruch auf Urlaub. Allerdings bekommen Sie auch einen Urlaubstag nur mit dem Teilzeitlohn bezahlt.

Kommentar von theJJ ,

Danke Furino. Das ist aber nicht die Antwort auf meine Frage. ;)

Antwort
von Ifm001, 25

Rein rechtlich können nur ganze Tage Urlaub genommen werden. Wenn Du an einem kurzen Arbeitstag Urlaub nimmst, ist das persönliches Pech.

Nur beim den gesetzlichen Mindestanforderungen übersteigenden Teil kann das freier gehandhabt werden, wenn es im Arbeitsvertrag oder - soweit zutreffend - Betriebsvereinbarung oder Tarifvertrag bestimmt ist.

Antwort
von Bartstoppel1902, 31

Es werden nur ganze Urlaubstage berechnet. 

Antwort
von Saisonarbeiterr, 28

du beantragst einen ganzen tag urlaub, denn du bist ja deinen ganzen arbeitstag nicht da..

das system berücksichtigt dabei dann deine arbeitszeit.

Kommentar von theJJ ,

Danke. :)

Antwort
von LeroyJenkins87, 40

Meine Urlaubsberechnung ist: 27/5*4=21.6. Meist wird aufgerundet auf 22 Tage.

Diese würden dann meiner Meinung nach aber für 8 Stunden stehen, also wäre Montag und Freitag halbe tage.

Kommentar von LeroyJenkins87 ,

Ich kann leider keine Quellen angeben. Dies ist nur meine Meinung.

Kommentar von theJJ ,

Hi LeroyJenkins87, die Berechnung ist falsch da der Mitarbeiter 5 Tage (und nicht 4 Tage) die Woche arbeitet: 27/5*5... das geht auch der Gesetzeslage hervor. Die Frage ist aber ohnehin eine andere. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community