Frage von euk51,

Urlaubsanspruch bei 3 Tage die Woche mit 20 Stunden?

Hallo, meine Frau arbeitet 20 Stunden die Woche, verteilt auf Mo,Mi und Do. Wenn sie voll arbeiten würde bekäme sie 24 Tage Urlaub. Wie rechnet sich das unter den oben beschriebenen Bedingungen und wieviel Wochen könnte sie überhaupt Urlaub machen? Zählen da nur die Arbeitstage in der Woche? Danke für Eure Mühe

Hilfreichste Antwort von Kleinsorge,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Leider haben Sie nicht geschrieben, ob es sich um Werktage oder um Arbeitstage handelt.

24 Werktage wären der Mindesturlaubsanspruch, gemäß Bundesurlaubsgesetz.

Für den Fall dass es sich bei dem Urlaubsanspruch um 24 Werktage handelt:

Werktage sind die Tage von Montag bis Samstag.

Der Jahresurlaubsanspruch beträgt mithin 4 Wochen (24 / 6 = 4 Wochen).

Weil Ihre Frau nur 3 Tage pro Woche arbeitet beträgt ihr Urlaubsanspruch 12 Werktage.

Da Ihre Frau aber nur die Tage an denen sie regelmäßig arbeiten muss, mit Urlaub abdecken muss, beträgt der Jahresurlaubsanspruch 4 Wochen (12 / 3 = 4 Wochen).

Die Zahl der Stunden, die Ihre Frau arbeiten muss, ist bei der Berechnung der Urlaubstage irrelevant.

Hier ein hilfreicher Link.

http://www.rechtsrat.ws/lexikon/urlaub.htm

Peter Kleinsorge

Antwort von Rintel,

1. Muss man dazu wissen welche Arbeit deine Frau macht.

2. Ist die Frage wie lange deine Frau im Unternehmen ist.

3. Ist in den meisten Firmen das Alter der Angestellten entscheidend für die Urlaubsansprüche.

 

Meines Wissens nach werden bei TZ Kräften die VOLLEN Tage angerechnet.

Also 5-6 Arbeitstage.

Heisst 24/ 6= 4 Wochen Jahresurlaub ANTEILIG

Sollte deine Frau erst am 2.2.2011 den Job begonnen haben, bekommt sie generell für Februar KEINEN Urlaubstag.

Hoffe die Frage hinreichend beantwortet zu haben

 

 

Antwort von bumpi1963,

hallo. also wenn deine frau 20 stunden arbeitet so hat sie bei einer arbeitswoche von mo bis freitag auch 24 tage urlaub zur verfügung wenn sie nur 20 stunden arbeitet. es wird pro tag eine durchsnittsarbeitszeit gerechnet bei 5 tagen (20 stunden) wären das 4 stunden pro tag auf eine woche verteilt das system ist für alle gleich. zumindest im handel. sonst wäre es ja nicht möglich urlaube und krankenstände abzurechnen. am besten ist jedoch sie erkundigt sich bei der lohnverrechnung der firma ob es sondervereinbarungen gibt. weiters kann man den urlaubsanspruch auch im entsprechenden kollektivvertrag (handel, stahlbau,....) ersehen. gibts auch im internet

Kommentar von euk51,

Sie arbeitet doch aber nur Montags, Mittwoch und Donnerstag?!Wie geht das?

Antwort von heinmueck,

Was steht im Vertrag? 24 Werktage oder 24 Arbeitstage Urlaubsanspruch?

Angenommen dort stehen 24 Werktage, dann sind damit die Tage Montag bis Samstag gemeint. Der Urlaubsanspruch wäre dann also 4 Wochen.

Das bedeutet, dass man 4 Wochen nicht zur Arbeit kommen muss und trotzdem so bezahlt wird, als ob man die 4 Wochen gearbeitet hätte.

Antwort von aries74,

Kommt darauf wieviel Stunden in der Woche eine "Vollkraft" arbeitet. In der Regel ca. 40 Stunden, d.h. sie hätte 12 Tage Urlaub (nur Arbeitstage werden berechnet).

Antwort von thairu,

Eine Arbeitswoche gilt meist als 6 Tage, sprich: 6 Tage Urlaub = 1 Woche frei, auch wenn sie eigentlich nur 3 Tage die Woche arbeitet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten