Frage von ladyok10,

Urlaubsanspruch bei fristloser Kündigung

Hallo, habe am 11.07.2012 fristlos bei einer Leihfirma gekündigt, da ich ein besseres Angebot bekommen habe. Wie ist das jetzt mit meinem restlichen Jahresurlaub geregelt? Wird nur anteilig gerechnet, oder habe ich Anspruch auf den vollen Resturlaub? Schon mal vielen Dank für hoffentlich nützliche Antworten

Antwort von tini87541,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Was steht in Deinem Vertrag? Unter welchen Voraussetzungen durftest Du überhaupt fristlos kündigen? Du hast überall - selbst in der Probezeit - eine Kündigungsfrist. Nur außerordentliche Gründe rechtfertigen überhaupt eine fristlose Kündigung. Und wieviel Urlaub steht Dir denn für diese kurze Beschäftigungsdauer zu? Denn ich gehe davon aus, dass Du Dich tatsächlich in der Probezeit befandest, denn sonst käme Dir wohl keine fristlose K. in den Sinn. Da musst Du schon etwas mehr schreiben, was der genaue Hindergrund ist/war.

Kommentar von ladyok10,

hallo Tini, ich war fast 2 Jahre in dieser Fa. beschäftigt und meine fristlose Kündigung wurde akzeptiert. Ich habe jetzt aber eine Arbeit die nichts mit einer Leihfirma zu tun hat und bin glücklich damit. Vielen Dank an Dich.

Antwort von Eustachio,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Anspruch auf anteiligen Urlaub hast du. Ist nur fraglich, ob er dir gewährt wird oder ausgezahlt wird. Warst du denn noch in der Probezeit?

Kommentar von ladyok10,

Hallo Eustachio, mir geht es um die Auszahlung des Urlaubes und ob ich Anspruch auf meinen gesamten Jahresurlaub habe, oder nur anteilig. Nein ich war nicht in der Probezeit sondern schon fast 2 Jahre beschäftigt. Vielen Dank.

Kommentar von Eustachio,

Leider nur das anteilige Urlaubsgeld/Urlaub... Bis zum Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis!

Antwort von emily2001,

Halllo,

hattest du überhaupt die Möglichkeit "fristlos zu kündigen" ?

Emmy

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten