Frage von Stoffn, 110

Urlaubsanspruch Werkstudent/Teilzeit?

Ich bin seit 01.04 in einer Firma als Werkstudent tätig und ab Oktober als Teilzeit-Kraft mit 30 Stunden angestellt. Bei Vertragsunterzeichnung im April wurde mir ein Resturlaub von 7 Tagen gewährt. Maximalarbeitszeit 20h usw. Seitdem habe ich keinen Urlaub genommen. Die Anzahl der Urlaubstage beträgt 28Tage bei 5 Tagen Anwesenheit.

Ich habe regelmäßig 3 Tage die Woche gearbeitet. Der Anspruch ist also schon mal höher als 7 Tage. Ferner werden die Resttage meines alten Vertrags in neue "umgewandelt". Nun wurde mir gesagt, dass mir von April bis Oktober 5 Tage Urlaub zustehen und dazu kommen jetzt 4 Tage bis zum Rest des Jahres, also Oktober bis Dezember.

Macht 9 Tage Urlaub seit April bei einer regelmäßigen Arbeitszeit von 3 Tagen die Woche. Frage: Ich habe damals den Vertrag für Werkstudenten einfach unterzeichnet dummerweise. 7 Tage mögen ja für jmd gelten, der 2 Tage die Woche da ist, aber ganz sicher nicht für jemanden, der 3 Tage da ist. Gibt es da eine Handhabe oder ist unterschrieben unterschrieben? Muss das für jeden Werkstudent aufgrund seiner Anwesenheit berechnet werden oder sind da festgelegte Urlaubstage rechtens?

Desweiteren weiss ich nicht, wieso von Oktober bis Dezember nur 4 Tage zustandekommen, seit Oktober arbeite ich an 4 Tagen die Woche, das ist vertraglich geregelt. Sollten eigentlich mehr sein.

Antwort
von ellaluise, 94

Hi, ich würde mich an die Personalabteilung wenden mit der Bitte um Ermittlung der Urlaubstage. Ebenso würde ich auf evtl. Fehler in der bisherigen Ermittlung hinweisen.

Der Vertrag ist Makulatur wenn gesetzliche Regelungen nicht eingehalten werden. Es muß dir der gesetzliche Mindestanspruch gewährt werden.

Kommentar von Stoffn ,

Es geht ja darum, ob das vertraglich so machbar/rechtens ist, wenn keine festen Arbeitstage pro Woche ausgemacht wurden. Beim neuen Vertrag sind es 4, da habe ich eine Grundlage, beim alten waren es halt 20h/Woche, wie man die Tage aufteilt, ist ja jedem überlassen. Allerdings waren es bei mir immer 3 Tage/Woche, ein anderer hatte z.B. immer 2. Aber eben erst seit April.

Kommentar von ellaluise ,

M.E. wäre es nicht rechtens, deshalb mein Vorschlag, einfach an die Personalabteilung wenden mit der Bitte um Erläuterung der Urlaubstage.


Antwort
von Muellermaus, 97

Hier siehst Du Beispiele zur Urlaubsberechnung:

http://www.haufe.de/personal/personal-office-premium/urlaub-berechnung-teilzeit-...

Kommentar von Stoffn ,

Wie man das berechnet, weiss ich ja. Es geht nur darum, dass zu anfangs 7 Tage vertraglich festgesetzt wurden, ich aber 3 Tage die Woche anwesend war. Das macht ja gerade mal 2 Wochen und einen Tag Urlaub von April bis Dezember. Deshalb möchte ich wissen, ob das neu berechnet werden muss oder ob ich Pech habe, weil ich den Vertrag einfach unterschrieben habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten