Frage von ElvisEimer, 118

Urlaub mit Hund in Spanien - Richtiges Verhalten im Auto?

Wir wollen dieses Jahr das erste mal mit 2 kleinen Hunden nach Spanien. Das Land soll ja mittlerweile hundefreundlicher werden. Sind da auch nicht sehr anspruchsvoll. Wollen in ein Ferienhaus und ab und zu mal in die Natur. Leider finde ich aber keine genauen Infos zum Transport der Hunde im Auto. Einige sagen es wäre verpflichtend sie in einer Box zu transportieren. Andere sagen aktuell wäre das eher Auslegungssache und bei kleineren Hunden kein Problem sie angegurtet auf der Rückbank zu transportieren. Viele Seiten sind leider auch nicht sehr aktuell. Kann mir jemand genaue Hinweise oder aktuelle Links geben?

Antwort
von habakuk63, 86

Auf der komplett sicheren Seite bist du, wenn du für jeden Hund eine passende Transportbox in den Kofferraum packst.

Alles andere mag funktionieren und gut gehen, aber im Falle eines Unfalls (der hoffentlich nicht geschieht) wirst du beweißen müssen, dass keiner der Hunde durch was auch immer, den Fahrer so abgelenkt hat, dass dieser nicht richtig oder rechtzeitig reagieren konnte.

Antwort
von Kleenesbiest, 84

Also wenn wir mit unseren 2 Schäferhunden fahren kommen sie in unserem großen Auto in die Hundeboxen. Für kürzere Strecken allerdings immer so in den Kofferraum. Haben ein Hundegitter drin das im Falle eines Falles die beiden nicht durchs Auto fliegen.

Antwort
von MiraAnui, 69

du musst die "Ladung" sichern, ob auf der Rückbank mit Gurt, Kofferraum mit Box oder Trenngitter ist wurscht.

Hauptsache gesichert..

Meine fahren in einer Box. Gepäck wandert in die Dachbox

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 66

laut stvo sind hunde als ladung u betrachten. ladung sind zu sichern.

ich finde eine box besser als ein gurtsythem. aber das ist auch ein wenig von hund zu hund unterschiedlich.

meine hunde liegen am liebsten in der box -und die sollte sogar etwas eng sein, weilsie sonst "seekrank" werden.

die vorschriften gelten auch fuer spanien: hunde sichern -in box oder mit gurt.

ausserdm reichlich pausen machen, gewohntes futter mitnhemen. sonnenschutz(schirm) und mittagshitze vermeiden... mittelmeerprofilaxe vom tierarzt holen!

gute reise 

Kommentar von Espana ,

STVO in Spanien?? nie und nimmer

Spanien hat viel strengere Hundetransportbedingungen

Antwort
von ElvisEimer, 48

Danke für die vielen Tipps. Die Hunde sind natürlich auf der Rückbank mit Brustgurt richtig gesichert. Unser Hund ist lange Autofahrten gewöhnt und schläft meist. Wenn er unruhig wird, müssen wir halten und Gassi gehen. Die Sicherheit beeinträchtigt der Hund so also nicht. Durch den Gurt sollte also eine ausreichende Ladungssicherung stattgefunden haben. Die wiegen jeweils 6-8 kg. Von daher ist das denke ich vollkommen ausreichend. Ich hatte halt nur Angst, dass sie zwingend in eine Box müssen. Das würde ersten für unseren Hund zu stressig und zweitens ein großes Platzproblem ergeben. Denn wenn ich nun die für die Boxen weichende Kofferraumladung auf den Rücksitzen verteilen müsste, wäre das sicher deutlich gefährlicher.

Antwort
von NoLies, 45

Man sollte die Hunde bei der Autofahrt immer sichern! Ein 20Kg schwerer koffer kann bis zu einer tonne aufprall gewicht haben. Heisst, auch ein kleiner Hund wird viel mehr aufprall gewicht haben (und das will man ja sich selbst und dem Hund ersparen!).

Noch ein ganz wichtiger tip für Spanien: seid vorsichtig. Lasst den Hund nie alleine in den Garten und habt immer ein Auge auf ihn. Hunde werden dort gerne gestohlen und weiterverkauft - ohne rücksicht auf verluste.

Antwort
von BrightSunrise, 63

Also wir haben unseren Hund (kleiner Rauhaardackel) bis jetzt immer angegurtet auf der Rückbank transportiert, da gab es nie Probleme.

Antwort
von Espana, 32

du musst die "Ladung (Hund)" sichern, ob auf der Rückbank mit spezial Rückhalte-Gurt, im Kofferraum mit Box oder Trenngitter.

Auch kleine Hunde dürfen nicht auf den schoss vorne sitzen, nicht mal im Fußraum.

Hund muss Chip haben

Eigentlich ist es in ganz Spanien verboten mit dem Hund eine Restaurant zu besuchen.

Achja nicht entfernen von Überbleibseln von Hunden kann bis zu 500,00€ Strafe kosten.

Antwort
von horizonld97, 64

Meines Wissens nach,müssen entweder in eine Box oder mit einem extra dafür gedachten Gurt auf die Rückbank geschnallt werden.

Antwort
von oki11, 62

Wir waren mit unserer Hündin in Spanien und da hat ein Brustgurt ( blos kein Halsband!!! ) für den Sicherheitsgurt völlig gereicht.

Antwort
von Miguel001, 41

Nur kleine Hunde müssen in eine Box. Die grösseren müssen nach hinten auf die Rückbank.

Kommentar von Espana ,

Kein Hund darf ohne Sicherung in Frankreich und Spanien transportiert werden. Hunde dürfen nicht nach vorne, geschweige denn in den Fußraum vorne. Kostet in Spanien € 400,00 Strafe.

Zudem muss der Hund in Spanien Chip haben € 250,00 Strafe wenn kein Chip

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten