Frage von buri3107, 53

Urlaubsanspruch in neuem Betrieb wenn im Jahr schon einmal voller Urlaub genutzt wurde und bin jetzt Azubi. Habe ich trotzdem Urlaubsanspruch dieses Jahr?

Antwort
von Samika68, 10

Solche Situationen sind im Bundesurlaubsgesetz geregelt.

Dieses Gesetz sagt ausdrücklich, dass Arbeitnehmer nur einmal pro Kalenderjahr einen Jahresurlaub beanspruchen können und schließt doppelte Urlaubsansprüche aus.

Hast Du im alten Betrieb Deinen gesamten Urlaubsanspruch geltend gemacht, also alle Urlaubstage genommen, beginnt der Urlaubsanspruch beim neuen Arbeitgeber erst wieder mit dem neuen Kalenderjahr.

Ausgenommen, der neue Arbeitgeber gewährt mehr Urlaubstage als der alte Arbeitgeber - dann kann Dir anteilmäßig ein Urlaubsanspruch zustehen.

Antwort
von blackforestlady, 15

Anscheinend verstehst Du das nicht. Man hat nur einmal im Jahr Anspruch auf den gesamten Urlaub. Aber da Du den schon genommen hast, bekommst Du dieses Jahr keinen Urlaub mehr. Du bekommst erst im Januar 2017 wieder Urlaub.

Antwort
von AnnEBrand, 26

Hallo,

dir steht pro Monat den du im Kalenderjahr arbeitest ein Urlaubsanspruch von gewöhnlich 2-2,5 Tage pro Monat zu.

Wenn du in einer komplett neuen Firma angefangen hast wirst du für die restlichen Monate einen Urlaubsanspruch haben. Solltest du nur den Betrieb in einem größeren Unternehmen gewechselt haben ist das nicht zwingend der Fall.


Kommentar von buri3107 ,

Hi, Danke erstmal für deine so schnelle Antwort. Ich habe von einer Vollzeitstelle auf eine Ausbildungsstelle gewechselt. Es ist ein ganz neuer Betrieb und auch das beschäftigungsverhältnis ist neu. In meinem alten Betrieb hatte ich vollen Anspruch auf Urlaub. Den habe ich natürlich genommen und 2 Monate später habe ich jetzt in meinem neuen Ausbildungsbetrieb angefangen. Da habe ich doch dann für die restlichen Monate in diesem Jahr Urlaubsanspruch?

Kommentar von AnnEBrand ,

Ja so ist es. Allerdings wird dir dein alter Arbeitgeber in der letzten Abrechnung die "zu Unrecht" genommenen Urlaubstage als unbezahlte Tage abrechnen.

Kommentar von Feuerhexe2015 ,

ganz ehrlich - woher nimmst du den die ganzen Weisheiten die du da verbreitest? Normalerweise verlangt der neue Arbeitgeber eine Urlaubsbescheinigung vom alten Arbeitgeber, wenn er das tut ist ersichtlich das der Jahresurlaub schon gewährt wurde und er wird keinen Urlaub mehr für dieses Jahr gewähren.

Verlangt er das nicht und erkundigt sich nicht kann es passieren das man ihm den Urlaubsanspruch für dieses Jahr anteilig gewährt, was eigentlich nicht korr. wäre.

Kommentar von AnnEBrand ,

Ich nehme diese Weisheiten aus eigener Erfahrung. Allerdings habe ich das ganze nochmal explizit nachgelesen und hatte Unrecht. In meinem Fall waren noch mehr wie 6 Monate im Jahr übrig. Da in diesem Fall aber weniger wie 6 Monate im Jahr übrig sind greift §6 des Bundesurlaubsgesetzes, danach besteht kein Urlaubsanspruch.

Antwort
von Violetta1, 21

Nein, wenn man im alten Betrieb den Jahresurlaub schon hatte, dann kriegt man im neuen keinen mehr für dieses Jahr.

Der alte AG erstellt deswegen auch extra eine Bescheinigung.

Wurde da keine Info weitergeleitet und Du nimmst einfach doppelt.. dann kann das relativ unangenehme Folgen haben,d enn ein Vertrauensverhältnis gibt es dann zwischen AG uind AN nicht (mehr).

Antwort
von tapri, 10

wenn du bereits den dir zustehenden Jahresurlaub genommen hast, dann steht dir kein weiterer zu. Egal bei welchem Arbeitgeber. Das betrifft unter anderem auch alle AN die nach Juni einen Betrieb verlassen.

Sagst du es deinem neuen AG nicht, ist es Betrug!

findet er es heraus, ist das ein fristloser Kündigungsgrund, denn eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ist nicht mehr möglich.

Kommentar von gunnar90 ,

Er muss es nicht mal sagen. Die Meldung erfolgt automatisch an den neuen Arbeitgeber.

Kommentar von tapri ,

was für ein Quatsch, wer soll das denn melden? Nicht jeder "alte" AG weiß wohin der MA wechselt....

Antwort
von HelpfulMasked, 22

Natürlich nicht.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von buri3107 ,

Ich habe aber natürlich nicht in diesem Betrieb Urlaub gehabt. Es ist ein ganz neues Beschäftigungsverhältnis auch von der Art.

Kommentar von HelpfulMasked ,

Und? Was sagt dein neuer AG?

Antwort
von gunnar90, 18

Wenn du in diesem Jahr schon den volle Urlaubsanspruch ausgeschöpft hast, steht dir kein weiterer Urlaub mehr zu.

Kommentar von buri3107 ,

Ja habe ich, aber in einem alten Betriebsverhältnis das ist ja ein ganz neues Beschäftigungsverhältnis.

Kommentar von Rekin2876 ,

Hallo,

dir steht trotzdem kein weiterer Urlaub zu!
Schau doch einfach mal im Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) nach.

Gesetzlich stehen dir 23 Tage Urlaub im Jahr zu (egal wie oft du das Unternehmen wechselst)

Was sein kann, wenn du in deinem alten Unternehmen weniger Urlaubstage hattest als jetzt. Schau mal in deinen Vertrag.

Aber wie gesagt ist der Urlaub weg, muss du bis zum 1.1. warten.

Hier die Quelle:

http://www.arbeitsrecht.org/gesetze/burlg/

Hoffe es hilft

Gruß

REK

Kommentar von gunnar90 ,

Der alte Arbeitgeber wird dem neuen Arbeitgeber aber bescheinigen, dass du den gesamten Jahresurlaub bereits genommen hast. Deshalb kannst du die Firma wechseln, wie du lustig bist, du wirst keinen neuen Urlaub erhalten. Die Meldung über den genommenen Urlaub ist vom Gesetzgeber festgelegt. Da kommst du nicht drum herum. Da kannst du auch nichts verschweigen. Dazu sagt man: Pech gehabt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community