Urlaub nachträglich streichen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Einmal gewährter Urlaub kann nur dann zurückgenommen werden, wenn es eine Notsituation gibt. Da müsste der AG aber nachweisen, dass ohne die Anwesenheit des betroffenen AN der Betrieb schweren Schaden erleidet.

Das ist bei "normalen" AN schon sehr schwierig, geschweige denn bei einem Azubi. Dein Chef hat keine rechtliche Handhabe, Dir den schon genehmigten Urlaub zu streichen.

Rede mal mit Deinem Ausbilder (wenn das nicht gerade Dein Chef ist), der Personalabteilung die ja Deinen Urlaubsantrag schon hat und/oder mit dem Personal-/Betriebsrat (falls vorhanden).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DerUrlaub darf dir nicht etrichen werden. Du bist jetzt jedoch in der Zwickmühle das du den Urlaub zwar einklgen könntest und der AG auch verleieren würde, du aber nicht eigenmächtig daheim bleiben darfst. Habt ihr einen Betriebsrat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Kommunalverwaltung hat einen Personalrat. Dort sitzen Deine Ansprechpartner für Dein Problem!

Genehmigten Urlaub streichen geht nur in ganz besonderen Ausnahmesituationen. Aber das kann der Personalrat auch ganz gut beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu wenig Personal ist nicht dein Problem, sondern das des Vorgesetzten.

Abgesehen davon sind die Vorschriften des Bundesurlaubsgesetzes bis auf wenige Ausnahmen unabdingbar und es kann nicht  zuungunsten des Arbeitnehmers davon abgewichen werden.

Wende dich an den Betriebsrat oder die Personalvertretung bzw. zeig deinem Chef über Google den § 13 des BUrlG.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?