Frage von shaawtymane, 166

Urlaub storniert, ex will dass ich seinen anteil zahle und wenn ich es nich innrerhalb von 14 tagen mache angeblich rechtliche schritte einleiten, darf er das?

Guten Morgen,

da ich und mein Ex Freund uns getrennt haben, haben wir gestern unseren Urlaub storniert. Gesamtkosten 989,18 € Stornokosten: 878,20 € Macht eine Rückerstattung von 110,98 €.

von den 989,18 € hatte jeder von uns die Hälfte gezahlt. Macht einen Anteil von 494,59! (Habe ich auch am Flughafen schon bezahlt!)

Nun will er, dass ich seinen Anteil auch noch zahle, mit der Begründung ich wollte den Urlaub stornieren und nicht er. Ich hatte ihm halt in Whatsapp geschrieben, dass ich alles zahle, er soll es einfach stornieren, weil ich meine Ruhe haben wollte und ich einfach in diesen Urlaub nicht will.

Ich bin 17 Jahre alt und er ist 19 Jahre alt, jetzt habe ich heute mit meinen Eltern gesprochen (die gerade auch noch im Urlaub sind) und die haben zu mir gesagt ich soll auf keinen Fall seinen Anteil bezahlen und nichts machen bevor sie wieder kommen. Sie kommen am 22.05 wieder.

Das habe ich meinem Ex dann auch heute so gesagt, der dann nur erwidert hat, dass er mir eine Frist von 14 Tagen setzt und wenn ich es bis dahin nicht gezahlt hätte würde er rechtliche Schritte einleiten und sich das Geld holen, weil er hätte ja gute Karten weil er schriftlich (über Whatsapp) den Beweis hat dass ich alles zahlen würde.

Jetzt mache ich mir natürlich total sorgen, ich meine damit kann er doch nicht durchkommen? Es ist doch das Risiko einer jeden Beziehung, dass diese auch in die Brüche gehen kann..

Was sagt ihr denn dazu?

Antwort
von peterobm, 56

man kann seine Meinung jederzeit ändern, du bist noch minderjährig. Er könnte aber auf dem Privatweg versuchen dass du seinen Anteil mit bezahlst. Ob er damit durchkommt? Steht auf nem anderen Blatt. 

Zu einer Trennung gehören immer noch 2. Jeder zahlt seinen Anteil und gut ist. 

Man höre auf die Eltern. 

Antwort
von LiselotteHerz, 90

Eine Nachricht über whatsapp ist nicht gleichzusetzen mit einem bindenden schriftlichen Vertrag. Das war natürlich nicht schlau von Dir, ihm zu schreiben, ich zahle alles und dann einfach einen Rückzieher zu machen - erst denken, dann schreiben.

Deine Eltern kommen ja schon in 10 Tagen, solange machst Du am besten gar nichts.

Unter diesen Umständen ist es äußerst unanständig von Deinem Exfreund, nicht auch seinen Beitrag zu den entstandenen Unkosten zu zahlen. Wenn ihr Euch in beiderseitigem Einverständnis getrennt habt, ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, dass diese Kosten geteilt werden. lg Lilo

Mir fällt grade was ein, da Du noch minderjährig bist und er bereits 19 Jahre alt ist, musste er doch den Vertrag unterschreiben und somit ist er rechtlich gesehen jetzt eben derjenige, der die Kosten zu tragen hat.

Kommentar von AalFred2 ,

Zumindest dem Urlaub haben ihre Eltern ja wohl zugestimmt. Ihren Anteil muss sie also auf jeden fall zahlen.

Kommentar von peterobm ,

von den 989,18 € hatte jeder von uns die Hälfte gezahlt. Macht einen Anteil von 494,59! (Habe ich auch am Flughafen schon bezahlt!)

überlesen??

Kommentar von AalFred2 ,

Nö. Macht das hier

Mir fällt grade was ein, da Du noch minderjährig bist und er bereits 19 Jahre alt ist, musste er doch den Vertrag unterschreiben und somit ist er rechtlich gesehen jetzt eben derjenige, der die Kosten zu tragen hat.

aber auch nicht weniger unsinnig.

Antwort
von Othetaler, 88

Du hast gesagt, er soll stornieren und du würdest alles zahlen. Das spricht für seinen Anspruch.

Allerdings bist du noch minderjährig und darfst solche Aussagen nicht alleine machen. Da haben deine Eltern noch ein Wort mitzureden.

In 14 Tagen sind auch deine Eltern wieder da. Regelt es dann gemeinsam und hoffentlich in sachlicher Atmosphäre. 

Antwort
von Ostsee1982, 16

Ich nehme an, dass der Ex den Urlaub mit deinem Einverständnis gebucht hat. Da du minderjährig bist, wirst du den Vertrag nicht unterschrieben haben. Der Vertrag wurde storniert. Wenn er diesen Vertragsstorno nicht wollte dann hätte er sich eben einen Kumpel oder wen auch immer suchen müssen der deinen Anteil übernimmt.

Zusagen - auch per Whatsapp - sind sehrwohl gültig. Wenn du sagst er soll stornieren und du übernimmst die Kosten dann kann er das im Zweifelsfall durchaus vorlegen. In dem Fall hättest du deine Eltern hinzuziehen müssen. Es ist auch zulässig, dass er dir Fristen setzt, die können mündlich und/schriftlich erfolgen und ja... er kann damit sehrwohl durchkommen. Es ist richtig, es besteht immer das Risiko, dass eine Beziehung in die Brüche geht. Hier geht es aber nicht um die Beziehung sondern um einen bindenden Vertrag. In dem Fall ist nur die Minderjährigkeit kein Argument nicht zu zahlen.


Antwort
von petrapetra64, 10

Ob er das beweisen und durchsetzen kann, ist eine andere Frage, wird wohl schwer werden. Aber moralisch finde ich es eine Schweinerei, jemanden zuzusagen, dass man die Kosten traegt und den anderen dann haengen zu lassen mit den Kosten. Es war dein Wunsch, zu stornieren, es haette auch andere Loesungen gegeben, dass man halt noch zusammen faehrt, das machen einige so, oder man faehrt mit jemand anderen oder alleine. Ansonsten muss man drueber sprechen, wie man es machen will und sich halt einigen. Will nur einer stornieren, dann muss dieser halt notfalls auch fuer die Kosten aufkommen.

Aber ihn einfach reinlegen ist fies. So sehe ich das. Aber rechtlich wird er wohl nicht weit kommen, wenn er das Geld haben will. Versucht doch zusammen noch mal zu sprechen und sich irgendwie zu einigen.

Antwort
von TheAllisons, 72

Höre auf deine Eltern, zahle erstmal nichts. Besprich das mit deinen Eltern wenn sie zurück kommen. Dein Freund kann und muss warten bis deine Eltern da sind. Du bist noch nicht großjährig (17 Jahre) , und damit kann er dir rechtlich nichts anhaben. Keine Panik, und auf keinen Fall was zahlen

Antwort
von oki11, 75

Die Reise dürfte doch wohl auf EUCH BEIDE gebucht sein und somit soll er seinen Anteil mal schön selber zahlen.

Nimm den Rat Deiner Eltern an und zahle nicht.

Die rechtlichen Schritte dürften schnell im Sande verlaufen.

Antwort
von Pucky99, 65

Wenn ich das richtig verstehe hat er seinen Anteil ebenfalls am Flughafen selbst bezahlt und will nun, dass du ihm das Geld gibst. Solange er keine Rechnung schreibt und diese dann anmahnt, kann er nicht mal irgendwas machen. Einer REchnung kannst du natürlich widersprechen. ihr habt ja keinen Kaufvertrag, denn was wäre denn da seine Leistung? Das er in den Urlaub mitfährt? Großer Schwachsinn. Warte auf deine Eltern.

Antwort
von Rishek, 43

Keine Panik.

Du bist noch Minderjährig, von daher hast du nichts zu befürchten. WhatsApp Nachricht hin oder her.

Warte auf deine Eltern und lasse die das klären.

Würde ich deinem "tollen" Ex auch nochmal so mitteilen, dann ist erst mal ruhe. 

Antwort
von ShinyShadow, 60

Einfach mal abwarten, vielleicht sind das mit den 14 Tagen auch nur leere Worte.

Hast du denn per Whatsapp gesagt, dass du alles übernimmst? Wenn nicht, dann hat er doch sowieso nichts in der Hand....

Ich stimme deinen Eltern zu: Mach nichts, bevor deine Eltern wieder kommen!

Gegenfrage: Habt ihr irgendwas auch schriftlich, ob er stornieren wollte? Im Nachhinein kann man immer sagen: "Ja, ich wollte das nicht!"

Kommentar von shaawtymane ,

Ja, ich habe geschrieben dass ich es zahle, weil ich in dem Moment einfach nur wollte dass er storniert, er hat am Anfang aber gesagt dass ich zahlen muss wenn wir stornieren.. blöd wie ich bin hab ich seinen chatverlauf gelöscht 

Antwort
von martinzuhause, 55

dein ex hat das das problem das du erst 17 bist und deine eltern zustimmen müssen wenn du "alles zahlen willst".

dein ex ist volljährig. selbst wenn du ihm garnichts gibt wird es schwer für ihn da etwas zu bekommen

Antwort
von FragaAntworta, 52

Ich gebe Deinen Eltern Recht, nicht bezahlen, Du hast Deinen Anteil getragen. Lebensrisiko

Antwort
von Wuestenamazone, 39

Nein du bist noch nicht volljährig. Und wie stellt er sich das vor Beziehung beendet also zahlst du? Da wird ihn jeder Anwalt zerpflücken. Deswegen immer eine Reiserücktrittsversicherung. Man weiß nie was passiert

Kommentar von franneck1989 ,

Deswegen immer eine Reiserücktrittsversicherung. Man weiß nie was passiert

Und was hätte das in diesem Fall gebracht???

Kommentar von shaawtymane ,

Die greift doch auch nicht bei Trennung das hätte ja nix gebracht

Kommentar von peterobm ,

eine Trennung ist keine Krankheit

Kommentar von shaawtymane ,

ja meine ich ja, die hätte so oder so nicht gegriffen

Antwort
von franneck1989, 27

Lass dich nicht verrückt machen.

Es gibt keinen rationalen Grund, solch eine absurde Forderung zu stellen. Er will dir offenbar noch eins auswischen.

Gehe einfach nicht mehr darauf ein.

Antwort
von Hardware02, 25

Lass ihn nur klagen! Ich kann mir nicht vorstellen, dass er damit durchkommt. So ein A....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community