Frage von Metin123123, 85

Urlaubsauszahlung in einer Ausbildung?

Mein Chef hat mir meinen Urlaub 2x verweigert obwohl er mir den ersten zugesagt hat paar monate zuvor und den zweiten aufgrund zuvieler Aufträge... Und jetz bin ich in der letzten Phase meiner Ausbildung und er hat mir angeboten, mir meinen Urlaub auszuzahlen aber mir nicht gesagt, wie viel er mir geben würde? Das Problem, das ich habe, ist, dass ich mir meine 30 Urlaubstage nicht mit 4€ die Std auszahlen lassen will... weil es mir das nicht wert ist, meine Ausbildung schon fast vorbei ist und wenn ich mein Urlaub nehmen würde bzw. bekommen würde  ... müsste ich nicht mehr Arbeiten.

Kann ich als Azubi den Mindestlohn verlangen für die Urlaubstage? ( Verdiene 530€ Netto )

Antwort
von Allexandra0809, 72

Du bekommst den Urlaub so ausbezahlt, wie Du jetzt verdienst. Du hast keinen Anspruch auf den Mindestlohn, da Du in der Ausbildung bist.

Kommentar von Metin123123 ,

Kann mann da nicht verhandeln oder so? Weil er mir kein Urlaub geben will und ich schon öfters nachgefragt hab und es mir öfters verweigert wurde,weil für das Geld lohnt sich das nicht... könnte Urlaub machen und nebenbei woanders Arbeiten für mehr als mein Urlaun ausgezahlt zu bekommen .

Kommentar von Allexandra0809 ,

Natürlich kannst Du verhandeln, aber Anspruch hast Du keinen. Vor allem versteh ich nicht, warum Du Deinen Urlaub nicht bekommen hast, denn Du hast diesen Anspruch.

Kommentar von Metin123123 ,

Als Handwerker ist das üblich... das der Chef zuviele Aufträge annimmt und man schon als Azubi viel Verantwortung trägt und meistens kein Urlaub bekommt weil die Firma weiterlaufen muss... und wenn der Chef sowenig zahlen muss normalerweise für die Urlaubstage wie du sagtest oben ist das für ihn sozusagen ein willkommensgeschenk ^^

Kommentar von Allexandra0809 ,

Das ist zwar schon richtig, was Du schreibst. Trotzdem steht Dir Dein Urlaub zu, wie allen anderen auch. Macht Dein Chef selbst denn auch nie Urlaub? Oder gibt es noch andere Amgestellte, die auch keinen Urlaub haben?

Kommentar von Metin123123 ,

Sind eine kleine Firma bestehend aus 3Azubis (2 neu dazu gekommene Azubis)

1nem Gesellen der 2x seinen Urlaub bekommen hat jeweils 2 wochen und der Chef der Sommerferien 7Wochen im Urlaub war. Naja und ich halt der letzte bin der Urlaub bekommt ... weil die Firma halt nicht geschlossen haben darf ... als chef und der geselle weg waren musste ich weiter die Baustellen machen und mir Chef versprochen hat wenn er wieder da ist  ich 1monat oder noch länger meinen Urlaub nehmen darf... naja ist 6monate her jetz... und getan hat sich nichts aufgrund zuvieler auftràge...

Kommentar von Allexandra0809 ,

Na ja, das geht ja gar nicht. Das machen nicht alle Azubis mit und ich denke, dass er sich da ganz schön in die Nesseln setzen kann. Vor allem kann er einmal genehmigten Urlaub nicht einfach streichen. Da muss schon die Existenz des Betriebes gefährdet sein und das ist ja wohl nicht der Fall.

Kommentar von Metin123123 ,

Kann ich einfach sagen das ich meinen Urlaub nehme und nichtmehr komme ? Oder er zahlt mir den Mindestlohn ich generell brauch eher kein Urlaub aber für 4€ ist es mir vielzuschade, da ich sozusagen fast ausgelehrt bin .... und lasse ich mir auch nicht gefallen 

Kommentar von Allexandra0809 ,

Du kannst natürlich Deinen ganzen Urlaub auf einmal nehmen, wenn Dir der Chef das so genehmigt. Einfach nicht kommen ist keine gute Idee, denn dann fehlst Du unentschuldigt und das kann eine fristlose Kündigung bedeuten.

Du solltest mal ein ernstes Wort mit ihm reden und ihm klar machen, dass Dir der Urlaub zusteht und Du diesen nun endlich nehmen willst.

Vielleicht kannst Du auch einen Kompromiss mit ihm schließen. Du nimmst einen Teil des Urlaubes und den Rest bezahlt er Dir zu einem besseren Lohn. Hier könnt Ihr Euch dann vielleicht in der Mitte treffen.

Antwort
von angy2001, 42

Deine Prüfungen hast du schon alle in der Tasche? Dein Ausbildungsgehalt hast du auch schon bekommen? Wenn ja:

Nimm deinen restlichen Urlaub jetzt vor Ende der Ausbildung - denn wenn er auszahlt, dann hast du wirklich nur die 4 €.

Geh also morgen zu ihm hin, leg ihm deinen Urlaubsantrag hin und sage zu ihm:

Entweder sie unterschreiben den jetzt oder nicht, ab morgen nehme ich meinen restlichen Urlaub. Ich lasse mich nur umstimmen bis zum Ende des Ausbildungsvertrages zu bleiben, wenn sie mir den Resturlaub mit 8,50 € die Stunde ausbezahlen. .... und das will ich schriftlich haben.... bitte hier unterschreiben ... dann legst du ein vorbereitetes Schreiben auf den Tisch.... Unterschreibt er nicht, dann nimmst du deine Sachen und gehst nach Hause....

Was will er dagegen machen? Nix kann er machen. Er könnte dir zwar das letzte Ausbildungsgehalt nicht zahlen, weil du ja nicht mehr kommst... aber dann geh gleich zum Arbeitsgericht und reiche eine Klage auf Zahlung ein. Du brauchst auch keinen Anwalt, sie helfen dir im Gericht, die Klage zu formulieren. Und diese Klage würdest du 100% gewinnen, weil du einen Rechtsanspruch auf diesen Urlaub hast.

Kommentar von Metin123123 ,

Meine Prüfung ist erst in 3wochen... wollte fürden Zeitraum ja Urlaub 

Kommentar von angy2001 ,

Red nochmal mit, das muss doch möglich sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten