Frage von gossipgirl9310, 189

Urlaub nehmen am 24.12 und 31.12?

Hallo alle zusammen, Habe hier in den ganzen Fragen und Antworten leider nicht so richtig eine Antwort auf meine Frage bekommen ! Und zwar geht es um Urlaub am 24.12 und 31.12 ! Mein Betrieb (Hermes Fulfiment) möchte das ich am 24. und 31. Urlaub nehme. An diesen Tagen wird aber im ganzen Betrieb nicht gearbeitet. Warum muss ICH 2 Tagen opfern, nur weil der Betrieb generell nicht arbeiten tut. Reicht es nicht völlig aus das ich an diesem Tag FZA ( Freizeitausgleich, sprich "Überstunden") nehme ? Ich "möchte" ja gerne arbeiten, aber mein Betrieb zwingt mich dazu zu Hause zu bleiben. Ich hoffe das man es Verstehen kann wie ich meine. Danke schon mal im Vor raus.

Antwort
von Hexle2, 120

Wenn der AG den Betrieb an diesen Tagen komplett schließen will, dann darf er das.

Wie viel Urlaub aus 2015 hast Du denn noch? Das Bundesurlaubsgesetz sieht vor, dass Urlaub im laufenden Kalenderjahr genommen wird. Der AG verlangt dann zu Recht, dass Urlaub und keine "Überstunden" genommen werden.

Rechtlich verfällt Urlaub von diesem Jahr am Jahresende. Man darf ihn nach § 7 Abs. 3 nur dann mit in das erste Quartal des Folgejahres nehmen, wenn er betriebsbedingt (oder wenn Du krank bist) nicht genommen werden kann. 

Hier können zwei Tage Urlaub genommen werden. Wenn Du diesen noch hast ist der AG vollkommen im Recht.

Heilig Abend und Silvester sind auch keine Feiertage. Wenn einige AG hier je einen halben Tag bezahlen und Du immer nur einen halben Urlaubstag (den das Bundesurlaubsgesetz im Übrigen nicht kennt) brauchst, ist das entweder arbeitsvertraglich, durch angewandten Tarifvertrag oder eine Betriebsvereinbarung geregelt. Ansonsten muss je ein Tag Urlaub genommen werden.

Antwort
von derhandkuss, 75

Zunächst einmal gibt es in Betrieben bekanntlich so etwas wie Betriebsurlaub. In dieser Zeit schließt in der Regel der komplette Betrieb (von einem eventuellen Notdienst mal abgesehen). Zu einem Betriebsurlaub ist ein Betrieb (nach Absprache mit einem möglicherweise vorhandenem Betriebsrat) durchaus berechtigt. Die meisten Betriebe akzeptieren hier meiner Erfahrung nach allerdings auch einen Freizeitausgleich (Abbau von Überstunden). Warum das bei Euch nicht akzeptiert wird, kann ich Dir allerdings nicht sagen.

Antwort
von AnnnaNymous, 85

Der Betrieb darf festlegen, dass an diesem Tag Urlaub genommen werden muss. In der Regel gelten aber beide Tage zusammen als ein Urlaubstag. Alles andere musst Du mit Deinem Arbeitgeber regeln. Wenn er an diesem Tag keinen Freizeitausgleich anbietet, dann ist das für Dich leider so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community